Win8.1-Neuerungen: App-Updates und neue Insights

In ein paar Stunden ist es ja so weit, dann könnt ihr euer Windows 8 kostenlos auf Windows 8.1 upgrade (sofern die Hardware mitmacht). Ich selbst komme momentan kaum zum Bloggen, weil ich hier ständig mit App-Updates erschlagen werde und den letzten Feinschliff in den gerade entstehenden Büchern vornehmen muss. Trotzdem hier der Versuch, einen kurzen Blick auf das Ganze zu werfen – inklusive Short-Infos zum Upgrade.


Werbung

Ich bin hier ja bereits seit September mit der RTM von Windows 8.1 unterwegs und habe kein Windows 8 mehr gebootet. Seit der Neuinstallation von Windows 8.1 RTM, Mitte September, haben sich hier schon mehrere hundert Megabyte an Updates – darunter immer mal wieder App-Updates ergeben. Da Microsoft App-Updates jetzt nicht mehr im Store angezeigt, sondern per Windows Update heruntergeladen werden, bekomme ich die Details auch nicht mehr mit (ich lasse alle Updates automatisch installieren, um auf den Testmaschinen ständig aktuell zu sein).

Martin von Dr. Windows lässt wohl manuell updaten – so dass er heute diesen Artikel mit obigem Screenshot gepostet hat (wobei mir unklar ist, wo er diesen Screenshot her hat – denn im neuen Windows-Store werden mir App-Updates nicht mehr angezeigt – Update: OK, wenn man das automatische Update abschaltet, kommt die obige Anzeige).

Ich habe mal eine alte Windows-Installation gebootet – Windows 8 zeigt bei mir aktuell 11 Updates an. Wie Martin schreibt, ergeben sich aber – zumindest im Vergleich zu den mit der RTM-Version ausgelieferten Apps – kaum Unterschiede (zu den Windows 8 Apps aber schon).

Eine Übersicht über App-Neuerungen bei Windows 8.1 hat Microsoft-Manager Brandon LeBlanc gestern in diesem Beitrag veröffentlicht.

Neues bei der IE11-App

Zum Internet Explorer bzw. der IE 11-App hatte ich im Beitrag Windows 8.1: IE-App-Kapriolen ja schon einiges geschrieben. Die Neuerungen der IE 11-App hatte ich in diesem Beitrag näher betrachtet. Auch der Browserauswahlbildschirm und die sich daraus ergebenden Probleme sind hier beschrieben. Einen generellen Abriss der Neuerungen zu Windows 8.1 findet ihr z.B. bei futurezone.at.

Kamera-App kann filmen und fotografieren

Ich mache es auch hier kurz, Microsoft stellt in Blog-Beiträgen wohl die Neuerungen von Windows 8.1 vor und befasst sich da auch mit Foto-/Videofunktionen. Martin hat es bei Dr. Windows angerissen: Die Kamera-App hat einen Modus, mit dem man wohl fotografieren und filmen kann. Dazu gibt es von Microsoft folgendes Schaubild.

Man kann die Fotos dann mit der Fotos-App bearbeiten oder in Fresh Paint verschönern – und es gibt die Möglichkeit, Videos mit der App Movie Moments weiter zu verarbeiten. Dass die Malen-App Fresh Point erneuert wird, hatte ich im Artikel Windows 8.1: Fresh Paint soll überarbeitet werden angerissen. Und zu Movie Moments hat es bei pcworld.com noch diesen Artikel, der wohl auf diesen Microsoft-Blog-Beitrag zurückgeht.

Genial: Die Fotos-App kann endlich Bildbearbeitung

Was mich schon ein Stück weit begeistert: Beim Schreiben meiner Windows 8.1-Bücher habe ich mich auch mit der Fotos-App befasst. Microsoft hat einen radikalen Schnitt gemacht, und das ganze Geraffel von SkyDrive-, Facebook-, Flickr-Integration für Fotos und Videos rausgeworfen. Das ist der App gut bekommen – und die elendige Navigation durch Ordner und Alben, bei dem oft kein Schwein durchblickt ist auch entfallen.

