Windows 7 Update-Fehler 641 und 80070641

Manche Windows 7-Anwender haben das Problem, das Updates nicht funktionieren und der Fehlercode 641 oder 80070641 gemeldet wird. Der Beitrag versucht Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen.


Werbung


Auf den Fehler wurde ich erstmals in einer Forendiskussion [1] aufmerksam. Unter [2] findet sich eine länger englischsprachige Diskussion in einem Microsoft-Forum mit einigen Handlungsanweisungen. Neben dem Stoppen des Installer-Diensts samt neu registrieren des Windows Installers wurde auch der KB-Artikel 818018 [3] zur Fehlerbehebung vorgeschlagen.

Der Artikel geht auf das Problem ein, dass die Proxy-Einstellungen des Internet Explorer den Download von Updates verhindern und ein Timeout-Fehler ausgelöst wird. Da der KB-Artikel sich auf die englische Sprache bezieht, hier einige Hinweise, was zu überprüfen ist.

  • Rufen Sie im Internet Explorer über die Menüschaltfläche Extras den Befehl Internetoptionen auf und klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein auf die Schaltfläche Sprachen. Überprüfen Sie, ob im angezeigten Dialogfeld die Sprache auf Deutsch de-DE (bzw. auf der Sprache des Betriebssystems) steht.
  • Setzen Sie auf der Registerkarte Sicherheit die Einstellungen für die Internetzone auf die Standardstufe zurück. Ggf. müssen Sie auf die Schaltfläche Stufe anpassen und im Zusatzdialogfeld auf Zurücksetzen klicken.
  • Fügen Sie die Windows Update-Seite und die Microsoft Update-Webseite zur Liste der vertrauenswürdigen Sites hinzu.
  • Überprüfen Sie, ob die Internet Explorer-Einstellungen korrekt konfiguriert sind. Notfalls den IE auf der Registerkarte Erweitert zurücksetzen.

Weiterhin empfiehlt der KB-Beitrag, die Datums- und Zeiteinstellungen sowie die Zeitzone zu verifizieren. Zusätzlich können fehlerhafte Proxy-Einstellungen die Verbindungsaufnahme zum Update-Server verhindern (in den Internetoptionen des IE überprüfbar).

Falls diese Maßnahmen nicht helfen, kann auch Windows Update über die unter [4] genannten Maßnahmen repariert werden. Sofern eine Dritthersteller-Firewall oder eine Internet Security Suite installiert ist, empfiehlt es sich, diese testweise zu deininstallieren und ein Removal Tool des betreffenden Herstellers auszuführen. Unter [5] findet sich zudem eine Übersicht, wie sich Update-Fehler analysieren und beheben lassen. Der unter [6] genannte KB-Artikel bezieht sich auf ein Problem, bei dem fehlerhafte DCOM-Einstellungen zu einem Timeout im Windows-Installer führen. Der Artikel skizziert, wie DCOM-Berechtigungen überprüft werden können. Allerdings ist der Artikel bereits recht alt und auf Windows 98 bzw. Windows XP abgestimmt, so dass die Ausführungen unter Windows 7 mit Vorsicht zu genießen sind. Vielleicht hilft trotzdem eine der Maßnahmen, das Update-Problem zu beheben. In [2] endeten die Reparaturversuche aber damit, dass das System auf den Werksauslieferungszustand zurückgesetzt werden musste.

Links:
1: Microsoft Forendiskussion
2: Microsoft Forendiskussion (Englisch)
3: Microsoft KB-Artikel 818018 (Englisch)
4: Windows-Update-Ärger? Die clevere Reparatur!
5: Update-Fehler-Troubleshooting FAQ
6: Microsoft KB-Artikel 319624

 


Werbung



Über Günter Born

IT-Autor, Blogger borncity.de
Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Update, Windows 7 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Windows 7 Update-Fehler 641 und 80070641

  1. DanaScully6 sagt:

    Habe alles ausprobiert! Geholfen hat nun aber ein anderer Trick.

    -Clean up herrunter auf usb stick geladen
    -Neues Benutzerkonto angelegt
    -da den clean up drüber laufen lassen 500 fehler gefunden!
    -dann auf dem eigentlichen Konto drüber laufen lassen 40 Fehler gefunden!
    und siehe da alles funktioniert wieder.

    I´m happy!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>