simvalley Smartphone & Tablet-PC "SPX-5 UMTS"

Pearl hat im aktuellen Katalog ein 5,2 Zoll Dual-SIM Smartphone simvalley SPX-5 UMTS im Angebot. Das Gerät interessierte mich, weil es mit UMTS und Dual-SIM ausgestattet ist. Der 5,2 Zoll große Bildschirm verspricht zudem so etwas wie Tablet PC-Feeling, obwohl es sich um ein Smartphone handelt. Einen Tag vor Weihnachten habe ich ein Exemplar als Teststellung erhalten und gleich in Augenschein genommen.


Werbung



Unboxing des simvalley SPX-5 UMTS

Hier ist die Box mit dem simvalley SPX-5 UMTS beim Eintreffen zu sehen. Dual-SIM, 5,2 Zoll Dual-Touch-Display und Android 2.3.

Hier ein Blick in die geöffnete Box mit dem Smartphone – ganz schön groß, das 5,2 Zoll-Display. Aber genau das reizte mich an dem Teil – wollte ich doch ein ablesbares Display, mit dem man auch noch telefonieren kann.

Der Lieferumfang besteht aus dem Smartphone, dem Akku, einem Netzstecker, einem USB-Daten-/Ladekabel und einer gedruckten Kurzanleitung. Der Stecker lässt sich mit dem USB-Datenkabel zum Laden des Akkus verwenden. Alternativ kann dieses USB-Kabel mit einer USB-Buchse des Rechners verbunden werden.

Was mir gut gefällt, ist der auswechselbare Akku, bei Pearl gibt es einen Reserve-Akku für 14,90 Euro, der mit 3,7V daherkommt und sich über die 5 Volt der USB-Schnittstelle aufladen lässt.

Das in der Anleitung angegebene Headset sowie die CD mit dem Handbuch ist allerdings nicht im Lieferumfang enthalten – es handelt sich um einen Druckfehler. Die Bedienanleitung lässt sich aber als PDF-Datei vom Pearl-Server herunterladen [2].

Die technischen Daten


Werbung

Das Smartphone besitzt einen kapazitiven Multi-Touchscreen mit einer Bilddiagonale von 5,2 Zoll (13,2 cm). Der Touchscreen besteht aus kratzfestem H4-Glas, laut Hersteller mit einer Spezial-Beschichtung gegen Fingerabdrücke (obwohl diese durchaus sichtbar sind). Das Display besitzt eine Helligkeit von 300 cd/m sowie eine WVGA-Auflösung von 800 x 480 Pixel.

Ein 650 MHz-Prozessor sowie eine 300 MHz Graphikeinheit mit 3D-Grafikbeschleuniger sorgen für eine schnelle grafische Ausgabe und gute Performance (Pearl spricht von 1 GHz ‘Performance’). Der Arbeitsspeicher umfasst 512 MB RAM, ein interner Flash-Speicher von 256 MB ist allerdings recht knapp, kann aber über eine externe microSD-Karte auf bis zu 32 GB erweitert werden.

Eine Rückseitenkamera mit 8 Megapixel Auflösung und Autofokus ermöglicht die Aufnahme von Fotos und Videos. Die Frontkamera (VGA-Auflösung) kann für Video-Telefonie verwendet werden, besitzt aber eine recht flaue Bildqualität.

Das simvalley SPX-5 unterstützt WLAN 802.11 b/g (bis 54 MBit/s) sowie mobiles Internet (HSDPA 3.5G bis 14,4 MBit). Zum Telefonieren steht Quadband: GSM 850/ 900/ 1800/ 1900 zur Verfügung. Das Smartphone ist SIM-Lock-frei. Interessant ist, dass beide SIM-Karten laut Hersteller aktiv und so anrufbar sind – muss ich aber noch testen.

Ein Datenaustausch ist per HSDPA 3.5G, WLAN, GPRS EDGE, Bluetooth 2.1 EDR mit A2DP für kabellose Stereoübertragung und per USB-Verbindung möglich.

Ein G-Sensor dient zur Bewegungssteuerung und ein integrierter GPS-Empfänger ermöglicht eine weltweite Positionsbestimmung und Navigation.

Ausgestattet ist das simvalley SPX-5 mit Android 2.3, auf dem verschiedene Google Apps wie Google Mail, Google Message, Google Maps und Google App-Market vorinstalliert sind. Über entsprechende Player können Multimediadateien wie Videos (MPEG4, H.263, H.264, WMV), Audio (MP3, MIDI, AAC, eAAC+, AMR, OGG, WMA, PCM, WAV) und Fotos (JPEG, GIF, BMP, PNG) wiedergegeben werden.

Ein 3,5-mm-Stereo-Klinkenbuchse sowie ein microUSB 2.0-Anschluss ermöglichen den Anschluss eines Headset sowie eine Datenverbindung mit einem PC.

Der Lithium-Ionen-Akku (3,7V, 2.500 mAh) soll laut Hersteller im Standby bis 200 Stunden und zum Telefonieren bis 4 Stunden reichen.

Das simvalley SPX-5 besitzt die Abmessungen 150x81x11 mm und ein Gewicht inkl. Akku von 208 Gramm. Das simvalley SPX-5 ist inklusive Ladestecker, USB-Kabel und deutschem Handbuch für 229,90 Euro bei Pearl erhältlich.

