Internet-Hotspot für den TVPeCee

Der TVPeCee (MMS-864.wifi+) ist ein Android HDMI-Stick, der ein TV-Gerät in ein Android-Gerät verwandelt. Allerdings ist eine Internetanbindung per Drahtlosnetzwerk erforderlich. Was aber, wenn man kein Internet mit WLAN zu Hause hat? Der Beitrag skizziert, wie man dies mit wenig Aufwand und zum kleinen Preis realisieren lässt.


Werbung

In Teil 1 bis Teil 4 hatte ich den TVPeCee Internet-TV HDMI-Stick (MMS-864.wifi+) von Pearl im Detail vorgestellt. Das Bild des Android-Desktop kann auf dem TV-Gerät angezeigt werden. Maus und/oder Funktastatur anschließend, schon kann man am TV-Gerät Internet oder Android-Apps verwenden.

Wer einen WLAN-Router betreibt, hat die Infrastruktur zur Internetanbindung des TVPeCee im Haus. In den Kommentaren zu meinen Beiträgen tauchen aber Nutzer auf, die z.B. kein Internet oder eine Internetverbindung per Kabelanschluss haben. Da klappt die Anbindung an das Internet leider nicht.

UTMS-Hotspot als Lösung

Als schnelle und bequeme Lösung kommt der Einsatz eines mobilen UMTS-Hotspot (WiFi-Router) in Betracht.

Dort reduziert sich die Inbetriebnahme in:  SIM-Karte einlegen, für geladenes Akku sorgen und den mobilen Hotspot für die eigenen Geräte aufspannen. Schon kann auch der TVPeCee Verbindung mit dem UMTS-Hotspot aufnehmen.

Der Huawei E5 WiFi-Router ist eine solche Lösung und wird meist für um die 100 Euro angeboten. Der Anbieter Amazon hat den Router momentan sogar auf 72 Euro reduziert.

Android-Smartphone als UMTS-Hotspot

Im Prinzip kann man auch ein Android-Smartphone als Hotspot zweckentfremden. Der Vorteil: Man kann tagsüber das Android-Smartphone verwenden und bei Bedarf als UMTS-Hotspot für den TVPeCee einsetzen.

Das Android-Smartphone Huawei Ideos X3 von Fonic oder anderen Anbietern für weit unter 100 Euro erhältlich. Ich habe das Smartphone hier in mehren Artikeln vorgestellt.

Das Huawei Ascend Y201 ist ebenfalls um die 100 Euro zu bekommen. Bei Amazon finden sich weitere Android-Smartphones, die auch als mobiler Hotspot dienen können. Das Einrichten habe ich unter [g] beschrieben.

Netclub-SIM zur kostenlosen Internetanbindung

Bleibt nun noch die Frage, welcher Provider zur Internetanbindung verwandt werden soll. Wer einen Mobilfunk-Vertrag besitzt, kann einen Tarif mit Internetanbindung wählen. Wer mit Pre-Paid-SIM-Karten hantiert, wird diese Option nicht unbedingt wählen. Neben den Datentarifen von Fonic (2,50 Euro pro Tag) gibt es noch eine gesponsorte SIM-Karte für das O2-Mobilfunknetz vom Anbieter Netzclub.

Ich habe dies unter [k] beschrieben: Der Anbieter gewährt einen kostenlosen, aber werbefinanzierten Internetzugang, der monatlich bis zu 200 MByte Datenübertragungsvolumen mit UTMS-Geschwindigkeit bereitstellt. Ist das Datenvolumen erreicht, reduziert Netzclub die Geschwindigkeit bis zum Monatsende auf GRPRS-Geschwindigkeit. Das Volumen reicht eigentlich aus, um mal ein paar Mails unter Android am TVPeCee abzurufen oder einige Webseiten abzurufen. Bei Bedarf kann man auch Guthaben auf die SIM-Karte aufbuchen, um damit zu telefonieren.

Mit den obigen Techniken sollte die Internetanbindung per UMTS für den TVPeCee oder andere Android-Geräte wie Tablet PCs ohne 3G-Modus kein Problem mehr darstellen.

Ähnliche Artikel:
i: TVPeCee: Android für den Fernseher nachrüsten (Teil 1)
ii: TVPeCee MMS-864.wifi+ Hands-on (Teil 2)
iii: TVPeCee MMS-864.wifi+ angetestet (Teil 3)
iv: TVPeCee MMS-864.wifi+ angetestet (Teil 4)
v: FAQ zum TVPeCee MMS-864.wifi+

g: Projekt: Mobiler Hotspot/UMTS-Router Teil I
h: Projekt: Mobiler Hotspot/UMTS-Router Teil II
k: Mobiles Internet für’s iPad: Anbieterübersicht


Werbung



Dieser Beitrag wurde unter Android, Internet, Tablet PC, UMTS abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.