Simvalley SP-140: Screenshots anfertigen

Das in den Teilen 1 bis 3 vorgestellte Android 4 Smartphone simvalley SP-140 von Pearl lässt sich auf vielfältige Weise verwenden. Gelegentlich möchte man aber vielleicht einen Screen per Screenshot dokumentieren. In diesem Beitrag möchte ich skizzieren, welche Möglichkeiten es dazu gibt.


Werbung

Screenshots mit Bordmitteln

Screenshots lassen sich seit Android 4 (Ice Cream Sandwich) direkt mit Bordmitteln ausführen. Zum Anfertigen des Screenshots drücken Sie die Leiser-Taste gleichzeitig mit der Ein-/Austaste für ca. 2 Sekunden. Das ist etwas kniffelig, da das Drücken wirklich gleichzeitig erfolgen muss. Drückt man eine Taste etwas früher, wird entweder die Lautstärke geändert oder das Smartphone geht in den Lock-Screen-Modus bzw. zeigt den Ausschalten-Dialog.

Wenn es klappt, erscheint eine Darstellung wie oben konstruiert. Der Screenshot wird mit weißem Rahmen für ca. 1 Sekunde verkleinert angezeigt und dann erscheint die Meldung “Screenshot wird gespeichert …” am oberen Display-Rand.

Der Screenhot wird von Android als .PNG-Datei in den Ordner Pictures/Screenshots der SD-Karte gesichert. Als Name wird Screenshot mit dem Datum und der Zeit kombiniert.

Screenshots mit Apps

Um etwas komfortabler Screenshots auszuführen, empfiehlt sich der Rückgriff auf entsprechende Apps aus dem Google Play Store. Im Artikel Screenshots unter Android – Teil I hatte ich einige Ansätze skizziert. Problem ist, dass solche Screenshot-Apps ein gerootetes Android voraussetzen.

Ich habe einige Apps getestet. Das kostenlose Tool Screenshot von Kastor-Software funktioniert. Das Programm zeigt nach dem Start die nachfolgende Seite und ermöglicht zeitgesteuerte Screenshots.

Über ein Listenfeld lässt sich die Verzögerungszeit vorgeben, so dass man zum gewünschten Bildschirm wechseln kann. Alternativ kann das Kontrollkästchen Shake the phone to take a screenshot markieren, um den Screenshot auszulösen. Die App zeigt einige zusätzliche Optionen, die sich vor einem Screenshot einstellen lassen.

Ich habe noch einige Tools wie Screen Capture, Screenshooter Trial, Screen Capture Shortcur Free aus dem Google Play Store getestet. Alle diese kostenloen Apps funktionieren nicht.

Screenshots mit dem Dalvik Debug Monitor

Screenshots lassen sich beim simvalley SP-140 auch über den Dalvik Debug Monitor Server (ddms) des Android SDK anfertigen. Diesen Ansatz verwende ich, um Screenshots für meine Blog-Beiträge anzufertigen.

  • Hierzu ist das SP-140 per USB-Kabel mit dem Windows-Rechner zu verbinden.
  • Zudem werden das Android SDK, JAVA und der ADB-Treiber benötigt – die Programme sind unter Windows zu installieren.
  • Um von Windows auf Android zugreifen zu können, muss unter Android das Debuggen freigeschaltet werden (vom oberen Bildschirm die Statusbar nach unten wischen und im Statusbereich den Befehl USB-Debugging anwählen – dann lässt sich USB-Debugging einschalten).
  • Der Dalvik Debug Monitor lässt sich über die Datei ddms.bat im Ordner tools des Android-SDK aufrufen.

Anschließend wählen Sie im Fenster des Dalvik Debug Monitors das erkannte Android-Gerät, öffnen das Menü Device und wählen den Befehl Screen capture.


Werbung

Anschließend können Sie im Fenster Device Screen Capture über Refresh den Bildschirminhalt des Android-Geräts abrufen.

Über Copy lässt sich der Screenshot in die Zwischenablage übernehmen und dann mit Strt+V in einer Grafikanwendung übernehmen. Weitere Hinweise zu diesem Thema finden Sie im etwas älteren Beitrag Screenshots unter Android – Teil I.

Artikelreihe:
i: Simvalley SP-120/140 Android 4-Handy von Pearl
ii: Pearl simvalley SP-140 im Unboxing Teil 1
iii: Simvalley SP-140 Hands-on – Teil 2
iv: Simvalley SP-140 Hands-on – Teil 3
v: Simvalley SP-140 FAQ – Teil 4

vi: Simvalley SP-140: Dateiaustausch mit Windows
vii: Simvalley SP-140: Screenshots anfertigen
viii: Simvalley SP-140: Foto-Import in Windows 8
ix: Simvalley SP-140 mit dem Windows Media Player synchronisieren

Ähnliche Artikel:
a: simvalley Smartphone & Tablet-PC „SPX-5 UMTS“
b: Pearl simvalley SPX-8 ICS-Smartphone im Anflug
c: Simvalley Android Dual-SIM-Smartphone „SP-60 GPS“
d: Pearl liefert simvalley SP-120 aus
e: 7 Zoll Pearl Touchlet Tablet PC X7G Teil 1
f: Dateiaustausch zwischen Android und Windows I
g: MyPhoneExplorer: Zugriff auf Android-Geräte
h: simvalley SP-60: Speicher als Wechseldatenträger
i: simvalley SP-140 zum Test eingetroffen

Links zu Pearl-Seiten
1: Produktseite SP-140
2: Android-Quellcode des SP-140
3: Schnellstartanleitung im PDF-Format
4: Bedienungsanleitung im PDF-Format
5: 2000 mAh Reserveakku
6: Faltbare Bluetooth-Tastatur
7: Prepaid-SIM-Karte discoTEL 7,5 Cent
8: Prepaid-SIM-Karte winSIM 6 Cent
9: SIM-Karte mit Datentarif „discoSURF M“ 1 GB
10: Ersatz-Stereo-Headset für Smartphone SP-140
11: 230V-Ladegerät für Smartphone SP-140 (NUR € 9,90)
13: Displayschutzfolie
14: Navi-Kit für SP-140
15: Navi-Upgrade-Kit für SP-140

Weitere Links:
16: Diskussion bei Android-Hilfe.de
17: Diskussionsthread bei Chinamobiles
18: Technische Daten bei heise.de


Werbung



Dieser Beitrag wurde unter Android, SmartPhone, Windows 7 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.