Simvalley SP-140 FAQ – Teil 4

In den Teilen 1 bis 3 hatte ich das simvalley SP-140 Android 4 Smartphone von Pearl vorgestellt. Abschließend möchte ich in einer kleinen FAQ zusammenfassend auf verschiedene Themen eingehen und erläutern, wie was gemacht wird oder wie was geht bzw. nicht geht.


Werbung

a1) Welche Android-Version ist auf dem SP-140 vorhanden?

Auf dem Gerät ist Android 4.0.4 (Kernel 3.0.13) vorinstalliert. Hier die Daten:

a2) Gibt es ein Firmware-Update?

Bisher nicht.

a3) Ist ein Zugriff auf den Google Play Store möglich?

Beim simvalley SP-140 ist der Google Play Store als App vorinstalliert. Nach dem Anlegen eines Benutzerkontos hat man Zugriff auf alle Apps des Google Android Market.

a3) Funktioniert Bluetooth?

Das Gerät unterstützt Bluetooth und kann problemlos mit Windows zum Datenaustausch gekoppelt werden. Wie das funktioniert, lässt sich unter Bluetooth mit dem Simvalley SP-60 nachlesen. Andere Geräte habe ich nicht getestet.

a4) Funktioniert GPS und Navigation


Werbung

Das Gerät hat einen GPS-Empfänger, der bei meinem Exemplar auch funktionierte. Allerdings kann innerhalb eines geschlossenen Gebäudes kein Signal empfangen werden.

a4-1) Funktioniert der Magnetsensor

Es wird immer wieder mal gefragt, ob das SP-140 einen Magnetsensor hat. Antwort: Nein – bei GPS-Status erhalte ich eine Hausnummer angezeigt und eine Kompass-App liefert einen Sensorfehler.

Aber da hatte ich erinnerungsmäßig noch nie bei Smartphones eine korrekte Anzeige. Lediglich bei einem Huawei Ideos X3 Android 2.3-Smartphone und bei einem iPad 1 bekomme ich Magnetsensor-Anzeigen. Lege ich die Geräte aufeinander, stelle ich fest, dass die Anzeigen der Kompass-Apps sich nicht immer decken – ich muss das iPad kippen – und irgendwann stimmen beide Anzeigen überein. Ist nicht so wirklich zuverlässig bzw. überzeugend. Wer die Kompassanzeige braucht, sollte sich einen richtigen Kompass zulegen – braucht keinen Akku und funktioniert zuverlässt.

a5) Wird UMTS unterstützt?

Das simvalley SP-140 UMTS verfügt in dieser Variante über ein 2G/3G-Modem, es reicht eine SIM-Karte (es werden zwei SIM-Karten unterstützt) einzulegen. Ist ein UMTS-Netz vorhanden, sollte das Gerät auch UTMS-Empfang haben.

a6) Ist Tethering möglich?

Ja, diese Funktion lässt sich als “mobiler Hotspot” in den Einstellungen problemlos freischalten. Ich hab die Vorgehensweise unter Hands-on simvalley „SPX-5 UMTS“ – Teil 2 für ein anderes Smartphone beschrieben.

a6-1) Wie erkenne ich UMTS/HSDPA?


Werbung

In der Android-Statusbar werden am oberen Desktoprand die Infos für 2G/3G-Verbindungen eingeblendet. Bei der Feldstärkeanzeige der SIM wird bei Datenverbindungen ein Symbol bei Up- und Downloads eingeblendet.

Bei meiner Testumgebung steht dort ein E, was für EDGE steht. Ein H neben der Feldstärkeanzeige der SIM weist auf HSDPA hin und U steht für UMTS.

a7) Wie lassen sich Dateien mit Windows austauschen?