Dafür kann die neue Fotos-App in Windows 8.1 mit einer schnörkellosen Navigation aufwarten und bietet bei einer Fotoansicht auch Funktionen zur Bearbeitung an. Also nicht nur beschneiden oder drehen, sondern Aufhellen, Farbabgleich etc. Das geht sogar soweit, dass Rote-Augen-Korrektur oder das Retuschieren kleiner Bildfehler möglich ist. Ich habe es an Probefotos, die ich hier immer für meine Fotokurse vorhalte, angetestet. Ein Pickel in einer Portraitaufnahme oder die rotgeblitzten Augen sind mit wenigen Mausklicks aus einem Foto getilgt. Auch aufhellen oder abdunkeln funktioniert. Sogar eine Vignettierung ist bei der Fotos-App möglich. Damit dürften 99 % der Benutzer keinen wirklichen Bedarf an separaten Fotobearbeitungsprogrammen mehr haben. Der Rest kann dann ja auf das neu erschienene Adobe Photoshop Elements zurückgreifen.

Die Mail-App wurde runderneuert

Gravierende Neuerungen ergeben sich bei der Mail-App, der von Microsoft ein gänzlich neues Outfit verpasst wurde. Hier ein Blick auf die App-Seite, wie diese beim Aufruf erscheint.

Die früher gängige Aufteilung auf zwei oder drei Spalten (ja nach Auflösung des Bildschirms) ist wohl entfallen. Man sieht immer die obigen drei Spalten, was ich positiv finde. Die Ordner eines Posteingangs werden erst temporär eingeblendet, wenn man in der linken Spalte auf das Ordnersymbol klickt.

Blendet man die App-Leiste am unteren Rand ein, kommen die obigen Schaltflächen ins Bild. Gelegentlich muss man sich aber einen Ast absuchen, um herauszufinden, wo eine Funktion abgeblieben ist. So hatte ich schon mal in einem Manuskript fälschlich geschrieben, dass das Anheften eines Postfachs an die Startseite noch nicht ginge – ein paar Tage später stieß ich drauf, dass sich das nun im Menü der Schaltfläche Ordner verwalten versteckt. Eine Suchfunktion findet sich versteckt in der Spalte des Postfachs und die Funktionen zum Drucken oder Synchronisieren sind in der Schaltfläche Mehr untergebracht. Dort wird auch die Schwäche des ganzen App-Konzepts deutlich: Ständig ist man am Suchen, wo was abgeblieben ist – und die ständigen Änderungen am App-Layout fördern auch nicht gerade die Einarbeitung. Das auf dem Desktop so stolz beim Explorer oder in Microsoft Office gepflegte Menüband suchst Du bei Apps von Microsoft vergeblich. Da wird einfach mal gestoppelt, bis es passt. Zumindest hat Microsoft vor einem Tag ein Update der App nachgeschoben, so dass die oben sichtbaren Schaltflächenbeschriftungen nun zu sehen sind.


Werbung

Bei weiteren Apps gibt es kleine Änderungen – dass die Musik-App neu überarbeitet worden ist, hatte ich im Blog im Artikel Windows 8.1: Music-App wurde aktualisiert schon mal berichtet. Gleiches gilt für den Store, der nun aufgeräumt ausschaut. Auf der App-Kachel werden nun Empfehlungen eingeblendet. Vieles empfinde ich positiv, aber so richtig sehen und hinschmelzen ist das mit den Apps nicht.

 


Werbung – meine Windows 8.0/8.1 Titel –


Update-Vorbereitung?

