Windows 8 Aktivierungs-FAQ

Windows 8 (sowie Windows 8.1) setzt eine Aktivierung voraus, um arbeiten zu können. Ohne Aktivierung blendet das Betriebssystem zyklisch eine Aktivierungsaufforderung in der Anzeige ein. Da einige Benutzer Probleme mit der Aktivierung haben, möchte ich in dieser FAQ einige Hinweise (gelten für Windows 8/8.1) geben und lose Enden zusammenknüpfen.


Werbung



1: Windows 8 Pro-Upgrade-Installation verweigert Aktivierung

Manche Anwender wechseln die Festplatte oder bauen eine SSD ein. Anschließend wird der Rechner von DVD oder USB-Stick gebootet und dann Windows 8 Pro vom Upgrade-Medium installiert. Anschließend stellen die Anwender überrascht fest, dass die Aktivierung verweigert wird.

Hintergrund ist, dass bei einer Neuinstallation keine Upgrade-Berechtigung nachgewiesen werden konnte. Der Aktivierungsserver erhält keine entsprechende Info von Windows und verweigert die Aktivierung.

Der Ansatz zum Clean-Install einer Upgrade-Version klappt nur, wenn das Setup bei der Installation eine aktivierte Windows-Altinstallation auf der Festplatte in einer Partition vorfindet.

Der offizielle Weg, den Microsoft vorsieht: Auf den Rechner ist eine Vorversion zu installieren und dann das Upgrade aus dieser Version durchzuführen. Hilft aber nicht, wenn von 32 Bit zu 64 Bit gewechselt werden soll.

Sofern aber lizenzrechtlich alles in Ordnung ist, d.h. eine Altlizenz von Windows XP, Vista oder 7 liegt für die Maschine vor, kann die Aktivierung des Upgrades erzwungen werden. Die Technik ist bereits von Windows 7 bekannt und wird in nachfolgendem heise.de-Artikel [a1] beschrieben.

a1: Der Windows 7 Upgrade-Trick heise.de

2: Nach Neuinstallation wird die Internetaktivierung verweigert

Es gibt Anwender, die Windows 8 häufiger neu installieren (ist zwar nicht erforderlich, da man mit Backups und dem Auffrischen arbeiten kann, aber egal). Dann ist natürlich auch eine erneute Aktivierung erforderlich.

Häufig stellt der Anwender dann fest, dass eine Internetaktivierung durch Windows verweigert wird. Microsoft führt intern Aufzeichnungen zur Aktivierungshäufigkeit und setzt die Internetaktivierung bei einer Neuinstallation nach kurzer Zeit ggf. außer Kraft. In diesem Fall ist aber eine telefonische Aktivierung kein Problem.


Werbung

3: Wie nehme ich eine telefonischen Aktivierung vor?

Die telefonische Aktivierung ist in Windows 8 mit einem kleinen Trick verbunden. Rufen Sie die administrative Eingabeaufforderung auf [a2] und geben Sie den Befehl: slui 4 ein.

a2: Windows 8: Administrative Eingabeaufforderung aufrufen

Dann erscheint das nachfolgende Dialogfeld, in dem Sie das Land wählen und dann auf Weiter klicken.

Im nächsten Dialogfeld finden Sie die anzurufende Telefonnummer sowie die Felder mit dem von Microsoft abgefragten Telefoncode sowie zur Eingabe des Aktivierungscodes.

Geben Sie auf Anforderung den angezeigten Code an der Tastatur des Telefons ein und notieren Sie sich den Aktivierungscode, den der Telefoncomputer vorliest. Dann sollte sich die Installation aktivieren lassen.

Standardmäßig zeigt das Aktivierungsdialogfeld zur Telefonaktivierung auch die für den jeweiligen Standort gültige Telefonnummer. Für Deutschland lässt sich die Aktivierungshotline unter folgenden Telefonnummern erreichen:

gebührenfrei:  0800 – 2 84 82 83 oder 00800 – 22 84 82 83
gebührenpflichtig: 069 – 22 22 54 94

Beachten Sie aber, dass die gebührenfreie Rufnummer für Anrufe aus dem Mobilfunknetz gesperrt zu sein scheint. Aus dem Ausland muss ggf. die Landeskennzahl +49 vorangestellt und die führende 0 der obigen Rufnummer weggelassen werden.

