Asus: Aus für Eee PC-Netbooks

Für viele Nutzer waren die Eee PC-Netbooks von ASUS die letzten Jahre ein treuer Begleiter. Klein, preisgünstig, aber trotzdem mit Windows ausgestattet, konnten Sie viele Aufgaben eines Notebooks oder Desktops erledigen.


Anzeige


Ich selbst habe vor einigen Jahren mal über den Eee PC 701G geschrieben. Das Erstlingsmodell von ASUS war ja noch mit einem Linux ausgestattet – und mein Exemplar werkelt hier immer noch als Experimentierplattform für diverse Androiden.

Laut dem taiwanesischen Branchenblatt Digitimes lässt AsusTek die Produktion der Eee PC-Familie auslaufen. Ende 2012 werden die letzten Netbooks gefertigt und es gibt keine Pläne, neue Netbook-Modelle aufzulegen. Hintergrund ist wohl die Konkurrenz der Tablet PCs, die die Netbooks verdrängen. Aktuell ist wohl von ASUS noch der Eee PC 1015 CX auf Basis der Atom N2600 CPU für 490 Euro im Angebot. Wieder eine Ära, die zu Ende geht.


Werbung


Dieser Beitrag wurde unter Netbook abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Asus: Aus für Eee PC-Netbooks

  1. Josef sagt:

    Echt Schade, habe 3 Stück davon, einer läuft seit 4 Jahre im 24 Stunden dauerbetrieb mit einer Wettersoftware. Kein einziger Ausfall !

  2. Günter Born sagt:

    Bei slate.com gibt es noch einen Artikel, der behauptet, Apple habe die Netbooks gekillt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.