Papierkorb wird nicht geleert

Gelegentlich stellen Anwender fest, dass der Papierkorb bei Anwahl des Kontextmenübefehls Papierkorb leeren weiterhin mit einer oder oder mehreren Dateien gefüllt bleibt.


Werbung



Ursache kann einmal eine Schutzfunktion eines Security-Pakets (z. B. Papierkorbschutz bei Norton Security) sein. Oder eine Datei im Papierkorb wird durch eine Anwendung bzw. falsch gesetzte Zugriffsberechtigungen blockiert. Im ersten Fall ist die Schutzfunktion der Anwendung abzuschalten. Bei einer Blockade durch eine Anwendung hilft eventuell ein Systemstart.

Falls die Shell sich hartnäckig weigert, den Papierkorb zu leeren, hilft nur noch Brachialgewalt.

  1. Tippen Sie den Befehl cmd im Schnellsuchfeld ein.
  2. Starten Sie den angezeigten Befehl Eingabeaufforderung über den Kontextmenübefehl Als Administrator ausführen.

Jetzt sollte das Fenster der Eingabeaufforderung mit dem Hinweis "Administrator …." erscheinen. Geben Sie im Fenster der Eingabeaufforderung die nachfolgenden Befehle ein.

CD \
attrib -s -h $RECYCLE.BIN
rd /s $RECYCLE.BIN

Jeder Befehl ist mit der Eingabetaste abzuschließen. Nach dem Neustart des Rechners wird ein neuer Papierkorbverzeichnis angelegt und das Desktop-Symbol sollte jetzt einen leeren Papierkorb anzeigen.

Beachten Sie, dass dieser Eingriff auf eigenes Risiko erfolgt.


Der Tipp stammt aus den von mir bei Pearson (Markt+Technik) publizierten Magnum-Titeln Windows Vista Home Premium Tricks, Windows Vista Ultimate Tricks und Windows Vista Businesss Tricks.


Günter Born (c) 2007 www.borncity.de

the source of fine computer books,

because technology counts!


Werbung


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Tipps, Windows 7, Windows Vista abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.