Tipp: Die Sperre der Anrufe aus dem Mobilfunknetz lässt sich umgehen, indem Sie die Anfrufnummer des Smartphones unterdrücken. Wie dies funktioniert, ist z.B. in diesem oder diesem Artikel beschrieben.

4: Wie kann ich den Lizenz-Key nachträglich eingeben?

Drücken Sie die Tastenkombination Windows+Pause, öffnet sich die Seite “System”, in der Sie normalerweise auch einen Hyperlink zur Eingabe des Produkt-Keys finden. Speziell bei der Enterprise-Edition findet sich aber kein Hyperlink, um den Lizenzschlüssel nachträglich einzugeben. In diesem Fall rufen Sie ebenfalls die administrative Eingabeaufforderung auf [a2] und geben Sie den Befehl: slui 3 ein.

Dann erscheint das nachfolgende Dialogfeld, in dem Sie den Produkt-Key eintragen können.

5: Das Windows Media Center kann nicht aktiviert werden

Es gibt immer wieder Anwender, bei denen sich der per E-Mail angeforderte oder gekaufte Key nicht zum Upgrade verwenden oder nicht aktivieren lässt. Die Gründe sind nicht immer klar. Unter [a3] habe ich einen Artikel verfasst, der einige Gründe für ein verweigertes Upgrade beschreibt.

[Nachtrag: Laut der Forendiskussion unter [a3-1] sind geänderte Berechtigungen am Windows 7-Grundsystem wohl häufig der Grund für Aktivierungsprobleme beim späteren WMC-Upgrade. Dann läuft es auf eine Neuinstallation von Windows 7 mit Upgrade auf Windows 8 Pro und Upgrade auf Windows Media Center hinaus.]

a3: Windows Media Center nicht aktivierbar
a3-1: MS Answers-Forenthread

6: Internet- und Telefonaktivierung funktionieren nicht, was nun?

Es gibt Anwender, die über eine legale Windows 8-Version verfügen, wo aber die Aktivierung sowohl per Internet als auch über Telefon verweigert wird. In diesem Fall empfiehlt sich die Kontaktaufnahme mit der Microsoft Hotline. Diese ist  Montag bis Freitag von 08:00 bis 18:00 Uhr und am Samstag von 09:00 – 17:00 Uhr unter den folgenden Rufnummern zu erreichen:

Deutschland 01805 – 672255
Österreich    01 – 502222255
Schweiz        0848 – 802255

Beachten Sie aber, dass diese Rufnummern gebührenpflichtig sind. Zudem wird bei einer SystemBuilder-Variante von Windows 8 ein Support explizit  ausgeschlossen. Bei Endanwender-Versionen ist nur ein Support für 90 Tage nach der ersten Aktivierung enthalten. Danach müssen Support-Anfragen für (momentan 72 Euro) gekauft werden.

Trotzdem kann man die obigen Rufnummern kontaktieren, um den Produktschlüssel auf Gültigkeit prüfen zu lassen. Gegebenenfalls sofort sagen, dass man keinen Support sondern die Gültigkeit eines Produktschlüssels überprüft haben möchte.

7: Schlüssel ist gültig, aber die Aktivierung klappt nicht

Gelegentlich “verschluckt” sich Windows 8 bei der Aktivierung, obwohl ein gültiger Produktschlüssel bei der Installation angegeben wurde. In manchen Fällen hilft es dann, den Produktschlüssel aus Windows zu entfernen und dann neu einzugeben, um das Produkt danach zu aktivieren. Hierzu sind folgende Schritte erforderlich.

  1. Öffnen Sie eine administrative Eingabeaufforderung [a2] .
  2. Geben Sie im Fenster der administrativen Eingabeaufforderung die nachfolgenden Befehle ein.

Die folgenden Befehle sind jeweils mit der Eingabetaste abzuschließen – warten Sie, bis das betreffende Dialogfeld erscheint.

slmgr –upk

Dieser Befehl entfernt den Produkt-Key aus Windows. Nach kurzer Zeit sollte die Meldung erscheinen, dass der Produktschlüssel deinstalliert wurde. Das Dialogfeld muss dann über die OK-Schaltfläche geschlossen werden. Nun ist der Befehl

slui 3

einzugeben. Dieser öffnet ein Dialogfeld, in dem Sie nun den Produkt-Key erneut eingeben können. Nach dem Schließen dieses Dialogfelds ist der folgende Befehl erneut einzugeben.

slui 4

Es erscheint nun das Aktivierungs-Dialogfeld, über welches eine telefonische Aktivierung durchgeführt werden kann.


