Windows 8.1 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 1

Scheinbar rauschen einige Anwender beim Upgrade von Windows 8 auf Windows 8.1 in Probleme (ich hatte hier drei Systeme mit “Schluckbeschwerden” hinsichtlich des Store-Upgrades). In einer losen Artikelreihe fasse ich ein paar Infos zusammen, die möglicherweise dem einen oder anderen Upgrade-Geplagten helfen können.


Werbung



Essentielle Vorbereitungen vor dem Upgrade

Bevor man mit einem Upgrade von Windows 8 auf Windows 8.1 beginnt, sollte man einige Sachen beachten bzw. erledigen.

  • Sichert wichtige Daten des Altsystems, um im Falle des Datenverlusts gewappnet zu sein. Dazu gehören auch Lizenzkeys, Download-Dateien von Installationspaketen (z.B. Office) etc. Lizenzkeys kann man u.U. mit Programmen wie SIW auslesen. Am besten ist eine Systemabbildsicherung (Backup), um das System notfalls zurückspielen zu können.
  • Prüft die Eignung der Installation für ein Upgrade. Bei Windows 8 Enterprise, Windows 8 Pro Volumenlizenz-Installationen, Windows To Go und VHD-Installationen mit nativem Boot ist kein Upgrade möglich (siehe).
  • Deinstalliert den vorhandenen Virenscanner oder die Internet Security Suite. Schaut beim Hersteller, ob es ein Clean-Tool gibt.
  • Deinstalliert Systemtools: Runter vom System gehören auch solche Goodies wie TuneUp, Acronis True Image oder andere Backup-Tools, alle virtuellen DVD-Laufwerke, Brennprogramme, Video-Authoring-Tools etc. Bei TuneUp macht ihr vorher alle “Systemoptimierungen” rückgängig.
  • Entschlüsselt das Systemlaufwerk: Bei Mirror-Programmen oder Tools zur Festplattenverschlüsselung (TrueCrypt) hebt ihr die Blockade/Verschlüsselung der Festplatte auf. Speziell bei TrueCrypt muss das Systemlaufwerk vor der Installation entschlüsselt werden (siehe diesen Beitrag).
  • Führt eine Systemdateiprüfung mit sfc /scannow aus (siehe System auf beschädigte Systemdateien prüfen) und führt auch mal eine Datenträgerprüfung über die Eigenschaften des Systemlaufwerks durch.
  • Falls ihr das System “getuned” habt – z.B. Benutzerprofile auf andere Partitionen umgebogen, Programmverzeichnisse umgeleitet sind – macht ihr das bitte rückgängig. Verlagerte Benutzerprofile führen z.B. dazu, dass das Upgrade von Windows 7 auf Windows 8 nur die Option “Nichts” anbietet – die Übernahme von Programmen oder Daten wird nicht angeboten.
  • Zweite Festplatte (Festplatte und SSD ggf.) ein Problem: Ich kann es nicht “festmachen” und bei den Clean-Installs, die ich in meinen virtuellen Maschinen sowie auf einer realen Maschine durchgeführt habe, ist es nicht aufgetaucht. Aber die Verwendung einer Festplatte und einer SSD kann zu Upgrade-Problemen führen (siehe auch 2. Eintrag zum Error 0xC1900101-0x20017 hier).
  • Ein Problem können auch Systeme sein, auf denen Linux installiert ist und Grub2 den Bootprozess übernimmt. Dann kann beim Upgrade ggf. der Fehler 80070002 geworfen worden. Nehmt Grub2 also aus der Boot-Kette raus und stellt sicher, dass Windows 8 direkt über den eigenen MBR-Lader und den Bootlader gestartet wird.

Dann besorgt ihr Euch auf jeden Fall den alten Windows-Installationsdatenträger oder einen Wiederherstellungsdatenträger (Wiederherstellungslaufwerk mit Win RE erstellen)auf USB-Stick – um im Fall der Fälle das alte Windows neu installieren zu können. Zudem macht ihr euch schlau, wie ein Recovery auf den Auslieferungszustand des vorinstallierten Windows geht.