Ein Dateiaustausch mit Windows-Rechnern ist über Bluetooth, WLAN und auch über USB-Kabel möglich. In Windows 7 bzw. Windows 8 wird das SP-140 automatisch als Wechseldatenträger erkannt, sobald eine USB-Verbindung hergestellt und USB-Zugriffe freigegeben sind. Ich gehe hier Simvalley SP-140: Dateiaustausch mit Windows auf einige Fragen ein. Was es sonst noch dazu zu wissen gibt, lässt unter Dateitransfer zwischen Touchlet X4 und PC und den verlinkten Artikeln nachlesen.

a8) Die Verbindung per USB-Kabel klappt nicht

Meldet Windows beim ersten Anschluss des simvalley SP-140, dass ein unbekanntes Gerät gefunden wurde und kann keinen Treiber installieren? Unter Android USB-Treiber für Windows installieren gehe ich auf die Frage ein, wie sich Android-Treiber unter Windows installieren lassen. Beim SP-140 musste ich die Geräte-ID in der INF-Datei des Google-USB-Treibers eintragen, um den ADB-Treiber installieren zu können. Ich werde einen separaten Blog-Beitrag drüber verfassen.

a9) Ein USB-Kabel mit miniUSB-Stecker passt nicht

Das simvalley SP-140 besitzt keine miniUSB- sondern eine microUSB-Buchse (entspricht damit der Selbstverpflichtung der EU-Hersteller/-Importeure, eine universelle Handy-Ladegeräte-Schnittstelle einzuführen). Es passen also USB-Kabel mit microUSB-Stecker (Pearl liefert ein entsprechendes Kabel mit).

a9-1) Wird USB-on-The-Go (USB OTG) unterstützt?

Die microUSB-Buchse des simvalley SP-140 scheint kein USB-on-the-Go zu unterstützen.

a10) Wo wird die microSD-Karte eingeschoben?

Hierzu ist der Gehäusedeckel (wie beim Akku-Wechsel) zu entnehmen. Rechts neben dem Einschub für die beiden SIM-Karten findet sich auch der Einschub für eine microSD-Karte (siehe Foto hier).

a11) Wie funktionieren Screenshots?

Screenshots lassen sich beim simvalley SP-140 entweder über den Dalvik Debug Monitor Server (ddms) des Android SDK anfertigen (siehe Screenshots unter Android – Teil I). Das nutze ich für meine Artikel im Blog.

Zudem ist in Android 4.0 Ice Cream Sandwich eine Screenshot-Funktion eingebaut. Man muss die Leiser-Taste gleichzeitig mit der Ein-/Austaste für 2 Sekunden drücken – das ist etwas kniffelig, da das Drücken gleichzeitig erfolgen muss. Wenn es klappt, erscheint eine Darstellung wie hier sichtbar.

Der Screenshot wird mit weißem Rahmen für ca. 1 Sekunde verkleinert angezeigt und dann erscheint die Meldung “Screenshot wird gespeichert …” am oberen Displayrand. Der Screenhot geht als .PNG-Datei in den Ordner Pictures/Screenshots der SD-Karte. Als Name wird Screenshot mit dem Datum und der Zeit kombiniert.

Oder es sind entsprechende Apps aus dem Google Play Store zu verwenden. Ich habe einige Apps getestet. Das kostenlose Tool Screenshot von Kastor-Software funktioniert (ermöglicht zeitgesteuerte Screenshots). Tools wie Screen Capture, Screenshooter Trial, Screen Capture Shortcurt Free funktionieren nicht. Einen Artikel zum Thema Screenshots auf dem SP-140 gibt es unter [vii].

a12) Wie führt man einen Factory-Reset in Android durch?

Der Factory-Reset erfolgt über die App Einstellungen. Wählen Sie Sicherung & Rücksetzung und in der rechten Spalte Werksdatenzurücksetzung. Befolgen Sie danach die Anweisungen.

a12-1) Geht ein Factory-Reset beim Start?

Kommen Sie nicht mehr zum Android-Home Screen, kann ein Factory direkt beim Gerätestart ausgeführt werden. Zum Aufrufen muss das Gerät ausgeschaltet sein. Der Factory-Reset wird dann durch gleichzeitiges Drücken des Einschalters und der Lauter-Taste eingeleitet (halten, bis das Android-Logo erscheint).

Sobald das hier gezeigte sichtbare Logo des umgefallenen grünen Android-Roboters mit geöffneter Wartungsklappe auftaucht, drücken Sie die Home-Taste. Dann erscheint ein Menü, in dem Sie über die Lautstärkewippe nach oben oder unten navigieren können.