Werbung


8: Altes Windows bei einer Upgrade-Lizenz weiter benutzbar?

Manche Anwender beschaffen sich eine vergünstigte Upgrade-Lizenz, um Windows 8 über Windows XP, Vista oder Windows 7 zu installieren. Alternativ gibt es auch die Möglichkeit, ein Windows 8 über Windows 8 Features hinzufügen von der Core Version auf Windows 8 Pro upzugraden.

Gelegentlich taucht dann die Frage auf: Kann bzw. darf ich dann die ursprüngliche Lizenz des upgegradeten Windows auf einem zweiten Rechner verwenden? Die Antwort ist nein, denn das Upgrade setzt ja auf der Ursprungslizenz auf. Hinsichtlich der Lizenzbedingungen zur Installation eines Upgrades gibt die Eula Auskunft.

9: Windows 8 meldet einen Fehlercode

Meldet Windows bei der Aktivierung einen Fehlercode? Hier eine kurze Übersicht diverser Fehlercodes und deren Bedeutung

0xC004C4AA Unspezifischer Fehler
0xC004C4AE Binärdateien manipuliert
0xC004FC03 Netzwerkproblem bei Aktivierung
0xC004C020 DMAK-Grenze überschritten
0x8007232B DNS-Name nicht vorhanden
0x8007007B Falsche Syntax
0x80072F8F Sicherheitsfehler
0x80004005 Unbekannter Fehler

Microsoft hat unter [a4] einen Artikel mit weiteren Hinweisen zu den obigen Fehlercodes veröffentlicht. Unter [a5, a6] finden sich noch Telefonnummern des Supports bzw. der Produktaktivierung. Unter [a7] finden sich in der Windows 7-Aktivierungs-FAQ noch weitere Fehlercodes, die ggf. auch bei Windows 8 auftreten können.

a4: Hilfe bei Aktivierungsfehlern
a5: Microsoft-Produktaktivierung
a6: Internationale Kundendienst-Telefonnummern
a7: Kleine Windows 7 Aktivierungs-FAQ

10: Schlüssel bei eBay gekauft, wird als ungültig gemeldet

Irgendwann häufen sich vermutlich die Hilferufe von Anwendern, die Windows 8 erfolgreich aktiviert haben, aber nach einer längeren Zeit (z. B. nach einer Neuinstallation oder einer Hardwareänderung) plötzlich bei der Produktaktivierung mit dem Hinweis konfrontiert werden, dass der Produkt-Key ungültig sei.

Hintergrund ist meist, dass der Schlüssel über eBay oder andere Anbieter erworben wurde. Der Verkäufer hat nun einen Produktschlüssel aus einem Technet- oder MSDN-Abonnement herausgegeben. Dies ist gemäß den Lizenzbedingungen aber unzulässig. Die Lizenzen decken (bis auf spezielle MSDN-Pakete) nur die Verwendung zu Testzwecken ab. Zudem scheint es Konstellationen zu geben, wo die Lizenz-Keys nach Ablauf des Abonnements verfallen.

Anmerkung: Sind Sie einem solchen Kauf aufgesessen, sollten Sie auf jeden Fall eine entsprechende Verkäuferbewertung (sofern noch möglich) abgeben und den Fall auch an eBay melden. Ob Microsoft solchen Fällen nachgeht, kann ich nicht sagen. Generell kann ich nur vom Kauf reiner Lizenzkeys bei eBay abraten – greifen Sie eher zu OEM- oder SB-Versionen mit Windows 7 DVD, die u. a. bei Amazon angeboten werden. So sollten Sie ein Medium mit Echtheitszertifikat und gültigem Key erhalten.

