Gadet-Programmierung: Wo speichern Gadgets die Daten?

Wie Gadgets programmiert werden, ist in diversen Internetbeiträgen angerissen. Für Anwender kann es interessant sein, zu erfahren, wo die Gadgets eigentlich die Daten ablegen.


Werbung

Ein Excerpt samt Einführung in die Konzepte von VBScript und JScript sowie HTML samt CSS findet sich auch in den weiter unten erwähnten Windows-Tricks-Büchern (Kapitel 23, "Windows Programmierung zum Nulltarif", Abschnitt "Gadget-Programmierung").

Für Anwender kann es interessant sein, zu erfahren, wo die Gadgets eigentlich die Daten ablegen. Da gibt es z.B. das Notizen-Gadget, in welchem sich Text ablegen lässt. Der Text bleibt auch beim Herunterfahren erhalten und verschwindet erst, wenn die Seite oder die komplette Notiz gelöscht wird. Kann man diese Notizinhalte eigentlich speichern?

Für Programmierer kommt die Fragestellung hinzu, wie sich eigentlich solche Dateninhalte speichern und lesen lassen.

Speichern und Lesen von Anwenderdaten

Zum Speichern und Lesen von anwenderbezogenen Daten wird innerhalb des Gadget von den Methoden der Klasse System.Gadget.Settings Gebrauch gemacht. Schreiben lassen sich Anwendungsdaten des Benutzers mit:


Werbung

System.Gadget.Settings.write("###name###", true);

und gelesen werden die Daten mit:

var txt = System.Gadget.Settings.readString("###name###");

Der Parameter "###name###" ist dabei ein frei wählbarer String für den Namen der Variablen, unter dem die Zeichenkette gespeichert wird.

Aber wo geht das Zeugs nun hin?

Die für Endanwender interessante Frage ist nun: Wo speichern die obigen Methoden denn nun die Daten. Oder anders gefragt: Wenn ich eine Notiz im betreffenden Windows Vista-Gadget eintippe, wie könnte ich die sichern bzw. wo kann ich nachsehen, ob die Daten noch da sind?


Werbung

Im Web ist da nichts beschrieben und ich habe etwas gesucht, bis ich die Lösung hatte. Der Ansatz ist eigentlich ziemlich trivial (quick and dirty). Da Gadgets keine Speicheroptionen haben, um Daten in Dateien zu schreiben, haben die Note-Gadget-Entwickler die obigen

System.Gadget.Settings.readString()-

und

System.Gadget.Settings.writeString()-Methoden

benutzt. Die Variablen werden damit in der Settings.ini gespeichert, die im Ordner

C:\Benutzer\<Konto>\AppData\Local\Microsoft\WindowsSidebar

zu finden ist. In der .ini-Datei findet sich für jede angelegte Variable ein Abschnitt, in dem die Daten als String kodiert werden. Sobald der Anwender die .ini-Datei im Windows-Editor öffnet, kann er auf die Daten zugreifen.

Die Sicherungsfunktion von Vista (Programm Sichern und Wiederherstellen sorgt also dafür, dass die Daten mit gespeichert werden.

Hinweis: Die obigen Ausführungen gelten auch für Minianwendungen unter Windows 7, die Daten im Benutzerprofil speichern.

Ähnliche Artikel:
1: Probleme mit Windows-Minianwendungen
2: Wo speichert Windows 7 die Gadgets?


Der Tipp stammt aus den von mir bei Pearson (Markt+Technik) publizierten Magnum-Titeln Windows Vista Home Premium Tricks, Windows Vista Ultimate Tricks und Windows Vista Businesss Tricks.

  Weitere Infos zu Windows 7 finden sich in meinen Windows 7-Titeln.

(c) by Günter Born www.borncity.de
The source of smart computer books


Werbung



Dieser Beitrag wurde unter Minianwendungen, Tipps, Windows 7, Windows Vista abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Gadet-Programmierung: Wo speichern Gadgets die Daten?

  1. Pingback: Probleme mit Windows-Minianwendungen « Borns IT- und Windows-Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.