Arbeitet Microsoft an Bing Live Tiles?

Wie es ausschaut, arbeitet Microsoft daran, die Oberfläche seiner Produkte und Dienstleistungen zu vereinheitlichen. So findet die Metro-Oberfläche von Windows Phone 7  in der tile-basierenden Windows 8-Startseite eine Entsprechung. Nun hat Rafael Rivera in seinem WithinWindows.com-Blog einen Screenshot der Bing-Suchseite gezeigt, in dem auch die Live Tiles am unteren Rand der Seite zu sehen sind.


Werbung


Auch die Site neowin.net hat hier einen Screenshot mit der erweiterten HTML5-Oberfläche von Bing gezeigt.

 
(Quelle: Neowin.net)

Zwischenzeitlich ist die Anleitung von Rafael Rivera, wie man diese Funktion durch Manipulation des Bing-Cookies aktivieren kann, wieder gelöscht. Der Hintergrund (der Verlauf der Suchanfragen wird öffentlich einsehbar) ist in den Blog-Kommentaren beschrieben. Scheinbar bastelt Microsoft an einigen Stellen an Neuerungen und lässt immer wieder mal kurzzeitig einen Teaser raus, um die Leute bei Laune zu halten.

Google will auch Bing sein – oder doch nicht?

Mit der Metro-Oberfläche hat Microsoft wohl den Nerv der Zeit getroffen. Mal schauen, was Google dazu sagt. Jedenfalls beobachtet Google sehr genau, was Microsoft so macht. Gehört bei Bing der vom Benutzer wählbare Hintergrund zu den beliebtesten Features, experimentiert Google offenbar mit etwas ähnlichem. Wie diverse Webseiten, u. a. Techie-Buzz.com berichteten, hat Google auch kurzzeitig einen benutzerdefinierten Hintergrund für die Suchseite angeboten. Hat natürlich zu erbosten Reaktionen “google new background ist not Bing” von Google-Nutzern geführt.

Um die Suchmaschine Wolfram Alpha von Wolfram Research ist es ja ziemlich ruhig geworden. Na ja, wer sich da mal selbst “ergoogelt” wird mitunter gänzlich neue Erkenntnisse erlangen. Nun schickt sich das Unternehmen an, nichts geringeres als ein neues Dokumentformat CDF ins Rennen zu schicken. Hab zuerst Credit Default Swaps (CDS) gelesen und war erschrocken. Aber was Spiegel Online hier berichtet, hört sich ganz gut an. Könnte den Freunden von PowerPoint und Excel eine gänzlich neue Spielwiese bieten. l

Auch das noch …

Mit “Copy-Shops” der anderen Art haben ja unsere Freunde in China so ihre Erfahrungen.  Die Tage rauschte nun eine Meldung durch’s Web, dass die Chinesen sogar Apple Stores kopieren (hier die Original-Story).

Hat zwar nix mit Microsoft zu tun, aber Apple ist nach wie vor auf dem Radar. Die schreiben zwar richtig gute Geschäftszahlen, verlangen von ihren Nutzern aber Leidensfähigkeit. Hatte ich hier berichtet, dass Mac OS X Lion final sei, es aber Probleme mit der Software gibt, kann man nun nachlegen. Nicht nur die Musik-Fuzzies haben da ihr Leid mit dem neuen Lion. Wie neowin.net hier berichtet, wirft das neue Mac OS X 10.7 auch Adobe Produkte wie Photoshop und Flash auf’s Kreuz. Hält die Leute trotzdem nicht davon ab, gleich am ersten Tag 1 Million Mal die neue Version für 24 Euronen (na ja, US $ werden es ein paar mehr sein) herunterzuladen. Auch eine Art Inflationsschutz, denn wenn die Amis in ein paar Tagen im Staatshaushalt Pleite gehen, läuft da nix mehr mit “charge my credit card” …

Aber auch bei Microsoft läuft’s nicht schlecht. Neowin.net berichtet hier, dass fast 5 Prozent der Tablet PCs doch mit Windows 7 ausgeliefert werden (hätten die solche Zahlen bei Windows Phone 7, würden die Luftsprünge machen). Und das, obwohl Windows 7 oft als “ungeeignet für Tablets” kritisiert wird. Na ja, Android hat zwischenzeitlich einen Marktanteil von 30 Prozent am Tablet PC-Markt, aber Apple dominiert den Markt nach wie vor. Und damit kommt unweigerlich die Frage, welchen Einfluss wird Windows 8 da haben? Keine Ahnung, man wird sehen. Momentan macht Microsoft mit seinen Quartalszahlen zwar eine gute Figur. Aber Spiegel Online bringt es mit dem Aufmacher Microsoft hadert mit dem iPad-Boom aufs Tablett. In Redmond hat man zwar sehr positive Quartalszahlen hingelegt. Aber die Aktienmärkte reagieren verhalten (meine zwei MS-Aktien dümpeln da so dahin). Windows schwächelt nach Ansicht der Beobachter beim Absatz.

Also Zeit, dass Microsoft da langsam ein paar Briketts auf den Grill legt. Jedenfalls wird es ein “heißes nächstes halbes Jahr” – und wenn ich momentan so meine Erfahrungen mit iOS und Android als Tablet- und Netbook-Betriebssystem in eine Kiste werfe und kräftig schüttele, kommt nur eine Erkenntnis raus “wird langsam Zeit, dass da ein ausgewachsenes Betriebssystem auf die Geräte kommt, wo man auch mit arbeiten kann”.

Thx good, it’s friday …


Werbung


Teilen auf Google+

Über Günter Born

IT-Autor, Blogger borncity.de
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Windows 8 Beta abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>