Media Center spielt keine VOBs

Wer den Inhalt einer DVD-Video auf die Festplatte kopiert, wird feststellen, dass der Film aus dem betreffenden Ordner der Festplatte im Windows Media Center nicht abgespielt werden kann.


Werbung

Dieses Problem kann mit einem Eingriff in die Registrierung korrigiert werden.

  1. Starten Sie den Registrierungseditor Regedit (z. B. über das Schnellsuchfeld) und navigieren Sie zum Zweig HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows
    \CurrentVersion\Media Center\Settings\DvdSettings
    .
  2. Wählen Sie den im Schlüssel aufgeführten Stringwert ShowGallery per Doppelklick an, setzen Sie den Wert von “play” auf “Gallery” um und schließen Sie den Registrierungseditor.

Nach diesem Eingriff sollte die Wiedergabe von VOB-Dateien als Video nach dem nächsten Start des Media Center funktionieren.

Die Alternative besteht dain, die VOB-Dateien auf der Festplatte auf die Dateinamenerweiterung .mpg umzubenennen. Weiterhin müssen Sie die .ifo-Dateien löschen. Auch dann sollten die .mpg-Dateien in der Ordneranzeige des Media Center erscheinen und wiedergegeben werden können.

Ähnliche Beiträge:
1: Windows Media Center (Blog-Beiträge)


Der Tipp stammt aus den von mir bei Pearson (Markt+Technik) publizierten Magnum-Titeln Windows Vista Home Premium Tricks, Windows Vista Ultimate Tricks und Windows Vista Businesss Tricks.


Günter Born (c) 2007 www.borncity.de
the source of fine computer books,
because technology counts!


Werbung



Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Tipps, Video/Foto/Multimedia, Windows Media Center, Windows Vista abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.