Microsoft Security Essentials auf 2.0 updaten

Microsoft Security Essentials reicht zur Absicherung von Windows gegen Viren und Schadsoftware eigentlich aus. Gestern hat Microsoft aber ein Security Advisory herausgegeben, die auf ein potentielles Problem in der MS Malware Protection Engine hinweist [1].


Anzeige

Problem ist wohl, dass ein Angreifer durch einen fehlerhaften Registrierungseintrag LocalSystem-Berechtigungen erlangen kann. Der Fehler betrifft eine zentrale Komponente (MS Malware Protection Engine), die neben Microsoft Security Essentials auch Forefront Client Security, Microsoft Malicious Software Removal Tool und weitere MS-Produkte tangiert.

Für Microsoft wird Update für die betroffenen Versionen der Malware Protection Engine bereitstellen. Zur Zeit geht Microsoft aber davon aus, dass keine besonderen Aktionen seitens der Anwender erforderlich sind. Wer noch die Microsoft Security Essentials in der Version 1.x einsetzt, sollte allerdings die Gelegenheit nutzen, auf die Version 2.x zu aktualisieren [2].

Links:
1: Microsoft Security Advisory (Englisch)
2: Microsoft Security Essentials 2.0


Werbung


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Virenschutz, Windows 7, Windows Vista abgelegt und mit Malware Protection Engine, MSE verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Microsoft Security Essentials auf 2.0 updaten

  1. Pingback: Live-Virenscanner: MS Standalone Sweeper « Borns IT- und Windows-Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.