Ein anderer Grund können Mehrfachaktivierungen sein (z. B. weil der Produktschlüssel im Internet veröffentlicht wurde. Bekommt Microsoft dies mit, wir der Key im Aktivierungsserver gesperrt. Spätestens bei der nächsten Aktivierung gibt es dann das Problem. Bei einem Technet- oder MSDN-Abonnement hat man als Anwender keine andere Chance als eine neue Windows 8-Version zu kaufen (teures Lehrgeld). Bei OEM-Versionen von Windows 8, die mit einem Rechner geliefert wurden, muss sich der Kunde mit dem Lieferanten in Verbindung setzen. Bei gekauften Vollversionen sollten Sie sich mit der Microsoft Hotline in Verbindung setzen und das Problem schildern. Gegen Kaufnachweis kann ggf. ein neuer Schlüssel ausgegeben werden.

11: Bei neuem Rechner wurde kein Key mitgeliefert

Wer einen Rechner mit vorinstalliertem Windows 8/8.1 von einem renommierten Anbieter kauft, erhält häufig weder Installationsmedien (Medion ist eine Ausnahme) noch einen Produkt-Key mitgeliefert. Es klebt auch ein COA-Sticker (wie bei Windows 7) mehr auf dem Gehäuse, auf dem der Produkt-Key vermerkt ist.

Hintergrund ist, dass bei Windows 8 die OA 3.0 (OEM-Aktivierung) eingeführt wurde, bei dem der Hersteller den Key nur noch elektronisch erwirbt. Auf den Rechnern sind dann die Schlüssel in einer SLIC-Tabelle im BIOS oder im UEFI eingetragen (siehe Neue Details zu Windows 8 OA 3.0). Wird Windows 8/8.1 dann von einem Installationsdatenträger installiert, nimmt Setup automatisch den erkannten Schlüssel und installiert die zum Schlüssel passende Windows 8/8.1-Variante (Core oder Pro).

Probleme bringt der Ansatz, wenn der Anwender einen Rechner mit Windows 8/8.1 Core auf Windows 8/8.1 Pro aufrüsten will und eine OEM-Version von Windows 8 Pro gekauft hat. Die Lösung ist noch nicht ganz klar (der Setup-Assistent installiert ja die Core-Version, da die Installationsdatenträger für Core und Pro identisch sind – siehe auch OA 3 verhindert Windows 8 Pro-Installation). Update: Ich habe einen Ansatz im Artikel Windows 8.1: Media Center-Upgrade Tricks (auch MSDN-Versionen) beschrieben.

Ähnliche Probleme bereiten BIOS-Updates, bei denen die SLIC-Tabelle zerschossen/überschrieben wird oder der Austausch des Mainboards. Bei OA 3.0-Rechnern können die Mainboards faktisch nur vom Rechnerhersteller ausgetauscht werden, da dieser die Hauptplatinen entsprechend mit OA 3.0-Signaturen versehen muss.

12: Wechsel von 32- auf 64-Bit: wo gibt’s den Key?

Sie haben eine 32-Bit-Version von Windows ^8 installiert, möchten aber zur 64-Bit-Version wechseln. Sofern entsprechende Treiber verfügbar sind, können Sie den Schlüssel der 32-Bit-Version auch für die 64-Bit-Version verwenden. Wichtig ist nur, dass nicht jeweils ein 32- und 64-Bit-Version mit dem gleichen Lizenzschlüssel auf 2 Rechnern installiert werden. Unter [a8] finden Sie Hinweise, welche Version wann verwendet werden sollte – bezieht sich zwar auf Windows 7, gilt aber auch für Windows 8. Zudem ist kein “Feature-Upgrade” zwischen 32-/64-Bit möglich, sondern Sie müssen die 64-Bit-Version neu installieren.

[a8] Windows 7: 32- oder 64-Bit-Version verwenden?

Ich habe keine Antwort gefunden, was nun?

Falls Sie in der obigen FAQ keine Lösung gefunden haben, bietet sich noch ein Hilferuf im Microsoft Answer-Foren an. Dort sind Microsoft Mitarbeiter und Anwender unterwegs, die ggf. weitere Hilfestellung geben können.

