Kindle Fire HD bei Amazon – Teil 2

AmazonGestern Nacht hatte ich hier über die Vorstellung der neuen Kindle Fire-Geräte berichtet und hier finden sich die Details des Amazon-Kindle Fire-Angebots für Deutschland. In Teil 2 möchte ich nun die bereits bekannten Details des Kindle Fire HD vorstellen.

Ich gebe zu, es war eine Überraschung, als mir heute morgen der Amazon-Text ins Auge sprang:

Liebe Kunden,

wir freuen uns, Ihnen heute eine neue Generation von Kindle-Geräten vorzustellen. Lernen Sie den Kindle Fire HD, … erhältlich für nur 199 EUR mit 16 GB bzw. 249 EUR mit 32 GB, und Kindle Fire, jetzt neu und noch besser für nur 159 EUR, kennen.

Kindle Fire(Quelle: Amazon)

Kindle Fire HD ist das fortschrittlichste 7-Zoll-Tablet der Welt: Beeindruckendes HD-Display, schnellste WLAN-Technologie, exklusiver Dolby-Audio-Sound sowie ein leistungsstarker Prozessor und Grafik-Engine, 16 GB Speicherplatz, 11 Stunden Akku-Laufzeit – alles unterstützt von Amazons großer Auswahl an digitalen Inhalten. Mit dem Kindle Fire HD haben Sie sofortigen Zugriff auf über 22 Millionen Filme, Fernsehserien, Songs, Apps, Spiele und Bücher.

Mit dem Kindle Fire und dem Kindle Fire HD haben Sie Zugriff auf Amazons große Auswahl an digitalen Inhalten. In unserem Amazon App-Shop finden Sie beliebte Apps und Spiele wie z. B. Angry Birds Space, ZDFmediathek, und Lufthansa. Im Amazon MP3-Shop finden Sie über 20 Millionen Songs bekannter internationaler und lokaler Künstler. Empfangen Sie mit einem LOVEFiLM Video-on-Demand-Abonnement über Instant Streaming Tausende beliebter Filme und Fernsehserien. Probieren Sie LOVEFiLM mit der 30-tägigen Probemitgliedschaft kostenlos aus, falls Sie den Service noch nicht kennen. Und wie gewohnt können Sie aus über einer Million Büchern aus dem Kindle-Shop auswählen.

Der Kindle Fire HD beinhaltet nicht nur Technik der Spitzenklasse, sondern auch unvergleichlichen Service. Wir hoffen, dass Sie der Kindle Fire HD in Kombination mit unserem riesigen Angebot an Inhalten, der plattformübergreifenden Kompatibilität und der unvergleichlichen Qualität des Kundenservice als das beste auf dem Markt erhältliche 7-Zoll-Tablet überzeugen wird. Unabhängig vom Preis.

Unterzeichnet war die Info von Amazon-Gründer Jeff Beoz höchst persönlich. Aber nun zum Kindle Fire HD, dessen erste Technikdaten ich ja gestern Nacht schon berichtet hatte.

Kindle Fire HD ab 199 Euro in Deutschland erhältlich

Den richtigen Coup hat Amazon aber heute Nacht mit der Vorstellung des Kindle Fire HD gelandet. Ein gänzlich neu entwickeltes Tablet mit verschiedenen Ausstattungen für Displaygröße, Speicherausbau und Internetunterstützung (WLAN oder 4G-Modell).


(Quelle: Cnet)

Für die Leser dieses Blogs sind aber nur die Varianten von Interesse, die demnächst in Deutschland zu haben sein werden. Wie es ausschaut, werden es momentan wohl nur die 7 Zoll-Varianten mit WLAN-Unterstützung und folgenden Merkmalen sein.