Das Upgrade per Store ausführen

Dann macht ihr euch vorab schlau, ob euer Rechner auch die Anforderungen erfüllt. Die CPU muss z.B. SSE2, PAE/NX unterstützen (siehe auch folgende Artikel). Bei einem 64-Bit-Upgrade muss die CPU auch CMPXCHG16b, PrefetchW und LAHF/SAHF unterstützen.

Handelt möglichst auch nicht nach dem Motto “wer liest schon die FAQs, die Microsoft veröffentlicht hat”. Bei eightforums gibt es z.B. dieses Tutorial, welches einige Infos enthält. Microsoft hat eine FAQ zum Upgrade von Windows 8.1 Preview auf die Final veröffentlicht.

Wichtig: Achtet auch darauf, dass genügend freie Kapazität für das Upgrade auf dem Systemlaufwerk vorhanden ist. Irgendwo sind mir mal 4 GByte unter die Augen gekommen – aber ich schätze, dass 10 bis 16 GByte besser wären. Manchmal gibt es den Fall, dass zwar auf dem Windows-Laufwerk, nicht aber auf der Partition “System-reserviert” genügend Speicherplatz frei ist. Dann stirbt das Setup beim Upgrade ebenfalls mit einem Fehler. Defragmenter oder diverse Backup-Tools sind da die Übeltäter, die die System-reserviert-Partition durch Aktivierung des Journaling voll müllen. Ich habe das Thema mal in anderem Zusammenhang in diesem Artikel angesprochen – der Fehler ist mir aber bei Windows 8.1 Preview-Installationen auch schon unter die Augen gekommen.


Werbung – meine Windows 8.1 Titel –

Ist alles wesentliche geklärt, führt ihr das Upgrade wie in den folgenden Artikeln beschrieben durch.

a1: Windows 8.1: So funktioniert das Upgrade von Windows 8 – I
a2: Windows 8.1: So funktioniert das Upgrade von Windows 8 – II

Falls das Windows 8.1-Upgrade-Angebot partout nicht im Windows Store auftauchen will, schaut euch diesen MS-Answers-Beitrag an. Mit dem im IE eingegebenen Befehl:

ms-windows-store:WindowsUpgrade?ocid=GA8-1_O_WOL_Hero_Buy_81Update_Null_01

(ist eine Zeile) sollte sich der Store öffnen und das Angebot erscheinen. Wichtig ist auch, dass die Dienste Windows Upgrade und BITS lauffähig sind.


Werbung

Ich bräuchte einen Download

Wenn es Probleme beim Upgrade über den Store gibt, könnte man mit einem Installationsdatenträger ein Upgrade versorgen. Leider stellt Microsoft da nix offizielles prominent in den Vordergrund. Ganz verschämt wird für Leute, die einen Windows 8.1-Schlüssel besitzen, die Möglichkeit eines ESD-Downloads mit Installation angeboten. Was sich dahinter verbirgt, wie man das mit einem Windows 8-Schlüssel und Universal-Keys austricksen kann etc. habe ich in folgendem Artikel thematisiert.

b1: Windows 8.1: Upgrade als ESD-Version doch möglich

Kommt die Meldung, dass keine Internetverbindung besteht? Die Meldung kommt, wenn der Key zum Download zwar vorgeblich akzeptiert wird, aber nicht verifiziert werden konnte (aus welchen Gründen auch immer). Beachtet daher die Kommentarnachträge in obigem Artikel – da hat Benutzer moinmoin den Trick gepostet, wie man diesen Klemmer umgeht.

Informationen, wo die Downloads aus dem Store gespeichert werden, habe ich übrigens im folgenden Artikel aufbereitet. Die Dateien kann man auf USB-Stick geben und probieren, ob man mit einem Universalschlüssel eine Installation hin bekommt.

b2: Windows 8.1: Wo ist das Store-Upgrade gespeichert?

