Pearl Touchlet X10 Screenshots – Teil V

Das Pearl Touchlet X10 ist ein 10 Zoll Android-Tablet PC mit Ice Cream Sandwich (Gerätevorstellung in Teil I, Teil II und Teil III). In diesem Beitrag gehe ich auf die Frage ein, wie sich am Touchlet X10 Bildschirmfotos (Screenshots) anfertigen lassen.


Werbung

Obwohl man gelegentlich liest, dass Ice Cream Sandwich-Geräte eine Screenshot-Funktion mit an Bord haben, scheint dies doch nicht allgemein für ICS zuzutreffen. Die Gerätehersteller implementieren mitunter eine Screenshot-Funktion, die sich z. B. durch Drücken der Power-Taste mit der Lautstärke- oder Home-Taste auslösen lässt.

Beim Touchlet X10 ist dies aber nicht der Fall – und ein Gespräch mit dem Produktmanager bestätigte, dass keine Screenshot-Funktion an Bord ist. Möglicherweise wird so was später mal nachgerüstet – aber, bis es so weit ist, muss man sich anderweitig behelfen. Hier ein paar Hinweise, wie man Screenshots anfertigen kann.

Screenshots mit dem Dalvik Debug Monitor

Die einfachste und effizienteste Möglichkeit besteht für mich immer noch darin, den Dalvik Debug Monitor (ddms) aus dem Android SDK aufzurufen. Hierzu muss das Touchlet X10 per USB-Kabel mit einem Rechner verbunden werden, auf dem das Android SDK installiert ist. Auf dem Touchlet X10 muss USB-Debugging aktiviert sein und auf dem Debug-Steuerrechner muss ein Treiber für die USB-Schnittstelle installiert sein.

Sobald ddms.bat im Ordner tools aufgerufen wird, sollte der Dalvik Debug Monitor mit dem obigen Fenster erscheinen. Dann reicht es, den Geräteeintrag im Fenster zu markieren und im Menü Device den Befehl Screen capture zu wählen.

Schon erscheint das obige Fenster, über dessen Schaltflächen Sie den Android-Bildschirm aktualisieren, die Anzeige rotieren sowie das Bild speichern oder in die Zwischenablage übertragen können. Im Grunde klappt das, wie hier für das Touchlet X4 beschrieben. Einige Basics und Hinweise, wie man das USB-Debugging freigibt und ddms unter Windows aufrufen kann, habe ich in diesem Beitrag zusammen getragen.

Screenshot-Apps verwenden

Wem die Installation des Android SDK samt Umgang mit dem Dalvik Debug Monitor zu viel Aufwand ist, kann auch zu diversen Android Schnapshot Apps greifen. Da das Touchlet X10 bereits ab Werk gerootet ist, klappen diese Apps out-of-the-box. Ich habe einige Apps getestet.

  • Screen Capture: Die unter [i] vorgestellte App funktioniert in der mir vorliegenden Version 1.4 auf dem Touchlet X10 leider nicht. Die App lässt sich zwar installieren und es werden auch Screenshots erzeugt. Aber die Fotos zeigen nur Streifen bzw. sind schwarz. Eine App mit dem Namen Screen Capture Shortcut Free funktioniert auf dem Touchlet X10 nicht.
  • Screenshot UX Trial: Die App lässt sich hier im Google Play Store herunterladen und funktioniert auch. Schön ist, dass man einen Timer aufsetzen und den Screenshot über den Statusbereich starten kann. Aber die Demofassung unterstützt nur ein paar Screenshots und läuft dann aus.
  • screenshot: Diese (werbefinanzierte) App gibt es hier im Google Play Store kostenlos. Die App benötigt ein gerootetes Gerät und kann über die nachfolgend gezeigte Einstellungsseite konfiguriert werden. Man kann z. B. einen Verzögerungstimer setzen und dann auf das Kamerasymbol tippen. Die App sichert das Foto im angegebenen Format auf der SD-Karte in einem eigenen Verzeichnis. Mir gefällt nicht, dass kein Aufruf über die Statusleiste möglich ist.

  • Screenshot: Die App von Wise Shark Software lässt sich als Trial ebenfalls kostenlos aus dem Play Store herunterladen und bietet diverse Funktionen (wie Auslösen durch Schütteln oder per Timer). Auch hier vermisse ich persönlich eine Möglichkeit, die App aus dem Statusbereich aufzurufen.
  • Screen Shot It: Diese App steht auch als Demo-Version im Play Store bereit und bietet diverse Funktionen (wie Auslösen durch Schütteln oder per Timer). Beim ersten Aufruf werden verschiedene Infoseiten mit dem Hinweis, dass ein gerootetes Gerät benötigt wird, angezeigt. Was mir aber bei dieser App gefällt, ist die Möglichkeit, den Screenshot aus dem Statusbereich heraus auszulösen.

Persönlich verwende ich für die in den Blog-Beiträgen benötigten Screenshots entweder Screen Shot It oder den Dalvik Debug Monitor.

Artikel zum Touchlet X10
i: Diverse Android-Tablet PCs mit ICS bei Pearl
ii: Pearl Touchlet X10 im Unboxing – Teil I
iii: Pearl Touchlet X10 angetestet – Teil II
iv: Pearl Touchlet X10 angetestet – Teil III

v: Pearl Touchlet X10 Factory Reset – Teil IV
vi: Pearl Touchlet X10 Screenshots – Teil V
vii: Pearl Touchlet X10 FAQ – Teil VI
viii: Case mit Tastatur für das Pearl Touchlet X10

Ähnliche Artikel
a: 7 Zoll Pearl Touchlet Tablet PC X7G Teil 1
b: Pearl Touchlet 7 Zoll Tablet PC X4
c: Dateiaustausch zwischen Android und Windows I
d: Dateiaustausch zwischen Android und Windows II
e: Dateitransfer zwischen Touchlet X4 und PC
f: Factory-Reset beim Pearl Touchlet X4
g: Screenshots beim Pearl Touchlet X4
h: Screenshots unter Android – Teil I
i: Screenshots unter Android – Teil II

Links:
o1: Pearl Produktseite Touchlet X10
o2: Handbuch zum Touchlet X10
o3: Kurzanleitung zum Touchlet X10 (beiliegendes Booklet als PDF)

p1: Diskussion bei Android-Hilfe.de
p2: Artikel bei MobiFlip.de
p3: PEARL TOUCHLET X10: UNBOXING UND KURZTEST (VIDEO)
p4: Touchlet X10-Forum bei Android-hilfe.de


Werbung


Werbung



Dieser Beitrag wurde unter Android, Tablet PC, Tipps abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.