Display: Das Kindle Fire HD besitzt einen 7-Zoll-TouchScreen (17 cm Bildschirmdiagonale). Laut Spezifikation unterstützt der Screen 10-Punkt Multi-Touch. Das IPS-Display (In-Plane Switching)  ist mit einem Polarisationsfilter und Anti-Glare-Technologie ausgestattet, um satte Farben und scharfe Kontraste aus jedem Blickwinkel zu bieten. Speziell auf die Anti-Glare-Technologie bin ich sehr gespannt, glänzen die heutigen Tablet PCs (einschließlich des iPad) doch im wahrsten Sinne des Wortes als Schminkspiegelersatz. Beeindruckend ist für mich auch die Auflösung von 1280 x 800 Pixel des HD-Displays. HD-Video lässt sich mit bis zu 720p wiedergeben.

Stereo-Sound mit Dolby-Digital Plus-Unterstützung: Neugierig macht auch Amazons Ankündigung, dass die integrierten Dual-Stereo-Lautsprecher durch eine exklusive Dolby-Audio-Technologie unterstützt werden, die für einen virtuellen Surround-Sound sorgen soll, Hier eine Grafik von Amazon:


(Quelle: Amazon)

Bisherige Geräte waren lediglich für die “Klangwiedergabe” zu gebrauchen.

CPU/GPU: Amazon stattet das Tablet mit einem leistungsstarken 1,2 GHz Dual-Core-Prozessor mit Imagination PowerVR-Grafikkern (6,2 Milliarden Gleitkommaoperationen pro Sekunde) aus. Ich hatte es gestern schon berichtet: Verbaut ist ein Texas Instruments TI OMAP4470 Prozessor (vergleichbar mit dem Tegra 3).

Speicher: Über den Arbeitsspeicherausbau habe ich nichts gefunden – es dürften aber 1 GByte oder mehr sein. Für Daten stehen intern 16 oder 32 GByte zur Verfügung. Zudem gibt Amazon an, dass dem Kunden “unbegrenzter Speicherplatz für alle Amazon-Inhalte” gewährt wird.

Letzteres ist mehr oder weniger Marketing-Geklüngel und besagt lediglich, dass ich meine gekauften eBooks, Musik, Videos und ggf. Android-Apps jederzeit per Onlineverbindung über mein Amazon-Kundenkonto abrufen kann.

Bei der 16 GB-Variante sollen ca. 12,5 GByte für Anwendungsdaten zur Verfügung stehen. Je nach Speicherausbau kostet das Tablet dann 199,00 Euro oder 249,00 Euro – beides ist natürlich auf die WLAN-Variante bezogen. Die gestern angekündigte 4G-Variante für 499 US $ ist im Amazon-Angebot für Deutschland noch nicht aufgeführt.

WLAN mit 2 Antennen: Noch eine Superlative, zumindest nach Amazon. Das Kindle Fire HD ist weltweit das erste Tablet, welches mit 2 WLAN-Antennen ausgestattet ist (soll eine 40% schnellere WLAN-Übertragung als das Kindle Fire ermöglichen).

Das Kindle Fire HD unterstützt DualBand-WLAN in MIMO-Technologie (Multiple-Input/Multiple-Output) und kann automatisch zwischen dem 2,4 GHz und dem 5 GHz-Band umschalten. Dabei werden die Standards 802.11a,b,g und 802.11n mit Verschlüsselung über WEP, WPA und WPA2 mit Passwortauthentifizierung unterstützt. Nicht möglich sind laut Amazon Ad-Hoc-Verbindungen oder Verbindungen zu Peer-to-Peer-WLAN-Netzen.

Anschlüsse: USB 2.0 (Micro-USB-Anschluss) zum Anschluss an einen PC oder Mac oder das Kindle PowerFast-Ladegerät – sehr lobenswert. Scheint aber kein aktiver USB-Hub zu sein.

Für HD-Ausgaben besitzt das Kindle Fire HD einen Micro-HDMI-Ausgang, so dass sich ein TV-Gerät anschließen lässt.

Zudem ist eine 3,5 mm Audio-Klinkenbuchse für Ohrhörer vorhanden. Das Tablet besitzt außerdem integrierte Stereolautsprecher. Weiterhin lässt sich die Stereoausgabe per Bluetooth (A2DP) an kompatible Kopfhörer und Lautsprecher streamen.