Ähnliche Artikel
a: Kleine Windows 7 Aktivierungs-FAQ
b: Windows Media Center nicht aktivierbar


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter FAQ, Windows 8 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Kommentare zu Windows 8 Aktivierungs-FAQ

  1. Günter Born sagt:

    Die Telefonaktivierung ist nicht durchführbar

    Falls Sie gehörlos sind und die Telefonaktivierung aus diesem Grund nicht durchführen können – und es auch keine Assistenz gibt, die dies für Sie tun kann, gibt es eine Abhilfe:

    1. Fertigen Sie einen Screenshot des Dialogfelds an, in dem der Zahlencode, der vom Aktivierungsserver abgefragt wird, zu sehen ist – und speichern das in eine Grafikdatei.

    Das geht mit Windows+Drucken-Tastenkombination, die Datei findet sich unter Bilder\Screenshots.

    2. Senden Sie diese Grafikdatei an die Mail-Adresse activate@msdirectservices.com mit der Bitte, den Aktivierungscode zuzusenden.

    Dann sollten Sie eine E-Mail mit den Daten erhalten. Diese übertragen Sie anschließend in die dafür vorgesehenen Felder des Aktivierungsassistenten. (Quelle). Vielleicht hilft es weiter.

    Fremdvirenscanner blockieren die Aktivierung

    Ich habe es bereits in diesem Artikel thematisiert – Fremdvirenscanner sind Quell stetiger Probleme und können auch die Ursache für Aktivierungsprobleme sein (speziell die Fälle, wo die Aktivierung immer wieder verschwindet und nach einem Reboot wiederkommt).

    Upgrade eines Windows 8-OEM-Systems auf Pro

    Noch ein kleiner Nachtrag. Weiter oben hatte ich ja beschrieben, dass ein OEM-System mit Windows 8 Core auch per Windows 8 Pro-Datenträger nicht auf Windows 8 Pro hochgerüstet werden kann (es wird bei der Neuinstallation ja der Key im BIOS/UEFI ausgelesen und zur Installation verwendet). Man braucht also einen Upgrade-Key auf Windows 8 Pro, um dann über “Funktionen zu Windows 8 hinzufügen” auf diese Variante zu wechseln. Wer einen Windows 8 Pro-Datenträger besitzt, kann mit dem Key wohl kein Upgrade durchführen und dürfte sich ärgern. Ab 14.1.2013 ist dieser Artikel online, der einen möglichen Workaround beschreibt.

    Aktivierungsfehler 0xd0000010

    Einige Anwender erhalten den Aktivierungsfehler 0xd0000010 angezeigt – manchmal ist die Aktivierung auch zeitweise wieder da. Aus der Vergangenheit weiß ich, dass dies Fremddienste, -treiber oder -software ist, die den Aktivierungsdienst ausbremst oder blockiert.

    Unter [c1, c2] wurde z.B. der USB-Treiber des Samsung Galaxy Note mit aktiviertem Debug-Modus als eine Ursache ausgemacht. Unter [c3] gebe ich noch einige Tipps, was man versuchen kann (z.B. msdiag-Diagnose, Dateiprüfung).

    Die Beiträge [c4, c5] enthalten noch einige Informationen aus dem Technet zum Beheben von Aktivierungsproblemen.

    c1: Galaxy Note-Treiber als Ursache
    c2: Galaxy Note USB-Treiber Diskussion
    c3: Microsoft Answers Forendiskussion
    c4: Diskussion des Problems in Technet
    c5: Technet-Artikel zu Aktivierungsinformationen

  2. Otmar sagt:

    Fehlercode 0xC004C008 “Vom Aktivierungsserver wurde festgestellt, dass das Aktivierungslimit des Product Key überschritten wurde”

    Habe nur mal bei 2 Rechnern die SSD’s getauscht, jeweils mit aktiviertem Win8 Pro + kostenlosen MediaCenter-Keys, jeweils vor dem 31.01. aktiviert. Und schwups war der Ärger da. Die telefonische Aktivierung hat dann zwar anstandslos funktioniert aber was für ein unnötiger Zahlen-Tipp-Aufwand! Für Neuinstallation 2x Microsoft anrufen:1x für Win8 Pro und 1x MediaCenter.

    • Günter Born sagt:

      @Otmar: So wie ich es mitbekommen habe, ist der WMC-Key an die Hardware gebunden. Muss das aber nochmals bei etwas Zeit verifizieren.

  3. Günter Born sagt:

    Nachtrag: Falls die Aktivierungsprobleme hartnäckig sind und die obigen Methoden nicht zum Aktivieren führen, kann man noch versuchen, die Aktivierungsdatei tokens.dat zu löschen.