Autsch, beim Upgrade hat’s geknallt

Wenn die Installation anläuft, wird Windows ggf. mehrfach neu gestartet. Dabei kann es mitunter ganz schön knallen. Im besten Fall wird ein Rollback auf Windows 8 ausgeführt. Man ist also da, wo man mal begonnen hat. Dann empfiehlt sich die Auswertung der log-Dateien. Die Log-Dateien finden sich in den versteckten Ordnern:

$Windows.~BT\sources\Panther
$Windows.~BT\sources\Rollback

Hier gibt es noch ein Microsoft-Dokument zum Upgrade für OEMs, was diese Informationen ebenfalls enthält. In meinem Artikel Windows 8.1: Log-Analyse, wenn das Upgrade scheitert befasse ich mich mit der Frage, wie man die Protokolldateien zur Analyse heranziehen kann. Kopiert die .log-Dateien auf den Windows-Desktop, so dass sich diese im Windows-Editor öffnen lassen.

Nachfolgend habe ich weitere Links zu Beiträgen zusammen gezogen, die ich die letzten 14 Tage rund um das Thema Probleme mit dem Windows 8.1-Upgrade erstellt habe. Hinzu kommen Artikeln zu Problemen beim Windows 8-Upgrade, die sich teilweise ganz gut für Windows 8.1 einsetzen lassen. In Teil 2 setze ich die Update-Troubleshooting FAQ mit Hinweisen zu speziellen Fehlern fort.

Artikel:
i: Windows 8.1 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 1
ii: Windows 8.1 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 2

iii: Windows 8 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 2
iv: Windows 8 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 3

Ähnliche Artikel:
a1: Windows 8.1: Upgrade als ESD-Version doch möglich
a2: Windows 8.1: So funktioniert das Upgrade von Windows 8 – I
a3: Windows 8.1: So funktioniert das Upgrade von Windows 8 – II

a4: Windows 8.1: Wo ist das Store-Upgrade gespeichert?
a
5: Windows 8.1: Media Center-Upgrade Tricks (auch MSDN-Versionen)
a6: Windows 8.1 ISO-Upgrade-Trick & weitere News…

d1: Windows 8: Komponentenstore reparieren
d2: Windows 8.1: Keine Internetverbindung bei AVM WLAN Stick N
d3: Windows 8: DVD-Laufwerke verschwunden
d4: Windows 8: CPU-Kompatibilitätsprobleme beim Setup Teil 1
d5: Windows 8 Pro-Upgrade: Black Screen-Troubleshooter
d6: Windows 8.1: SkyDrive mit lokalem Benutzerkonto nutzen
d7: Windows 8.1-Upgrade: Bei Sony-Geräten lädt USB-Peripherie nicht mehr
d8: Windows 8.1: Log-Analyse, wenn das Upgrade scheitert
d9: Windows 8.1-Upgrade: Vorsicht bei TrueCrypt
d10: Windows 8.1: Wasserzeichen mit SecureBoot-Hinweis & 9600
d11: Windows 8.1: Upgrade-Error 0xC1900101-0×20017
d11: Windows 8.1: Upgrade-Error 0×80070004 und 0xc1900102
d12: Windows 8.1: Upgrade-Error 0×80070714
d13: Windows 8.1: Maus laggt bei Spielen
d14: Windows 8.1: Upgrade-Error 0×80070003
d15: Windows 8.1: Kacheln zeigen nach Update “Pfeile”

e1: Windows 8.1-Upgrade: Diese Versionen gehen nicht!
e2: Windows 8.1: Wasserzeichen mit SecureBoot-Hinweis & 9600
e3: Bücher zu Windows 8.1

f1: Windows 8.1: Alte Windows-Hilfedateien anzeigen
f2: Windows 8.1: Kacheln zeigen nach Update “Pfeile”
f3: Windows 8.1: SkyDrive mit lokalem Benutzerkonto nutzen
f4:Windows 8.1: Upgrade-Error 0xC1900101 – 0×30018
f5: Windows 8.1-Upgrade: Refresh/Reset kann verloren gehen
f6: Windows 8.1: IE-App-Kapriolen
f7: Windows 8.1: Infos zum Rollout am 17./18.10.2013

g1: Win 8.1: Die Browserauswahl und der verschwundene IE
g2: Windows 8.1: IE-App-Kapriolen

