Sind Windows 8 Tablet PCs zu teuer?

Windows 8 soll ja dem Tablet PC-Markt neuen Schwung geben und ein Gegenstück zu Apples iPad setzen. Aber die Leute müssen das Ganze kaufen wollen und auch für nützlich befinden. Während die Branche bereits mit Dollarzeichen in den Augen auf den Start von Windows 8 wartet, gibt es immer wieder Wehmutstropfen, die da herunterfallen. Dazu gehört auch die Befürchtung, dass kein Mensch Windows 8-Tablet PCs kaufen will, weil die einfach nicht konkurrenzfähig sind.


Werbung


Eine solche Meldung wurde jetzt wieder vom Branchenblatt Digitimes gestreut. Das taiwanische Medienunternehmen rühmt sich ganz guter Kontakte zu den Herstellern von Elektronik in Taiwan und auf dem chinesischen Festland. In diesem Beitrag tituliert man, dass Windows on ARM-Tablet PCs wohl Probleme mit konkurrenzfähigen Preisen hätten.

Erste Abschätzungen ergeben, dass Tablet PCs mit Windows RT auf ARM-Plattformen in der Herstellung wohl zwischen 300 bis 350 US $ bei 10 Zoll Geräten kosten müssen. Bei einem 7 Zoll-Gerät sinken die Herstellkosten auf 150 bis 200 Dollar. Kommen jetzt noch 80 bis 100 US $ an Lizenzgebühren für Windows RT hinzu, liegt das Endergebnis bei 400 bis 450 US $ – wobei dann noch die Gewinn- und Handelsmargen addiert werden müssen.

Bei einem solchen Preis klappt das “Geschäftsmodell” für Windows 8 Tablet PCs aber nicht mehr, ist der Amazon Kindle Fire mit 7 Zoll Display doch für 199 US $ erhältlich. Und das 10 Zoll Tablet von Apple, das iPad 2 kann man für 399 US $ kaufen. Selbst das neue iPad geht für 499 US $ über den Ladentisch. Bei heise.de wird das Thema hier kurz adressiert.

Nun kann man postulieren, dass der Digitimes-Artikel ein erster Schuss im Preispoker mit Microsoft bezüglich Windows RT-Lizenzen sein kann. Aber das ist mir zu kurz gegriffen. Denn, wenn man bedenkt, dass der Käufer mit Windows RT ein Tablet PC erhält, was eigentlich nix kann, macht der Digitimes-Bericht irgendwo Sinn. Hier hatte ich ja bereits über die ”Probleme” gebloggt, die Intels Chef Otellini der ARM-Konkurrenz vorhersagt. Eigentlich macht ein Tablet PC mit Windows 8 auf ARM-Basis wenig Sinn – da das ganze Konzept von Microsoft zu stark kastriert wurde.

  • Windows-Anwendungen für ARM-Plattformen portieren? Ist in Windows RT nicht vorgesehen bzw. wird von Microsoft unterbunden.
  • Alternative Betriebssystem auf ARM-Tablet PCs installiert? Dürfte wegen fehlender Treiberunterstützung und durch Secure UEFI 2.3.2 unmöglich sein.
  • Mal schnell einen DVB-T-Stick an das Tablet anschließen, um DVB-T zu schauen? Was bei meinem x86-Tablet kein Problem darstellt (habe ich vorige Woche binnen 5 Minuten testen können), wird in der Final von Windows 8 unmöglich. Auf x86-Plattformen brauche ich Windows 8 Pro sowie das Media Center Add on. Auf ARM ist das aber nicht verfügbar. MPEG-2-Decoder wird es wohl kaum geben.
  • Drucken oder verschiedene Geräte mal “eben” anschließen, dürfte wegen fehlender Treiberunterstützung ebenfalls scheitern.

Und wenn ich an diesem Punkt angelangt bin, stellt sich mir wirklich die Frage, wer dann noch ein Windows 8 Tablet PC auf ARM-Basis braucht? Ein günstiges Surfbrett, mit dem ich ein bisschen Musik hören oder mal ein Youtube-Video schauen kann, bekomme ich für 100 bis 200 Euro im Android-Lager. Lege ich Wert auf etwas “Gediegenes”, greife ich gleich zum Apple iPad. Da bleibt kein Platz für ein Windows 8 Tablet. 

Das wird spannend, zu verfolgen, wie Microsoft bzw. die Hersteller in diesem Bereich punkten wollen. Wer sich bei heise.de die Kommentare zu diesem Artikel durchliest, bekommt einen ersten Eindruck, was von den Early Adopters über die ganze Sache gedacht wird.


Werbung

Windows 8

Weitere Infos zu Windows 7: 

(c) by Günter Born www.borncity.de
The source of smart computer books


Werbung

Über Günter Born

IT-Autor, Blogger borncity.de
Dieser Beitrag wurde unter Windows 8 Beta abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *