Android-Neuigkeiten: Galaxy S4, Diebstahlschutz und mehr

Zum Feierabend möchte ich noch einige Meldungen und Infos rund um Android und bestimmte Geräte zusammen kehren. Von einem Samsung Galaxy S4-Update über Möglichkeiten zum Diebstahlschutz ist alles dabei.


Werbung


Update für Samsung Galaxy S4 ermöglicht Apps auf SD-Karte

Das Samsung Galaxy S4 ist zwar wahlweise mit 16 oder 32 GByte Speicher ausgestattet, beim Benutzer kommt aber nicht mehr sooo viel an. Bei einem 16 GByte-Modell bleiben gerade einmal 8 bis 9 GByte übrig (siehe hier). Glücklicherweise hat Samsung dem S4 noch einen microSD-Kartenslot spendiert, so dass man dort Apps installieren könnte – so einen die Firmware ließe. Was bisher nicht ging, ist durch ein Firmware-Update möglich.

Es ging bereits heute durch’s Web (X1, X2, X3): Samsung rollt ein Update für das Galaxy S4 aus, welches die Stabilität erhöhen, Verbesserungen an der Kamera bringen und die Installation von Apps auf SD-Karten ermöglichen soll. Nach dem Update sind laut dieser Seite 9,23 GByte Speicher beim 16 GB-Modell frei (ein solches Update war ja angekündigt). Zudem kann auf der neuen Firmware die App App2SD installiert werden, so dass sich die installierten Apps auf eine SD-Karte schieben lassen. Weitere Infos findet ihr in den nachfolgend verlinkten Beiträgen.

X1: Samsung GALAXY S 4 update brings Apps to SD, new Camera firmware, more
x2: Galaxy S4: Firmware-Update bringt App2SD
x3: Samsung Galaxy S4: Firmware-Update auf XXUBMEA wird verteilt

Ist der Samsung Galaxy S4-Verkaufsrausch bald zu Ende?

Heute gibt es das Samsung Galaxy S4 für 499 Euro im Rahmen einer Wow-Aktion bei eBay (a4). Und in diesem Artikel hatte ich berichtet, dass das Samsung Galaxy S4 das “am schnellsten verkaufte Smartphone aller Zeiten sei, hatte es doch in weniger als 30 Tagen die Verkaufszahl von 10 Millionen Geräten erreicht.

Die Verkäufe könnte sich aber in den kommenden Monaten deutlich abschwächen. Zumindest schreibt dies Christian hier bei allaboutsamsung.de (unter Bezug auf einen Beitrag bei AndroidAuthority.com). Hintergrund sind wohl eine Einschätzung der Susquehanna Financial Group sowie Investorenwarnungen seitens Samsung, dass man im Hinblick auf die Verkaufserwartungen doch ein wenig zurückhaltend sein solle. Angepeilt hatten die Koreaner 25 Millionen verkaufte Geräte im 2. Quartal 2013. Dieses Ziel (was Ende des Monats erreicht sein müsste), wurde jetzt auf 20 Millionen reduziert. Auch im 3. Quartal 2013 wurden die Verkaufziele von 30 Millionen Geräte auf 20 Millionen gesenkt. Im dritten Quartal rechnet man damit, dass Apple mit einem günstigen iPhone 5-Nachfolger auf den Markt kommt. Hier will Samsung dann mit günstigen Smartphones gegen halten.

Diebstahlschutz für Android-Geräte

Wer sein Smartphone liegen lässt oder wem das gute Stück geklaut wird, sieht alt aus. Zum finanziellen Verlust kommt oft noch der Verlust wichtiger Daten hinzu – oder Dritte können auf sensitive Daten zugreifen.

Blogger Carsten Knobloch weist in seinem heutigen Beitrag darauf hin, dass der Diebstahlschutz Cerberus (Anti-Diebstahl Anwendung) heute für Android kostenlos sei. Man braucht nur die betreffende App herunterzuladen, zu installieren und ein Benutzerkonto einzurichten. Dann bekommt man eine Mail mit dem Hinweis, dass das Produkt freigeschaltet sei. Standardmäßig will der Hersteller 2,99 Euro für eine lebenslange Lizenz, mit der man bis zu 5 Geräte verwalten kann. Etwas Verwirrung gab es bei Nutzern, da der Hersteller LSDroid zwei Mails verschickt: Eine deutschsprachige Mail, die einen Testzeitraum bis 13. Juni ankündigt und eine englischsprachige Mail, in der die generelle Freischaltung bestätigt wird.

Wer diesen Beitrag erst morgen liest: Auch das ist kein Beinbruch – denn ein Factory-Reset dürfte die Cerberus-App vom Smartphone wischen. Hier empfiehlt sich ggf. ein Blick auf Avast Free Mobile Security – das Paket besteht aus einem Virenscanner, einer Firewall sowie weiteren Funktionen, die auch einen Diebstahlschutz beinhalten. Die App ist schon immer kostenlos – und wenn ich die Diskussion in diesem Forenthread richtig interpretierte, lässt sich Avast Anti Theft bei gerooteten Geräten so installieren, dass nicht mal ein Factory Reset hilft. 

Gmail in neuer Version – Löschen-Schaltfläche zurückholen

Google hat seiner Mail-App Gmail wohl ein Update verpasst. Sieht ganz gut aus, das neue Layout. Allerdings ist die Schaltfläche zum Löschen von Mails wohl in der Bedienleiste verschwunden. Bei mobiflip.de findet sich hier eine Anleitung, um die Schaltfläche wieder zu reaktivieren.

Ähnliche Artikel:
a1: Samsung Galaxy S4: Testgerät ist da! Morgen geht’s los …
a2: Samsung Galaxy S4: Info-Splitter zum Wochenende
a3: Galaxy S4: Das am schnellsten verkaufte Smartphone …
a4: Samsung Galaxy S4: heute für 499 Euro bei eBay


Werbung



Dieser Beitrag wurde unter Android, Virenschutz abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.