Frontkamera: Etwas Unklarheit herrscht momentan wegen der Frontkamera. In der gestrigen Live-Blogging-Konferenz zur Amazon-Präsentation hatte ich eine Front-Facing HDM-Kamera aufgeschnappt und in den Folien gesehen. In den technischen Spezifikationen taucht aber keine Kamera auf. Amazon beschreibt lediglich nebulös, das kostenlose HD-Videocalls von Skype zu Skype über die eingebaute Frontkamera möglich seien. Details zur Auflösung habe ich nicht gefunden.

Kartenleser: Einen microSD-Kartenleser ist nicht an Bord – Amazon wirbt ja aber mit “unbegrenztem Speicherplatz” in der Amazon-Cloud.

Abmessungen: 193 mm x 137 mm x 10,3 mm
Gewicht: 395 Gramm

Akkulaufzeit: Amazon gibt fast 11 Stunden, abhängig von der Nutzung an. Kapazitätsangaben finden sich keine, das Akku dürfte aber mit 3,7 Volt laufen, da es an der microUSB-Buchse geladen werden kann.

Die Ladezeit wird mit ca. 10 Stunden über USB-Buchse am Computer angegeben, während beim Kindle PowerFast-Ladegerät (USB-Steckerladegerät, tippe ich mal) 4 Stunden zum Laden erforderlich sein sollen.

Android-Version: Amazon gibt keine Details zum Betriebssystem preis, welches auf einer Android-Version basiert. Daher lassen sich Android-Apps aus dem Amazon Android-Store installieren und verwenden. Browser, E-Mail (MS Exchange-Support) und die üblichen Apps (z.B: Facebook-Integration) sollten sich installieren lassen oder sind bereits an Bord. Ob Google Play Store auch funktioniert, ließ sich nicht feststellen. 

Update: Das Amazon Kindle Fire HD wird intern Android 4.0 verwenden. Das berichtet zumindest Engadget.com hier – unter Berufung auf Aussagen eines Amazon-Sprechers auf der gestrigen Veranstaltung zur Gerätevorstellung. Ein Upgrade auf Jelly Bean (Android 4.1) ist aber laut Engadget.com nicht bestätigt und eher unwahrscheinlich – da müssen die Modder und Bastler es schon richten – sofern der Bootlader des Geräts nicht verschlüsselt wurde – we will seee.

Medienunterstützung: An Medieninhalten soll das Gerät folgende Formate unterstützen: Kindle (AZW), TXT, PDF, ungeschützte MOBI , PRC nativ, Audible Enhanced (AAX), DOC, DOCX, JPEG, GIF, PNG, BMP, DRM-freie AAC, MP3, MIDI, OGG, WAV, MP4, HTML5, CSS3.

Auch hier ist laut Amazon das Gerät direkt arbeitsbereit und kommt mit einer Kindersicherung. Eltern können mit dieser einfach zu bedienenden Kindersicherung Ihre Kinder schützen. Einfach unter „Einstellungen“ ein Passwort festlegen, um den Zugriff auf den Webbrowser, die Shops oder die Inhaltsbibliotheken auf dem Kindle Fire zu beschränken – fertig. Die Hülle für den Kindle Fire HD soll das Tablet beim Aufklappen automatisch aufwecken und beim Zuklappen in den Ruhemodus schicken.

Lieferumfang: Der Lieferumfang umfasst das Kindle Fire-Tablet, ein USB-Ladekabel und eine Kurzanleitung (genau eine Doppelseite mit Schema der Anschlüsse für Kopfhörer, microUSB-Buches und Ein-/Ausschalter sowie zum Entsperren von Android). Das Kindle PowerFast-Ladegerät ist separat erhältlich.

