Simvalley SP-140: Dateiaustausch mit Windows

In den Teilen 1 bis 3 hatte ich das simvalley SP-140 Android 4 Smartphone von Pearl vorgestellt. In diesem Beitrag möchte ich noch kurz skizzieren, wie der Dateiaustausch zwischen Windows und Android 4.x vonstatten geht.


Werbung



Zugriff auf die microSD-Speicherkarte

Wird das simvalley SP-140 per USB-Kabel mit einem Windows-System verbunden, erkennt Windows das Android-Smartphone als Wechseldatenträger und bindet automatisch die benötigten Treiber ein. Anschließend sollte die automatische Wiedergabe starten. Auf jeden Fall können Sie im Explorer auf das SP-140 als MTP-Gerät zugreifen.

Unter SD-Karte erhalten Sie Zugriff auf alle Ordner der microSD-Karte und können lesend bzw. schreibend auf deren Inhalte zugreifen.

Wenn der Zugriff nicht klappt …

Wird das SP-140 unter Windows nicht angezeigt? In diesem Fall kann es sein, dass der USB-Zugriff unter Android deaktiviert ist. Gehen Sie in folgenden Schritten vor.

  1. Wischen Sie vom oberen Display-Rand der Statusbar nach unten, um den Statusbereich einzublenden.
  2. Wählen Sie den Eintrag mit dem USB-Symbol und dem Text wie Als Mediengerät angeschlossen.

Jetzt erscheint im Statusbereich die nachfolgende Auswahlliste. Jede der Optionen ist zwar mit einem Kontrollkästchen versehen. Sie können aber immer nur eine Option anwählen.

Unter Windows XP lässt sich die Option “USB-Speicher” wählen. Die Option “Kamera” ist sinnvoll, um ausschließlich Fotos mittels einer Kamerasoftware unter Windows zu importieren. Über die Option “Integriertes CD-Laufwerk” gaukelt das SP-140 Windows ein virtuelles CD-Laufwerk vor. Dort findet sich aber nur eine PDF-Datei mit Hinweisen zur USB-Schnittstelle.

Unter Windows 7/8 verwenden Sie die Option “Mediengerät (MTP)”. Dann unterstützt das simvalley SP-140 das Media Transfer Protocol (MTP), und Windows verwendet automatisch einen MTP-Treiber, um auf alle Medieninhalte zuzugreifen.

MTP hat den Vorteil: Es können Fotos, Musik und Videos synchronisiert werden. Neben dem Zugriff auf Fotos lässt sich das SP-140 auch vom Windows Media Player als Medienabspielgerät behandeln und synchronisieren (auf diese Themen gehe ich noch separat ein). Zudem hat der MTP-Mode den Vorteil, dass das Gerät ohne sicheres Entfernen ohne Datenverlust von der USB-Buchse abgezogen werden darf.


Werbung

Wie kann ich auf Systemdateien zugreifen?

Mit den obigen Ansätzen können Sie zwar auf die Dateien der microSD-Karte zugreifen. Nicht unterstützt wird aber der Zugriff auf den internen Speichernoder die Android-Systemverzeichnisse. Abhilfe schafft da der Android Debugger des Android SDK. Ist der SDK und der ADB-Treiber unter Windows installiert, können Sie im Ordner tools die Datei ddms.bat anwählen, um den Dalvik Debug Monitor zu starten.

Sobald sich das Programm unter Windows mit dem im Hintergrund gezeigten Fenster meldet, wählen Sie das angezeigte Gerät an. Dann lässt sich im Menü Device der Befehl File Explorer anwählen. Es erscheint das hier im Vordergrund sichtbare Dialogfeld, über welches Sie Zugriff auf diverse Systemverzeichnisse erhalten. Im Verzeichnis system/app finden Sie die .apk-Dateien der vorinstallierten Apps.

Damit eröffnen sich Ihnen vielfältige Möglichkeiten zum Datentransfer sowie zum Zugriff auf Systemdateien. Weitere Möglichkeiten sind in der Linkliste unter [f] beschrieben.

Artikelreihe:
i: Simvalley SP-120/140 Android 4-Handy von Pearl
ii: Pearl simvalley SP-140 im Unboxing Teil 1
iii: Simvalley SP-140 Hands-on – Teil 2
iv: Simvalley SP-140 Hands-on – Teil 3
v: Simvalley SP-140 FAQ – Teil 4

vi: Simvalley SP-140: Dateiaustausch mit Windows
vii: Simvalley SP-140: Screenshots anfertigen
viii: Simvalley SP-140: Foto-Import in Windows 8
ix: Simvalley SP-140 mit dem Windows Media Player synchronisieren

Ähnliche Artikel:
a: simvalley Smartphone & Tablet-PC “SPX-5 UMTS”
b: Pearl simvalley SPX-8 ICS-Smartphone im Anflug
c: Simvalley Android Dual-SIM-Smartphone “SP-60 GPS”
d: Pearl liefert simvalley SP-120 aus
e: 7 Zoll Pearl Touchlet Tablet PC X7G Teil 1
f: Dateiaustausch zwischen Android und Windows I
g: MyPhoneExplorer: Zugriff auf Android-Geräte
h: simvalley SP-60: Speicher als Wechseldatenträger
i: simvalley SP-140 zum Test eingetroffen

Links zu Pearl-Seiten
1: Produktseite SP-140
2: Android-Quellcode des SP-140
3: Schnellstartanleitung im PDF-Format
4: Bedienungsanleitung im PDF-Format
5: 2000 mAh Reserveakku
6: Faltbare Bluetooth-Tastatur
7: Prepaid-SIM-Karte discoTEL 7,5 Cent
8: Prepaid-SIM-Karte winSIM 6 Cent
9: SIM-Karte mit Datentarif “discoSURF M” 1 GB
10: Ersatz-Stereo-Headset für Smartphone SP-140
11: 230V-Ladegerät für Smartphone SP-140 (NUR € 9,90)
13: Displayschutzfolie
14: Navi-Kit für SP-140
15: Navi-Upgrade-Kit für SP-140

Weitere Links:
16: Diskussion bei Android-Hilfe.de
17: Diskussionsthread bei Chinamobiles
18: Technische Daten bei heise.de


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Android, SmartPhone abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Simvalley SP-140: Dateiaustausch mit Windows

  1. Steffen Pollex sagt:

    Funktioniert unter Win7 überhaupt nicht wie hier beschrieben.

    Wenn ich versuche Dateien vom PC auf das SP-140 zu kopieren, bekomme ich die Fehlermeldung “Gerät reagiert nicht mehr, oder die Verbondung wurde getrennt”.

    Trotz angeschlossenem USB-Kabel.

    Scheint ein ziemlicher Schrotthaufen zu sein, dieses SP-140.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.