Windows Media Player meldet DRM-Fehler

Immer wenn DRM-geschütztes Material im Windows Media Player nicht wiedergegeben werden kann, steht man als Anwender ziemlich dumm da. In diesem Beitrag werfe ich einen kurzen Blick auf Fehlercodes, die der Windows Media Player liefern kann und erläutere, wie sich ein DRM-Problem ggf. lösen lässt.


Werbung



Ich habe ja bereits mehrfach über DRM-Probleme im Windows Media Player berichtet.

  • Tritt der Fehlercode 0xC00D11DD beim DRM-Update auf, finden Sie unter  [1] Informationen zum Lösen des Problems.
  • Meldet der WMP plötzlich den Fehler 0xC00D11B1 bei der Wiedergabe von DRM-Titeln? Dann lesen Sie unter [2], was dagegen zu tun ist.
  • Sind im WMP nur 30 DRM-geschützte Titel wiedergebbar, und dann ist ein Neustart fällig? Das Thema habe ich unter [3] behandelt.
  • Wie Sie sich vor dem Problem schützen, dass im WMA-Format gerippte Musikstücke plötzlich nicht mehr auf einem anderen System abspielbar sind, ist Gegenstand des Beitrags unter [4].

Unter dem Strich kann man schon den Eindruck gewinnen, dass der Windows Media Player 12 ein ganz schönes “Sensibelchen” ist. Zusätzlich installierte Komponenten tun dann ein Übriges, um den Player auf’s Kreuz zu legen.

Fehlercode 0xC00D11E2, was ist das nun schon wieder?

Zwischenzeitlich kann ich mir die Finger wund bloggen, um Lösungen für die diversen Fehlermeldungen des Windows Media Player und der Audio-Wiedergabe zu dokumentieren. Unter [5] findet sich eine separate Kategorie, in der man je nach Gusto fündig werden kann.

Als ich unter [6] wieder einmal auf einen Hilferuf der Art “DRM geschützte Dateien lassen sich nicht mehr abspielen” stieß, tauchte der Fehlercode 0xC00D11E2 auf. Laut Anwender kam der Hinweis "Eine Windows DRM Komponente hat ein Problem festgestellt. Wenden sie sich an den Microsoft Produktsupport. (0xC00D11E2)" – super, also wieder mal ein DRM-Problem. Und noch blöder: Der Anwender hatte die Hinweise im Internet zum Updaten der DRM-Komponenten befolgt. Und nun ging gar nix mehr.

Meine Recherche ergab: Dieser Fehler kann sowohl auf eine abgelaufene DRM-Authentifizierung als auch einen beschädigten DRM-Cache hinweisen. Bei ersterem muss die DRM-Lizenz vom Musik-Shop erneuert werden. Bei letzterem hilft das Zurücksetzen des DRM-Cache.

DRM-Komponenten zurücksetzen

Wie sich der DRM-Cache manuell zurücksetzen lässt, habe ich unter [1] beschrieben. Um nicht jedes Mal manuell in den “Innereien des Systems” herumfuhrwerken zu müssen, kann man auch einen clevereren Ansatz wählen. Nein, ich meine jetzt nicht, irgend ein Tuning-Tool oder einen Registry-Cleaner auf das System loszulassen.

Vielmehr gilt es, ein FixIt-Tool von Microsoft einzusetzen. Unter [7] lässt sich die Datei ResetDRM.exe herunterladen. Nach dem Download müssen Sie den Windows Media Player-Netzwerkfreigabedienst beenden.

Hierzu tippen Sie Dienste im Suchfeld des Startmenüs ein, und drücken die Tastenkombination Strg+Shift+Enter. Nach Bestätigung der Benutzerkontensteuerung suchen Sie im Fenster Dienste nach “Windows Media Player-Netzwerkfreigabedienst”, doppelklicken auf den Dienst und beenden diesen auf der Registerkarte Allgemein.


Werbung

Anschließend kann die Datei ResetDRM.exe ausgeführt werden. Diese setzt das DRM-System von Windows 7 zurück. Nach diesem Vorgang sollte Windows neu gestartet und ggf. der Windows Media Player-Netzwerkfreigabedienst erneut auf “Automatisch” beim Start gestellt werden. Dann ist zu prüfen, ob die DRM-Fehler verschwunden sind.

Überblick im Chaos der Fehlercodes gefällig?

Angesichts der vielen Fehlermöglichkeiten wäre es irgendwie hilfreich, wenn man so etwas wie eine Übersicht über die diversen Fehlermeldungen des Windows Media Player hätte, die eventuell noch einen Hinweis auf die Ursache liefert. Als ich auf den Hilferuf unter [6] stieß, habe ich mit der Recherche begonnen. Und ich bin unter [8]fündig geworden. Dort hat Josh Poley die Fehlercodes des Facility Media-Servers in einer Tabelle dokumentiert. Diese stammt zwar aus dem Jahr 2008, ist aber als Referenz zur Analyse der Ursache vieler WMP-Fehlercodes mitunter ganz hilfreich. Unter [9] ist dagegen generell beschrieben, wie die HResult-Fehlercodes definiert sind. Mit den dort gegebenen Informationen lässt sich im Web weiter recherchieren.

Links:
1: Fehler 0xC00D11DD beim DRM-Update
2: Fehler 0xC00D11B1 bei DRM-Titeln im WMP 12
3: DRM: Nur 30 Titel im WMP abspielbar
4: WMP: WMA-Dateien nicht abspielbar
5: Weitere Blog-Beiträge zum WMP
6: DRM geschützte Dateien lassen sich nicht mehr abspielen
7. ResetDRM-Tool (Microsoft)
8. Windows Media Player-Fehlercodes
9: HRESULT Values (Windows-Fehlercodes)


Werbung

(c) by Günter Born www.borncity.de
The source of smart computer books


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Tipps, Windows 7, Windows Media Player, Windows Vista abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Windows Media Player meldet DRM-Fehler

  1. Pingback: MagicOfWord – Die Zitate und Sprüche Community » Blog Archive » Software f

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.