Über den Einschalter aktivieren Sie die Ausführung des aktuell hervorgehobenen Befehls. Beim Löschen aller Benutzerdaten muss das explizit in einem zweiten Menü über den Eintrag Yes … bestätigt werden. Was man sonst noch wissen muss, ist unter unter Factory-Reset beim Pearl Touchlet X4 beschrieben.

a12-2) Wie aktiviere ich den Factory-Mode?

Das simvalley SP-140 besitzt noch einen Factory mode, bei dem Tests durchgeführt werden können. Zum Aufrufen muss das Gerät ausgeschaltet sein.  Drücken Sie gleichzeitig den Einschalter und die Leiser-Taste – bis der Factory-Mode erscheint.

Dann lassen sich die einzelnen Optionen über die Lautstärke-Wippe anwählen und durch die Home-Taste aufrufen. Mit der Zurück-Taste geht es aus einem Unterpunkt zum übergeordneten Menü zurück.

a13) Das Touchdisplay reagiert nicht mehr

In diesem Fall würde ich ein Factory-Reset (wie oben skizziert) durchführen. Die Einschalt- und Home-Taste hängen ja nicht vom Display ab. Läuft das Tablet bereits, einfach einen Geräte-Reset durch entnehmen des Akkus erzwingen.

a13a) Display dreht sich nicht beim Bewegen des SP-140

Normalerweise sollte sich das Display beim Kippen des SP-140 um 90 Grad zwischen Hoch- und Querformat umschalten. Bei manchen Apps ist dies aber nicht der Fall. Dies gilt auch für die Apps-Seite. Klappt das automatische Bildschirmdrehen auch bei Apps, die das unterstützen, plötzlich nicht mehr? Kontrollieren Sie in der Statusleiste, ob das Symbol für die Sperre des automatischen Bildschirmdrehens angezeigt wird.

Die Funktion lässt sich über die Lock-Taste neben der Lautstärke-Wippe am Gehäuse ein-/ausschalten. Update: Ein anderer Grund ist der Ausfall des Z-Sensors – ist mir hier bei einem heruntergefallenen Testgerät passiert. Da lässt sich dann nix mehr machen – ich denke, Stöße dürften der Grund für ausgefallene Z-Sensoren und nicht mehr drehende Bildschirme sein.

a14) Wo bekomme ich die Handbücher her?

Dem simvalley SP-140 liegt nur eine gedruckte Schnellanleitung bei. Pearl hat die Anleitungen als PDF-Dateien auf den Firmenserver liegen (siehe Links [3, 4]).

a15) Wird Flash unterstützt?

Ja. Im Stock-Browser konnte ich Flash-Testseiten abrufen – in anderen Browsern wie Google Chrome nicht.

a16) Lassen sich .WMV-Dateien wiedergeben?

Standardmäßig nicht. Ich habe mir den MX-Player aus dem Android Market heruntergeladen – und dieser hat die notwendigen Codecs zur Wiedergabe von .WMV-Dateien geladen. Hier finden sich ähnliche Infos zum H.264 Codec. AVI-Dateien von einer Digicam konnte ich aber nicht wiedergeben (Ton war da, aber kein Bild).

a17) Besitzt des SP-140 Kameras?

Es ist eine Frontcam (0,3 MP) für Videotelefonie und eine Rückseitenkamera (5 MP) vorhanden. Ich habe hier ein paar Hinweise und Probefotos eingestellt.

a18) Wie lässt sich das simvalley SP-140 rooten?

Die notwendigen Schritte habe ich im Artikel Simvalley SP-140 rooten beschrieben.

Weitere Fragen werden in den nachfolgend verlinkten Artikeln behandelt.

