Windows Explorer: Dateien lassen sich nicht mehr auswählen

Manche Benutzer berichten, dass sich im Windows Explorer plötzlich keine Mehrfachauswahl von Dateien mehr möglich ist. Ein anderer Effekt ist, dass im Kontakte-Ordner plötzlich Schaltflächen verschwunden sind. Oder die Symbolgrößen in Ordnerfenstern bleiben nicht mehr erhalten.

Ursache ist ein "Problem" in der Windows-Shell, die normalerweise die Zustände verschiedener Ordner in einer Art "MRU"-Liste speichert. Gelegentlich scheinen die Einträge in dieser Liste durcheinander zu kommen. Dann treten die unmöglichsten Effekte auf (z.B. Ordner zeigen plötzlich immer wieder andere Symbolgrößen).

Kur 1:

Die erste Kur besteht darin, die Ordnereinstellungen zurückzusetzen.

  1. Öffnen Sie ein Ordnerfenster und navigieren Sie zu einem Ordner.
  2. Klicken Sie in der Symbolleiste des Ordnerfensters auf die Schaltfläche Organisieren und wählen Sie im eingeblendeten Menü den Befehl Ordner- und Suchoptionen.
  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Ansicht auf die Schaltfläche Ordner zurücksetzen.

Mit etwas Glück ist dann das "Wehwechen" beim Schließen der Registerkarte über die OK-Schaltfläche kuriert.

Die Rosskur 2:

Schlägt die erste Kur nicht so richtig an und "kränkelt" die Ordneranzeige in Vista immer noch? Dann hilft nur noch die folgende Rosskur, bei der nach dem Prinzip Tabula-rasa vorgegangen wird:

  1. Rufen Sie den Registrierungseditor Regedit.exe auf (z. B. den Programmnamen im Schnellsuchfeld der Taskleiste eintippen und die Eingabetaste drücken).
  2. Navigieren Sie zum Zweig HKEY_Current_User\Software\Classes\Local Settings\Software\Microsoft\Windows\Shell.
  3. Löschen Sie in diesem Zweig den Schlüssel Bags und den Schlüssel BagsMRU.

Ganz Vorsichtige sichern den Inhalt des Zweigs Shell vor dem Löschen über den Befehl Exportieren im Menü Datei. Die Shell sollte den bzw. die Schlüssel nach dem nächsten Anmelden an der Shell neu aufbauen und die Probleme wie keine Mehrfachauswahl, fehlende Schaltflächen im Kontakteordner etc. sollten verschwunden sein.

Nachtrag: Von Mark Heitbrink stammt noch der Tipp, im Zweig HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\Local Settings\Software\ Microsoft\Windows\Shell\ die Unterschlüssel Bags\AllFolders\Shell anzulegen und dann den String-Wert Folder Type="NotSpecified" einzutragen (schaltet das automatische Ermitteln des Ordnertyps ab). Zudem sollten in HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\Local
Settings\Software\Microsoft\Windows\Shell
der DWORD-Wert BagMRU Size auf Dword:00002710 gesetzt werden (setzt den Cache auf 10.OOO Einträge). Der Newgroup-Beitrag von Mark beschreibt eine REG-Datei, die die fehlerhaften Registrierungseinträge beim Import löscht und zusätzliche Einträge vornimmt, um die Fehlertoleranz in Vista zu erhöhen.

Stopp: Eingriffe in die Registrierung können die Stabilität des Systems beeinflussen. Sie sollten also schon wissen, was Sie tun. Der obige Eingriff bleibt, sofern korrekt ausgeführt, ohne weitere Folgen und kuriert das Problem. Sie führen die Eingriffe aber immer auf eigenes Risiko aus.


Der Tipp stammt aus den von mir bei Pearson (Markt+Technik) publizierten Magnum-Titeln Windows Vista Home Premium Tricks, Windows Vista Ultimate Tricks und Windows Vista Businesss Tricks.


Günter Born (c) 2007

www.borncity.de
the source of fine computer books,
because technology counts!

Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows Vista abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Windows Explorer: Dateien lassen sich nicht mehr auswählen

  1. Pingback: Windows Virtual PC: Keine VMs anlegbar « Borns IT- und Windows-Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.