    1. Das Fenster der Eingabeaufforderung (z.B. über die Startseite) mit Als Administrator ausführen aufrufen.
    2. Im Fenster der Systemsteuerung die folgenden Befehle eingeben und mit der Eingabetaste abschließen.

    net stop sppsvc
    cd %windir%\ServiceProfiles\NetworkService\AppData\
    cd Roaming\Microsoft\SoftwareProtectionPlatform
    rename tokens.dat tokens.bar
    cd %windir%\system32
    net start sppsvc
    slui.exe

    Nun sollte sich der Produktschlüssel im Aktivierungsdialogfeld eintippen und Windows aktivieren lassen.

    Noch zwei Problembären: Norton und Iolo System Mechanic

    Ich hatte ja diverse Male erwähnt, dass Software wie Samsungs KIES oder manche Virenscanner zu Aktivierungsproblemen führen. In diesem MS Answers-Forenbeitrag gibt es den Hinweis, dass nach Deinstallation von Norton und System Mechanic die Aktivierungsprobleme verschwunden sind.

  4. Eselsohr sagt:

    Was für ein Wahnsinn

  5. Tom sagt:

    Ich habe das Problem, wenn ich slui 4 eingebe, dass ich dann ganz normal zur Windows Aktivierung komme und nicht zu der Aktivierung per Telefon

  6. Pingback: Desktop PC Upgrade und Windows 8 | Peter's BlogPeter's Blog

  7. Günter Born sagt:

    Die Service-Nummer hat sich geändert bzw. es gibt eine weitere Telefonnummer: 01806-672255 (20 Cent aus dem Festnetz)

  8. shirley sagt:

    Windows 8 Aktivierung ist ein sehr schwieriges Problem,Was ich suche, sehr nützlich,danke

  9. Pingback: Aktivierung nach Key-Eingabe

  10. Pingback: Installation von Windows 8.1 - Seite 2

  11. Dita sagt:

    Wenn man ein Rechner in Deutschland kauft, dann kommt es fast immer mit Windows vorinstalliert. Obwohl man zahlen soll für dieses Microsoft Produkt, gibt es manchmal keine Möglichkeit nur der Rechner (so ohne Windows) zu kaufen. Und erstaunlicher, wenn es eine Möglichkeit für Kauf ohne Windows gibt, zahlt man oft mehr!

    Vorher gab es eine Passage in den Endbenützer Lizenzvertrag dass man sein Geld erstattet bekommt wenn man seine Windows Kopie nicht aktiviert/ benützt/ zurückschickt. Erstaunlicherweise ist heutzutage der Deutsche Windows Lizenzvereinbarung nicht einfach einzusehen. Google hat mich leider kein Erfolg für Deutschland gegeben.
    In die VS gibt es übrigens diese Passage noch immer (1. Seite, 2. Absatz – http://download.microsoft.com/download/7/2/1/72103B1C-DE58-478C-BECF-4D846C2B4A15/UseTerms_Retail_Windows_8.1_Pro_update_(to_Windows_8_Pro_which_was_acquired_from_retail_or_Microsoft)_English.pdf)

    So kann jemand mich bitte mitteilen:
    [] ob es diese Passage noch immer in die Windows (7, 8, 8.1) Lizenzvereinbarung gibt?
    [] ob jemand erfolgreich so eine Rückerstattung bekommen hat?
    [] wenn es keine Erstattung gibt/ schwierig gemacht wird, wie die Deutsche Rechtslage ist? Schließlich gab es eine ähnlichen Sache in der Vergangenheit (freie Wahl Internet Browser).

