Windows Mail-Posteingang ist plötzlich leer/gelöscht

Gelegentlich gibt es den Hilferuf erschreckter Anwender von Windows Mail, dass der Posteingang plötzlich leer sei und alle Mails gelöscht wären.


Werbung



Zur Vorgehensweise: Der Anwender holt sich die Nachrichten vom E-Mail-Server und klickt diese anschließend kurz an, um sie in der Vorschau oder im Nachrichtenfenster zu überfliegen. Dann wird Windows Mail geschlossen, um die Nachrichten zu einem späteren Zeitpunkt in Ruhe zu lesen und zu bearbeiten.

Aber beim nächsten Start von Windows Mail kommt dann der große Schreck, der Ordner Posteingang ist leer. Nur neu vom Server heruntergeladene und noch ungelesene Nachrichten tauchen ggf. auf.

Die Lösung: Leerer Ordner oder leere Anzeige?

In diesem Fall ist die Lösung des Problems ziemlich einfach. In der Regel sollten die Nachrichten nicht gelöscht sein, sondern ein Feature von Windows Mail hat mal wieder zugeschlagen. Abhilfe bringt folgendes:

  1. In Windows Mail den Ordner Posteingang in der Ordnerliste markieren.
  2. Dann im Menü Ansicht die Befehle Aktuelle Ansicht ->Alle Nachrichten anzeigen wählen.

Dann sollte die Nachrichtenleiste wieder viele, viele Nachrichten anzeigen. Die Ursache des Übels: Der Anwender hat es irgendwie geschafft, die Option Gelesene Nachrichten anzeigen zu aktivieren, ohne sich dessen bewusst zu sein. Kleine Ursache, große Wirkung.


Der Tipp stammt aus den von mir bei Pearson (Markt+Technik) publizierten Magnum-Titeln Windows Vista Home Premium Tricks, Windows Vista Ultimate Tricks und Windows Vista Businesss Tricks.


Günter Born (c) 2008 www.borncity.de
the source of fine computer books,
because technology counts!

Kommentare

steveleader, Sonntag, 19. April 2009, 21:24


Werbung

super tipp

vielen dank für den tollen beitrag, hat mir grad super geholfen und einiges an eigener recherche gespart


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows Vista abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.