Diagnose- und Troubleshooting-Artikel
1: Installations-FAQ & Diagnose, wenn das Windows 8 Setup stirbt … Teil 1 (Info zu Logs)
2: Windows 8 Installations-FAQ & Setup-Troubleshooting … Teil 2
3: Windows 8 Pro-Upgrade: Black Screen-Troubleshooter
4: Windows 8-Upgrade: Fehler beim Abrufen des Scanberichts
5: Windows 8: DVD-Laufwerke verschwunden
6: Windows 8: CPU-Kompatibilitätsprobleme beim Setup Teil 1
7: Windows 8: CPU-Kompatibilitätsprobleme – Teil 2
8: Log-Analyse bei missglücktem Windows 8 Upgrade
9: Windows 8: Upgrade will kein iso anlegen

10: Windows 8.1: Keine Internetverbindung bei AVM WLAN Stick N
11: Win 8.1: Die Browserauswahl und der verschwundene IE
12: Windows 8.1: IE-App-Kapriolen
13: Windows 8.1: Media Center-Upgrade Tricks (auch MSDN-Versionen)
14: Windows 8.1 ISO-Upgrade-Trick & weitere News…
15: WeTab: 3G-Verbindung mit EM770W unter Windows 8.1
16: Windows 8.1: Wo ist das Store-Upgrade gespeichert?
17: Miracast bei Windows 8.1–Teil 2

Links:
p1: Windows 8.1-Upgradeszenarios für OEMs
p2: PC-Welt-Artikel zu Win 8.1-Upgrade-Fehlern


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter FAQ, Windows 8.1 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Kommentare zu Windows 8.1 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 1

  1. David sagt:

    Zu Fehler 0xC1900101 – 0×30018

    Vielen Dank für die hilfreichen Tipps. Hatte auch die o.g. Fehlermeldung. In meinem Fall hat es gereicht, den Virenscanner lediglich zu deaktivieren und TuneUp Utilities sowie VirtualDVD zu deinstallieren, dann hat das Update funktioniert. Scheint also nicht an einem Treiberproblem gelegen zu haben, und wenn doch, dann war es wohl das virtuelle Laufwerk. Hatte Win 8 Pro Media Center.

    • Günter Born sagt:

      VirtualDVD pflanzt einen Treiber ins System ein, der da Ärger machen kann. TuneUp ist Teufelszeug – und Fremdvirenscanner installiert auch Filtertreiber, die viel Ärger machen können.

      Danke für die Rückmeldung – hilft vielleicht anderen

  2. Hilmar sagt:

    Danke für die umfangreiche Sammlung! Bei mir hat es zwar ohne Mucken funktioniert, aber wie ich die Welt kenne, wird es bei Kundensystemen irgendwann Probleme geben. 😉
    Eine Sache, die ich beim schnellen Querlesen (also bitte nicht böse sein, falls ich es übersehen habe) nicht fand, war das “Problem” mit der vermeintlichen Pflicht ein Online-Konto für die Windows-Anmeldung zu verwenden. Ich erlaube mir daher hier den Hinweis auf meinen Blog-Artikel dazu: http://blog.42dp.de/?p=470

    • Günter Born sagt:

      @Hilmar: Danke für die Info – man kann beim Setup ein lokales Konto einrichten lassen. Aber dein Beitrag passt schon gut rein.