  12. Pingback: Installation: Windows 8 auf SD Installieren in Laptop dann in Desktop PC einbauen

  13. Pingback: Windows 8.1 Aktivierungs FAQ | BRAINDUMP

  14. Klaus Grönke sagt:

    Lieber Herr Born,
    diese Ausführungen helfen mir nicht weiter: 11: Bei neuem Rechner wurde kein Key mitgeliefert.
    Durch einen offensichtlichen größeren Rechner-Fehler hat mit Windows meine mit dem Rechner (Medion) gekaufte Win8 ohne Kommentar gelöscht und eine Testversion Win8, Prof. Plus installiert. Ich habe, wie Sie beschrieben, keinen Prod.Key erhalten. Auf Nachfrage beim Verkäufer: Ist im Programm hinterlegt.
    Ich habe somit meine gekaufte Fest-Version verloren, kann aber die Testversion nicht aktivieren, weil kein Key.
    Auf meine mehrfachen Bemühungen hat mir Microsoft einen Prod.Key geschickt, um damit die Evaluierungskopie von Off.Prof. Plus 2013 zu aktivieren, wenn “Sie während der Installation dazu aufgefordert werden”. Dazu muss noch eine Software-sprache ausgesucht werden, um die Software herunterzuladen.

    Was tun. Kurzer Hinweis, ich bin 77 Jahre alt, also kein Fachmann.
    Ich hoffe, dass Sie mir helfen können.

    Zum Jahreswechsel die besten Wünsche und ein gesegnetes 2015.
    Herzliche Grüße von Klaus Grönke

    • Günter Born sagt:

      @Klaus: Beim neuen Rechner steckt der Key in den ACPI_SLIC-Tabellen und ist der Kaufnachweis für die Windows 8-Lizenz!

      Zu: “Durch einen offensichtlichen größeren Rechner-Fehler hat mit Windows meine mit dem Rechner (Medion) gekaufte Win8 ohne Kommentar gelöscht und eine Testversion Win8, Prof. Plus installiert. “

      Das halte ich für ausgeschlossen! Vom Bauchgefühl behaupte ich mal: “Da hat jemand rumgefummelt”. Da der Gerätetyp nicht konkret angegeben ist und ich nicht sicher bin, ob das “Win8” als Angabe stimmt, muss ich raten. Entweder es hat jemand versucht, diesen Ansatz zu probieren, und einen Universal-Key (oder einen Upgrade-Key für Windows 8 Pro) verwendet. Oder es ist ein System mit Windows 8.1 vorinstalliert. Dann tippe ich vom Bauchgefühl auf das hier: Vorsicht bei Windows 8.1 with Bing, mag aber daneben liegen.

      Denkbar ist auch noch das Upgrade auf zwischenzeitlich Windows 8.1. War da vorher Windows 8.0 Pro installiert, wird jetzt ein Windows 8.1 Pro vorhanden sein. Das ist aber alles Spekulation am grünen Tisch und kostet nur sinnlose Zeit (die mir fehlt) und führt zu keinem Ergebnis.

      Lösung 1: Es ist Windows 8.x Pro als “Testversion” installiert -> Aktivierung mit einem gültigen Windows 8 Pro-Produktschlüssel (notfalls kaufen).

      Lösung 2: Medion liefert a) bei Windows 8 und Windows 8.1-Systemen bisher immer einen Installationsdatenträger mit (Ausnahme Windows 8.1 with Bing) und implementiert b) eine mustergültige Recovery-Funktion. Also: Wichtige Daten sichern, im Medion Gerätehandbuch schauen, wie das Zurücksetzen auf Werksauslieferungszustand geht (meist über die Funktionstaste F11 – notfalls beim Medion-Kundendienst nachfragen). Dann hat man das vorher installierte Windows und das wird aktiviert.

      Hilft nicht? Vorschlag: Vor Ort einen wirklichen Fachmann damit beauftragen, das System zu richten. Denn wie da plötzlich ein Office 365 Professional Plus ins Spiel kommt, entzieht sich meiner Kenntnis. Es ist auch zu mühsam die Fakten hier über Fragen-Antwort-Spiele zu ermitteln. Über einen Blog sehe ich mich daher nicht in der Lage, in diesem Fall zu helfen – bitte da um Verständnis.

  15. Pingback: [Wichtig!] Windows 8.1 aktivieren funktioniert nicht mehr !

  16. Pingback: Nach Auffrischung registrieren? Antwort

  17. andi sagt:

    Danke!!

    Mir hat der einfache Schritt geholfen, dass ich an meinem Handy die Nummer unterdrücken kann, damit ich kostenlos zu Windows telefonieren kann.
    (Handy mit Festnetz kombiniert)

    Bin noch auf einem älteren Stand ..
    Durchführung eines Upgrade: Vista Home auf 7 Ultimate

Schreibe einen Kommentar zu shirley Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.