Dazu gibt es von Amazon eine kostenlose 30-Tage-Probemitgliedschaft bei LOVEFiLM Video-on-Demand mit uneingeschränkten Zugriff auf Tausende Filme und Fernsehserien. Weiterhin sollen kostenlose Skype-Video-Calls möglich sein (Frontkamera ist vorhanden, WLAN wird zur Internetanbindung benötigt, die Skype-App ist wohl vorinstalliert).

Garantie: Das Gerät ist mit einer weltweiten Herstellergarantie von einem Jahr ausgestattet. Beim Kauf über Amazon.de ist das Gerät mit der in Deutschland gesetzlich vorgesehenen 24 monatigen Gewährleistung ausgestattet. Diese umfasst unter anderem die kostenlose Reparatur und den Ersatz eines Kindles, der einen nicht-vertragsmäßigen Mangel aufweist. Man kann aber ein 36-Monate-Gewährleistungspaket optional zukaufen.

Verfügbarkeit: Der Kindle Fire HD lässt sich momentan auf den Amazon-Seiten benfalls nur vorbestellen und wird am 25. Oktober 2012 – genau einen Tag vor Windows 8 – ausgeliefert. Bestellungen werden in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet – sagt Amazon jedenfalls.

Fazit: Ich schätze, dass der Kindle Fire HD mit der gegenwärtigen Ausstattung zum gebotenen Preis schon ein Renner werden wird. Abwarten muss man, was an Android da verbaut wurde und ob sich das für Technik-Bastler modden lässt. Nachfolgend noch einige Informationen zum Zubehör und die Linkliste zu den Artikeln.

Artikel:
a: Amazon: Neue Kindle Fire auch in Deutschland Teil 1
b: Kindle Fire HD bei Amazon – Teil 2
c: Amazon Reader + Kindle Fire und HD ab 149 $
d: Werbung beim Kindle Fire HD doch abwählbar …

Links:
1: Live-Blog der Vorstellung bei Cnet.com
2: Artikel bei Stern.de
3: Artikel bei nbcnews.com
4: Infos bei firstpost.com
5: Artikel bei heise.de
6. Artikel bei Spiegel Online


Werbung


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Android, Kindle, Tablet PC abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Kindle Fire HD bei Amazon – Teil 2

  1. Günter Born sagt:

    Ich hab’s in Teil 2 nicht explizit aufgenommen – aber Amazon gibt bei allen neuen Kindle Fire-Varianten an:

    Weiterhin wird Amazon personalisierte Spezialangebote sowie gesponsorte Bildschirmschoner anbieten.

    Das ist natürlich nichts anderes als werbefinanzierte Inhalte, die Einnahmen mit dem Tablet generieren wollen – wie heise.de unter [1] explizit adressiert. Macht bei dem Kampfpreis wohl auch Sinn.

    Allerdings hat Amazon gegenüber Engadget bestätigt [2], dass der Benutzer die Werbeangebote abwählen kann. Update: Zwischenzeitlich gibt es aber die Meldung [4], dass doch keine Möglichkeit bereitsteht, diese Werbung abzuschalten. Der Beitrag beschreibt aber auch, wie man beim subventionierten Kindle Reader die Werbung abschalten kann – vielleicht funktioniert dies bei den Kindle Fire Modellen ja auch – we will see.

    Unter [3] finden sich noch einige Infos zur Hardware – speziell zum 8,9 Zoll Kindle Fire HD – der aber noch nicht angeboten wird.

    Und der erste Vergleich zum Google Nexus 7 ist wohl auch bereits online [5].

    1: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Amazon-Kindle-Fire-wird-Werbung-zeigen-1702767.html
    2: http://www.engadget.com/2012/09/07/amazon-confirms-yes-you-can-opt-out-of-ads-on-new-kindle-fire/
    3: http://www.zdnet.com/amazons-kindle-fire-hd-family-the-highs-and-lows-you-need-to-know-7000003880/
    4: http://reviews.cnet.com/8301-3126_7-57508526/amazon-confirms-all-new-kindle-fires-stuck-with-ads/
    5: http://androidcommunity.com/amazon-kindle-fire-hd-vs-google-nexus-7-20120907/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.