Artikelreihe:
i: Simvalley SP-120/140 Android 4-Handy von Pearl
ii: Pearl simvalley SP-140 im Unboxing Teil 1
iii: Simvalley SP-140 Hands-on – Teil 2
iv: Simvalley SP-140 Hands-on – Teil 3
v: Simvalley SP-140 FAQ – Teil 4

vi: Simvalley SP-140: Dateiaustausch mit Windows
vii: Simvalley SP-140: Screenshots anfertigen
viii: Simvalley SP-140: Foto-Import in Windows 8
ix: Simvalley SP-140 mit dem Windows Media Player synchronisieren
x: Simvalley SP-140 rooten

Ähnliche Artikel:
a: simvalley Smartphone & Tablet-PC „SPX-5 UMTS“
b: Pearl simvalley SPX-8 ICS-Smartphone im Anflug
c: Simvalley Android Dual-SIM-Smartphone „SP-60 GPS“
d: Pearl liefert simvalley SP-120 aus
e: 7 Zoll Pearl Touchlet Tablet PC X7G Teil 1
f: Dateiaustausch zwischen Android und Windows I
g: MyPhoneExplorer: Zugriff auf Android-Geräte
h: simvalley SP-60: Speicher als Wechseldatenträger
i: simvalley SP-140 zum Test eingetroffen

Links zu Pearl-Seiten
1: Produktseite SP-140
2: Android-Quellcode des SP-140
3: Schnellstartanleitung im PDF-Format
4: Bedienungsanleitung im PDF-Format
5: 2000 mAh Reserveakku
6: Faltbare Bluetooth-Tastatur
7: Prepaid-SIM-Karte discoTEL 7,5 Cent
8: Prepaid-SIM-Karte winSIM 6 Cent
9: SIM-Karte mit Datentarif „discoSURF M“ 1 GB
10: Ersatz-Stereo-Headset für Smartphone SP-140
11: 230V-Ladegerät für Smartphone SP-140 (NUR € 9,90)
13: Displayschutzfolie
14: Navi-Kit für SP-140
15: Navi-Upgrade-Kit für SP-140

Weitere Links:
16: Diskussion bei Android-Hilfe.de
17: Diskussionsthread bei Chinamobiles
18: Technische Daten bei heise.de


Werbung



Dieser Beitrag wurde unter Android, FAQ, SmartPhone, Test abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Simvalley SP-140 FAQ – Teil 4

  1. Micha sagt:

    Hallo,

    Ich habe da eine Frage und hoffe auf hilfe. Mein Simvally SP 140 hat probleme mit Skype. Alles geht wunderbar nur mein Gesprächspartner kann mich nicht hören. Auch der Sound test bei Skype ist negativ. Was kann es sein bz. was kann ich machen????

    MfG
    Micha

  2. kimberger sagt:

    Vielen Dank für diese umfassenden SP-140-Infos. Hätte ich Dich früher gefunden, wäre mir viel Sucherei erspart gewesen. Thanks.

    kB

  3. D. Fehrer sagt:

    Ich weiß das Simvally SP 140 dc ist nichtmehr das neuste trotzdem habe ich noch ein paar Fragen dazu und hoffe Sie werden mir Helfen. Könnten Sie mir Screenshots von allen Unterkategorieen des Facrory Modes schicken bei meinem Sp 140 dc ist der nähmlich nur in chinesisch was ich nicht verstehe. Außerdem hat mein SP140dc immer Probleme die SD Karte zu erkennen. Meine Kammera hat einen starken Blaustich was sie ganz am Anfang nicht hatte. Ich habe gehofft das ich über Einstellungen im Factory Mode hier etwas ändern kann?!
    Über Hilfe würde ich mich sehr freuen.

    • Günter Born sagt:

      Wird schwierig – ich habe das SP 140 DC nicht und ob sich das SP-140 noch aktivieren lässt, muss ich mal schauen. Kann ein paar Tage dauern, bis ich Fotos erstellen kann. Falls es klappt, schicke ich eine Mail.

      OK – hier die Menübezeichnungen im Factory Mode

      Factory Mode
      Full Test
      Item Test
      Test Report
      Clear eMMC
      Power off

      Item Test
      Jeys
      Touch Panel
      eMMC
      Memory Card
      SIM Detect
      Vibrator
      LED
      RTC
      Ringtone
      Receiver
      Loopback
      Headset
      G-Sensor
      ALS/PS
      Main Camera
      Sub Camera
      GPS
      FM Radio
      Bluetooth
      Wi-Fi
      Battery & Charger

      Der Test läuft bei Anwahl der Kamera – rechts unten ist dann eine Back-Taste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.