Eigentlich braucht ihr nur euren Rechner ans Internet zu klemmen und ab 17.10.2013, ab 13.00 Uhr, zu schauen, ob per Windows Update und im Windows Store ein Upgrade ansteht. Da man aber beim Windows 8.1-Upgrade böse auf die Nase fallen kann – letztendlich ist das Upgrade eine Neuinstallation, bei der dann die Apps und Anwendungen neu installiert werden, dürfte eine Sicherung wichtiger Dateien obligatorisch sein.

Bis dahin, und da es in der Vergangenheit immer mal wieder bösen Ärger mit Grafiktreibern und Hybridgrafikkarten gab, empfehle ich eine Systemabbildsicherung, die man im Fall der Fälle zurückspielen kann. Aktualisiert eure Treiber und werft Internet Security-Suites sowie Systemtools vor dem Upgrade vom System – die sind erfahrungsgemäß Showkiller.

Was es sonst noch zu wissen und zu beachten gibt? Einiges wird sich hier im Blog finden (notfalls einfach nach dem Fehler suchen, Geschichte wiederholt sich halt). Weiteres hat Martin Geuß von Dr. Windows in diesem Beitrag zusammen gestellt.

Nachtrag: Ich sprach von “eigentlich” – und in diesem Beitrag schreibt MS-Mann Brandon LeBlanc auch, dass Windows 8.1 verfügbar sei. Wir haben 17.10.2013, 13:11 Uhr, aber dieser Link zeigt auf die deutsche Microsoft-Webseite, wo man Windows 8 kaufen kann. Auch im Store tut sich bei mir nichts. Scheinbar hat Windows 8.1 also Ladehemmung – gut kann ja noch kommen. Zumindest bekomme ich bei einem meiner Windows 8.1-Maschinen das GA Rollout A-Update bereitgestellt.

Update: heise.de meldet hier, dass das Upgrade auf Windows 8.1 im Windows Store bereitstehe. Die haben wohl die besseren Internetanschlüsse (scheint anderen auch so zu gehen) – hier nudeln irgendwelche Updates (mein Fehler, da ich die Windows 8-Systeme seit Urzeiten nicht mehr gebootet habe und gleich drei Maschinen Updaten wollen – die vierte habe ich gerade abgeschaltet – da bräuchte es einen WSUS).

Für Leute, die die Windows 8.1-Preview installiert haben, hat Microsoft auf dieser Webseite ein paar Infos zusammengestellt. Update vom Update vom Update: Nachdem ich hier auf drei (zugegebenermaßen vergurkten und seit Monaten unbenutzten) Windows 8-Testinstallationen ca. 450 GByte an Updates geladen und installiert habe (dauerte von 13:00 Uhr bis 17:40), hat es eine Maschine geschafft, das Upgrade im Store anzuzeigen.

Wenn man dann die 2,9 bis 3,xx GByte an Upgrade runternudelt und installieren lässt, gehen die vorherigen Updates (für den IE, für den Win 8-Kernel, für Flash, für die alten Apps etc.) natürlich über den Jordan. Fragt mich bitte nicht, ob ich begeistert bin – drei Kreuze, auf meinen Testmaschinen habe ich längst Windows 8.1 als Clean-Install laufen.

Und welche Sau, pardon Windows 8 treiben wir morgen durch’s Dorf?

Noch ist Windows 8.1 nicht offiziell draußen, schon wird über die Windows 8.1-Nachfolge spekuliert. Mary Foley hat gestern bei ZDNet.com diesen Artikel veröffentlicht. Die deutsche Zusammenfassung hat Martin bei Dr. Windows hier zusammengeschrieben. Kurzes Exzerpt: Im Frühjahr soll es eine Art Update geben, bei dem die App-Stores von Windows 8.1 und Windows Phone zusammengeführt werden – und es könnte eine Verschmelzung von Windows Phone mit Windows RT geben. Ein Windows 9 werden wir aber wohl nicht vor Herbst 2014 – eher später sehen. Also: Ihr könnt mal in Ruhe Windows 8.1 installieren – in gut 10 Minuten soll es soweit sein. Mal schauen, wie das so abläuft.