Ähnliche Artikel:
i: simvalley Smartphone & Tablet-PC “SPX-5 UMTS”
ii: Simvalley SPX-5 UMTS FAQ
iii: Hands-on simvalley “SPX-5 UMTS” – Teil 1

a: 7 Zoll Pearl Touchlet Tablet PC X7G Teil 1
b: simvalley Android Dual-SIM-Smartphone “SP-60 GPS”
c: Dateiaustausch zwischen Android und Windows I
di: MyPhoneExplorer: Zugriff auf Android-Geräte
e: simvalley SP-60: Speicher als Wechseldatenträger
f: Hands-on Pearl Touchlet Tablet PC X7G Teil 3

Links:
1: Produktseite SPX-5 UMTS bei Pearl
1a: Produktseite SPX-5 bei Pearl (GPRS-Variante)
1b: Reserve-Akku bei Pearl
1c: Akku mit hoher Kapazität bei Pearl
1d: Mini-Tastatur & Dockingstation bei Pearl
1e: Navi-Upgrade-Kit bei Pearl
1f: Echtleder-Tasche für SPX-5 (bei Pearl)
2: Handbuch zum simvalley SPX-5
3: Schnellstartanleitung

4: Pearl SPX-5: Ein Galaxy Note in billig? (AndroidPit)
5: Simvalley SPX 5 (Kurzvorstellung aereamobile.de)
6: Dual-SIM-Smartphone Simvalley SPX-5 UMTS im Test /teleinfo.de)
7: Simvalley SPX-5: Pearl-Smartphone mit Riesen-Display ComputerBild
8: Daten bei heise Mobil
9: Simvalley SPX-5 UMTS – Erste Eindrücke (giga.de)
10: Kurzbericht bei testbericht.de
11: simvalley MOBILE SPX-5: Dual-SIM-Smartlet mit 5,2-Zoll-Display
12: Diskussionstread bei Android-Hilfe.de
13: Diskussion bei mobi-forum.de
14: Kurzbericht bei SmartPhoneFan.de


Werbung


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Android, SmartPhone, Tablet PC abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu simvalley Smartphone & Tablet-PC "SPX-5 UMTS"

  1. eliblitz sagt:

    Handling ist ok. Kameras sind beide grottenschlecht.

  2. Günter Born sagt:

    @eliblitz: Danke für’s Feeback. Bei der Frontcam mit VGA-Auflösung gebe ich dir Recht, da ist das Bild verrauscht. Bei der Rückseitenkamera fand ich das Bild nicht so schlecht – habe nur zwei Probeschüsse gemacht. Hab da aber nicht so die Vergleichsmöglichkeiten zu High-End-Geräten wie iPhone 4S oder Samsung Galaxy Nexus. Zumal jede popelige Digicam mit einem halbwegs vernünftigen Objektiv da natürlich Bildqualitäten, die um Größenordnungen besser sind, liefern dürfte.

    Ich habe aber über Weihnachen das Gerät mal etwas häufiger benutzt, bisher kann ich nur sagen: Bin begeistert – endlich ein Smartphone, wo ich auch ohne starke Lesebrille noch was erkennen bzw. lesen kann – und mit dem 5,2 Zoll habe ich eine “Mini-Tablet”, welches sich als Notnagel auch zum Lesen von eBooks oder Webseiten nutzen lässt. Details werde ich hier die kommenden Tage bloggen.

  3. Hallo,
    mein spx-5 umts ist mir leider am 4. Tag schon aus der Hosentasche gerutscht und das Glas ist mehrfach gesprungen. Es funktioniert noch, aber sollte repariert werden.
    Was nicht mehr funtkioniert, ist die Kopfhörerbuchse. Weil die zu tief im Gerät sitzt, macht der Stecker meiner teuren Bose-Ohrhörer nicht richtig Kontakt. Deshalb musste ich die stärker hineindrücken. Jetzt sind die Kontakte für Lautsprecher-Ausschalten scheinbar defekt: wenn ich den Ohrhörer einstecke, läuft schaltet der Lautsrecher nicht ab.

    Wo kann ich das Gerät reparieren lassen oder Ersatzteile herbekommen zur Selbstreparatur. PEARL repariert nicht! Von simvalley bekomme ich keine Antwort.
    Gruß Rolf Heitmüller

    • Günter Born sagt:

      Rolf, da ist mir leider auch nichts bekannt. Pearl bietet nichts an – und ich bin skeptisch, dass da irgend ein Ersatzteilservice aufgesetzt wird (die Geräte werden meines Wissens nach aus Teilen von Überproduktionen anderen Hersteller zusammengestellt – nur so ist der Preis zu erklären).

      Möglicherweise findest Du bei eBay was. Sorry, dass ich da nicht helfen kann.

  4. Pingback: [BLOCKED BY STBV] Simvalley SPX-5: Zugriff auf ‘Extra settings’ « Borns IT- und Windows-Blog

  5. Pingback: [BLOCKED BY STBV] Pearl Simvalley SPX-8 ICS-Smartphone im Anflug « Borns IT- und Windows-Blog

  6. Andy sagt:

    Hallo
    Habe simvalley spx 5 umts
    kann keine Verbindung zum PC herstellen -Laptop auch nicht,Debuggen nicht vorhanden,im GERÄTEMANAGER NICHTS zusehen Hardware suche nichts .
    Was kann ich tun ?????????????????????
    Brauche Hilfe um eine Antwort wäre ich sehr dankbar.
    MFG Andy H

    • Günter Born sagt:

      Verbindung zum PC bedeutet zwei Möglichkeiten: a) eine Einbindung als USB-Wechseldatenträger oder b) zum Debuggen über ADB. Für a) muss die USB-Verbindung explizit freigegeben werden (aus dem Statusbereich vom oberen Rand nach unten wischen und dann USB-Verbindung in den Optionen freigeben). Für b) muss die Debug-Option in den Einstellungen freigegeben werden. Sonst geht gar nichts. Ansonsten könnten Fremdvirenscanner noch Unsinn treiben – mehr fällt mir dazu nicht ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.