Apples neues altes iPhone

Na war das ein Hype, gestern Abend. Eigentlich wollte ich ja ein wenig zu Windows 8 recherchieren. Pustekuchen: Engadget.com und diverse andere Websites nicht bzw. kaum mehr erreichbar – alle Welt versuchte wohl irgend etwas von der Apple-Präsentation zu erhaschen. Was ich in diversen Ticker-Einblendungen auf Seiten, die sich abrufen ließen, lesen konnte, war nur zum Gähnen. Ich hab mir dann irgendwann eine TV-Sendung (Frontal21: Ausgebeutet für das iPhone) reingezogen und bin früh schlafen gegangen. Und heute Morgen bin ich dann schon von meiner Frau am Frühstückstisch begrüßt worden, “Apple hat ein neues, altes iPhone”.


Werbung


Da scheint es ja gestern ziemlich lange Gesichter an den Monitoren gegeben zu haben. Irgendwo tröpfelten “Live Blog”-Nachrichten bei diversen Websites ein: Jubelarie auf’s iPod, auf’s iPad und wie toll das iPhone sei. Und dann gab’s da noch die Spracherkennungssoftware Siri (Abfallprodukt einer aufgekauften Firma und seit 2009 erhältlich) – so richtig hab ich es nicht mehr verfolgt, denn recht schnell ging das Gerücht um, dass nur ein “runderneuertes” iPhone 4S präsentiert würde. Und prompt kamen die ersten Kommentare von Enttäuschten.

Gewundert habe ich mich aber schon etwas. Wieso dieser Hype? So ganz sauber ticken die Leute nicht mehr. Erst kürzlich hatte ich doch gelernt, dass Apple die “wertvollste Firma der Welt”, zumindest gemessen am fiktiven Aktienkurs sei. Bei etwas Nachdenken sollte man schon darauf kommen, dass da wohl eine Blase produziert wurde und ganz schnell platzen kann. Und bereits während der Apple-Präsentation lief dann ein Börsenticker, dass der Kurs der Apple Aktie um 5% eingebrochen sei. Sind momentan zwar nur noch –2,2%, aber der Kurs ist im Sinkflug.

Und “the best feature of the new iPhone 4S is”? Hier hat’s ein “Insider” auf den Punkt gebracht. Irgendwie sieht das Ganze wie ein angestochener Luftballon aus. Der Markt hat ein neues iPhone 5 erwartet, herausgekommen ist ein runderneuertes altes iPhone 4 mit dem Beinamen S. “Die ganz großen Erwartungen hat Apple mit der Präsentation des neuen iPhone nicht erfüllen können” so der Analyst Carsten Müller von FM Research.

Und unterm Strich?

Ein schnellerer Prozessor, eine verbesserte Kamera und ein sprachgesteuerter Assistent mit Namen Siri. Ach ja, eine neue iOS-Version 5 soll’s auch geben, und schwerer ist das Teil und weniger Standby-Zeit kann es auch. Ich erspare mir die Details nachzubeten. Sowohl Spiegel Online als auch heise.de und PC Welt haben Beiträge rund um das Teil. Kurios mutet für mich dabei dieser Spiegel Online-Artikel “Neues iPhone 4S im Test” an. Ist erst gar nicht mit dem Namen des Redakteurs gekennzeichnet. Entweder hat man einen Praktikanten nach London geschickt, oder man musste auf biegen und brechen versuchen, noch etwas zur Kompensation der Reisekostenabrechnung fabrizieren. Scheinbar wachsen in Cuppertino die Bäume auch nicht mehr in den Himmel.

Mir kommt es vor, dass da ein Großmaul kräftig aufgetrumpft hat, dann aber nicht liefern konnte – kennen wir irgendwie von einer deutschen Partei, die gerade verdampft. Und mobilbranche.de fasst es hier nochmals zusammen: Im Amiland wird das Teil quasi verschenkt, wenn man einen Vertrag bei einem Provider abschließt. Viel spannender wird es sein, zu beobachten, ob Samsung den Vertrieb des iPhone 4s verhindern kann (siehe auch hier).

Fazit: Die Welt hat demnächst wohl ein neues altes iPhone 4S – und in China ist wieder ein Sack Reis umgefallen. Beide Ereignisse haben den Weltenlauf aber nicht wirklich beeinflusst. Harte Zeiten, für die Apple Fan Boys. Und wenn ich mir diesen Frontal21-Beitrag Ausgebeutet für das iPhone! ansehe, weiß ich nicht, wie man sich noch ein Apple-Teil reinziehen kann.

[Update: Zwischenzeitlich analysieren auch andere das gestrige Event. So fragt Spiegel Online “Schwächelt Apple etwa"?” und konstantiert, dass der Konzern in der Normalität angekommen sei. Erinnert mich an Media Markt, die vor Jahren mit der Werbung “Wir können nur billig” ein Momentum geschaffen haben, von dem sie nicht mehr runter kommen und nun fleißig die “Welle bis zum Untergang” reiten dürfen.]


Werbung



Über Günter Born

IT-Autor, Blogger borncity.de
Dieser Beitrag wurde unter *my 2 cents abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>