Ähnliche Artikel:
a1: Windows 8.1: Infos zum Rollout am 17./18.10.2013
a2: Windows 8.1: IE-App-Kapriolen
a3: Win 8.1: Die Browserauswahl und der verschwundene IE
a4: Win 8.1-Neuerung: Internet Explorer 11-App im Detail
a5: Windows 8.1: Fresh Paint soll überarbeitet werden
a6: Windows 8.1: Music-App wurde aktualisiert


Werbung



Dieser Beitrag wurde unter Windows 8.1 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Kommentare zu Win8.1-Neuerungen: App-Updates und neue Insights

  1. Paule21 sagt:

    Wegen der App-Updates. Wenn man das automatische Update in den PC-Einstellungen deaktiviert. läuft es wie zuvor unter 8.0. In der Store-Kachel wird die Anzahl der Updates angezeigt und man kann danach auswählen welche man installieren will. So kommt man dann auch zu dem Bild, das Martin gepostet hat.

    Bei mir läuft seit 13:04 Uhr der Download über den Store. Nach nun mehr 1,5 Stunden ist erst die Hälfte der ca. 3,5 GB geschafft. Ächtz…

  2. Günter Born sagt:

    Danke für die Info – hatte das mit den Apps bereits so vermutet. Hier taucht aber immer noch kein Upgrade auf meiner Windows 8-Maschine auf – und mein Fachlektor, mit dem ich gerade telefonierte, berichtete während des Telefonats, dass das Upgrade zwar downgeladen habe, aber just a moment mit einem kryptischen Fehler ausgestiegen ist. Na, Prost Mahlzeit.

  3. Paule21 sagt:

    Ich musste den Download unterbrechen und habe ihn nun fortgeführt. Jetzt installiert er im Hintergrund seit 1 Stunde vor sich hin. Nur im Store ist der Fortschritt zu sehen. Jetzt bin ich mal gespannt ob und wie es weiter geht…

    Die Mail-App sieht bei mir schon wieder anders aus! Habe links nur noch 3 Symbole. Aus dem Stern für die Favoriten wurde bei mir das Symbol einer Person. Hä? Ah! Das sind nun Favoritenkontakte. Heute so, morgen so. Nutze die Mail-App zwar eh nicht, aber diese ständigen Wechsel nerven. Immer wenn ich denke ich habe die Bedienung kapiert, ändert sich wieder was. 🙁

    • Günter Born sagt:

      Ich schreibe gerade mehrere Blog-Beiträge für die kommenden Tage – zum Thema Trouble-Shooting. Habe seit 13.00 Uhr die „Pferde kotzen sehen“. Bloß gut, dass das nur Testmaschinen sind. Mit Linux wäre das nix passiert.

  4. Werbung

  5. Paule21 sagt:

    Fehler 0x8004005 Na toll! Windows 8.1 konnte nicht installiert werden. 🙁
    Jetzt darf man sich erst mal auf die Suche machen, wofür der Code steht…

  6. Paule21 sagt:

    Danke für den Tipp! Ich stolpere von einer in die nächste Fehlermeldung. Beim Versuch die Initpki.dll neu zu registrieren erhalte ich die Meldung, dass die DLL nicht gefunden werden konnte, oder ich sie debuggen soll. Hä? Frust! Dachte ich installiere mal kurz 8.1 und dann klappt wieder nichts. 🙁
    Mal sehen ob Microsoft die nächsten Tage ein paar Lösungen anbietet…

    • Günter Born sagt:

      Microsoft wird da imho keine Lösungen anbieten (und hier „downloaded es noch“ – aber mein Fachlektor ist in ähnliche Probleme gerauscht). Ich weiß schon, warum ich von Upgrades abrate – und ich verstehe nicht, was Microsoft da reitet – da entsteht viel selbst verursachtes Leid.

      Führe mal eine Reparatur des Komponentenstore durch – vielleicht hilft es.

  7. Helmut sagt:

    Hallo Herr Born…

    Nachdem Microsoft ja noch keine Hilfeseiten (zumindest fand ich noch keine) für ein Update von Win8Pro -> 8.1 auf einer nativen VHD anbietet und das ganze über die Store Installation, wie auch schon bei der Beta, fehlschlägt, möchte ich anfragen, oder bitten, diesen Abschnitt wenigstens in einem Absatz des sicherlich entstehenden Artikels zum UpdateChaos mit zu berücksichtigen. Vielleicht besitzen Sie ja eine Quelle mit Lösungsvorschlägen in dieser Richtung… Wär schon klasse.

    Theoretisch lautet diese Lösung für mich derzeit altertümliche neuinstallation von Windows 8 und eben nicht mit den Vorteilen, die eine VHD installation so mit sich bringt, zumindest wenn ich zu 8.1 wechseln möchte…

    …bleibt einem wohl nur die übliche graue ISO Beschaffung.

    Microsoft mit diesem bescheuerten pushen des, für mich mittlerweile, vollständig am PC überflüssigen App Stores hat mal wieder den Vogel abgeschossen…
    Na gut, gibt vielleicht 2-3 nette Spielchen, aber der Rest der Apps macht auf dem Tablet einfach mehr Sinn…

    • Günter Born sagt:

      Schau mal, ob mein Artikel zum ESD-Download, der heute Nacht online geht, weiter hilft. Ein .VHD-Upgrade habe ich hier nicht auf dem Radar, da VHD-Installationen gewissen Einschränkungen unterliegen (müsste nachschauen, meine aber, dass Upgrade möglich sein sollte – ich habe auf die Schnelle keine Fundstelle, die das ausschließt). Andere Quellen habe ich momentan nicht greifbar – aber mir rinnt auch die Zeit etwas durch die Finger – durch die Update-Geschichte habe ich den ganzen Nachmittag verbeutelt, wollte eigentlich etwas anderes erledigen.

      Update: Das Upgrade einer VHD-Installation von Windows 8 auf Windows 8.1 ist nicht unterstützt, wenn von der VHD gebootet wird (irgend etwas hatte ich im Hinterkopf). Jetzt bin ich auf diese Technet-Diskussion gestoßen. Dort hat auch jemand die technischen Einschränkungen (die ich im Hinterkopf hatte) beschrieben.

      HTH

  8. Werbung

  9. Helmut sagt:

    Ja danke für die nächtliche Antwort…

    „möglich sein müsste“ ist da offenbar im Moment der Punkt.

    Der Store verweigert jedenfalls NACH (hahaha) dem Download die Installation, genau wie ein von der Chip (blanke Verzweiflung) ausprobiertes Microsoft Tool http://www.chip.de/downloads/Windows-8.1_62405145.html), welches angeblich auch ISOs erstellen können soll. Klingt interessant, aber!
    Dies verweigert sich jedoch zur Abwechslung direkt beim Start mit der Meldung:

    „Sie können Windows nicht auf einem virtuellem Laufwerk installieren.“

    Aber vielleicht hab ich ja auch ein kleines bißchen Glück damit, wenn ich diesmal Sie und andere vorausfahrend die Klippen umschiffen sehen darf…

    In diesem Sinne, angenehme stressfreie Nacht

  10. Paule21 sagt:

    Für heute lasse ich es und gehe frustriert ins Bett. 🙁 Die Systemdateiprüfung hatte ich schon durchführt, den Komponentenstore nun ebenfalls. Leider brachte das keinen Erfolg. Die Installation scheitert.

    Am Abend erhielt ich noch einen Anruf von einem Kumpel, bei Ihm scheiterte die Installation an einer inkompatiblen CPU. Windows 8 konnte er noch problemlos installieren.

    Na mal sehen ob ich später noch eine Idee haben werde…

  11. H. Höhne sagt:

    Ich frage mich, was die User so alles anstellen, um WIN 8.1 zu installieren. Nach dem erste Abbruch- ich hatte Sie um Hilfe gebeten – kehrt das Programm ohne Fehl und Tadel zu 8.0 zurück (wozu dann eine aufwendige Sicherung). Herr Born, Ihnen muss ich sagen, dass Ihre Hinweise abgehoben und nur für eine kleine Anzahl von Fachleuten geeignet sind (Wenn Ihr Auto nicht läuft, greifen Sie dann in das Motor- Management ein)? Ich erwarte, das der Hersteller erkannte Fehler für „Jedermann“ ausweist und Vorschläge zur Lösung unterbreitet. Sie werden es nicht glauben, beim 3. Anlauf ist das geschehen. Fragen Sie doch mal den Hersteller, was er so für Strategien verfolgt. Aber zur Sache: – Alle Programme auf Updates 8.1 geprüft
    – von Windows meine Programme checken lassen (2.Stück deinstalliert), – Microsoft Konto angelegt und währen der Installation (mehrere Stunden) nicht weiter gearbeitet. Ich habe weder Kaspersky noch TuneUp stillgelegt. Es lief alles Bestens. Wozu der ganze Wirbel. Am Schluss habe ich eine Liste erhalten, welche „ungängigen“ Programme er noch gefunden und welche Teile deaktiviert und
    aktiviert hat. Heute habe ich die vielen Feinheiten nachgebessert und möchte mich an
    dieser Stelle ausdrücklich für Ihre CD (Umstieg von 8.0 auf 8.1) bedanken. Eine gute Arbeit, die vieles erleichtert. MfG H. Höhne (P.s.Ich besuche Sie auch weiterhin gern
    auf Ihrer Homepage)

    • Günter Born sagt:

      @Höhne: Nur einige kurze Antworten auf den Kommentar – bin momentan knapp an (Online-)Zeit.

      „kehrt das Programm ohne Fehl und Tadel zu 8.0 zurück (wozu dann eine aufwendige Sicherung).“

      Das hält jeder, wie er denkt. Sicherung empfinde ich keinesfalls aufwändig. Das Jammern ist aber bis nach Köln zu hören, wenn „Anwenders“ sich das System ruiniert haben und feststellen „löppt niet“. Gibt genügend Anfragen der Art „hätte ich bloß kein Upgrade auf Windows xy gemacht – wie komme ich jetzt zur Vorgängerversion zurück“. Mit Backup ist das eine Sache von Minuten. Aber wie gesagt, ich unterbreite nur Vorschläge.

      Zu: „(Wenn Ihr Auto nicht läuft, greifen Sie dann in das Motor- Management ein)?“

      -> nein, ich gehe zur Fachwerkstatt und sage „mach mal“. Keinesfalls würde ich auf die Idee kommen, den Meister in der Werkstatt anzugehen „ey, eurer Elektronik-Gedöns ist ziemlich abgehoben – erklär mal Schrittt-für-Schritt für einen Laien, wie ich den Fehler behebe“.

      Die Blog-Beiträge sind für die Haupt-Zielgruppe der Blog-Leser, die die Infos aufgreifen. Die Leute, die früher meine Einsteigerbücher gekauft haben, sind keine Blog-Leser. Zudem ist der Blog die Ergänzung zu meinen Power-Tricks- oder Windows-Titeln. Von daher passt es imho schon, sowohl, was die Themen als auch die Tief der Beiträge betrifft. Es gibt genügend Blog-Beiträge, die Schritt-für-Schritt eine Lösung erklären.

      Zum „was die User so alles anstellen“: Auch da bin ich ein schlichtes Gemüt -> als Microsoft Communitymoderator sehe ich, wo es knallt – und hier sind auch drei Testsysteme, wo ein Upgrade bisher verweigert wird. Habe aber keine Zeit, das zu untersuchen – speziell, da ich die Möglichkeit habe, per ISO-Dateien aus einem MSDN-Abonnement ein Clean Install auszuführen.

      HTH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.