      @Helmut: Danke für das Feedback, dass der Ansatz von moinmoin klappt – mir fehlte am Wochenende die Zeit dazu (habe nach gestrigem Wandertag heute eine 900 Seiten Korrekturfahne zum “Windows 8.1 Komplett” durchgesehen, damit das Buch bald in Druck kann. Dein Hinweis hilft hoffentlich weiteren Upgrade-Geplagten.

  3. Helmut sagt:

    Moin…

    Ich kann dann jetzt mal für die Clean Installation mit Trick 17 sprechen, die recht reibungslos funktionierte. So wie man es sich letztlich wünscht.

    Aber ohne den Tip von moinmoin unter dem “Windows 8.1: Upgrade als ESD-Version doch möglich” Artikel
    (Rettender Link: http://www.deskmodder.de/blog/2013/10/18/windows-8-1-iso-mit-dem-windows-8-schluessel-herunterladen/)
    hätte es auch hier anders ausgesehen, da die Fehlermeldung über die fehlende Verbindungsmeldung mit Sicherheit nicht an einer fehlenden Verbindung liegt, sondern vermutlich eher an einer gesetzten Sperre durch Microsoft.
    Wer da also auf Verbindung wartet, tuts vergeblich, das wird nicht helfen!

    Der Trick 17 diese Windows8-Setup.exe (für Win 8) beim Downloadbeginn zu beenden (ich brach bei 1% ab, ausgeführt auf einer frischen 8er installation) um dann direkt mit der WindowsSetupBox.Exe (für Win 8.1) einfach fortzusetzen, funktioniert blendend und an dessen Ende läßt sich dann das gewünschte ISO File produzieren, das alle Welt vermißt.
    (Beide benötigten Files hier: http://windows.microsoft.com/de-de/windows-8/upgrade-product-key-only)

    Der erstellte 8.1 Datenträger ließ dann mit dem bekannten Universalen Produkt Key die saubere Installation zu und das ganze sich am Ende mit meinem Windows 8 Key problemlos online aktivieren (Tastenkombination Windows Taste & Pause, dann unten rechts “Produkt Key ändern”).

    Also vielen Dank vor allem an moinmoin und allen anderen die noch Kämpfen,

    toi, toi, toi…

  4. Johann Roitner sagt:

    Ich habe nach dem Upgrade von Windows 8-64 auf Windows 8.1-64 folgende Probleme:
    1. Externe USB-Festplatte (Verbatim) hat im Auslieferungszustand 2 Partitionen. Die Partition 2 wird von Windows 8.1 generell als fehlerhaft dargestellt und auch so markiert. Reparatur unter Windows 8.1 sinnlos – Fehler wird nicht beseitigt. Reparatur unter Windows 7 möglich und dauerhaft, solange das Laufwerk mit Win8.1 nicht in Berührung kommt.
    2. Sämtliche Wiederherstellungsfunktionen von Windows 8.1 funktionieren nicht – es wird nach einem Installationsdatenträger gefragt, der jedoch beim Download aus dem Microsoft Store nicht dabei ist.

    Gibt es dazu Lösungen?

    • Günter Born sagt:

      @Johann: Lösungen sind mir nicht bekannt – schau, ob ein BIOS-/UEFI-Upgrade vorhanden ist. Ansonsten Chipsatz-Treiber aktuell? Und es könnte am USB-Treiber bzw. Festplattentreiber der FP liegen. Es soll irgendwann ein Update von MS für USB-Geräte geben (kommt aber über Sony), welches verschiedene Probleme korrigiert.

      Update: Falls die Festplatte über USB 3.0 angeschlossen wird, probiere mal, ob das Update Rollup Nov 2013 (KB 2887595) Abhilfe bringt. Siehe folgender Link:

      1: http://support.microsoft.com/kb/2887595

  5. Johann sagt:

    @günter: bezüglich Treiber – die hat Win8.1 selbst beigestellt, also sollten sie die aktuellsten Treiber sein – ich habe keine Treiber installiert, da es für diesen Rechner (Quanta QW6) keine Win8/8.1 Treiber gibt. Allerdings läuft es auf der Installation Win8 völlig problemlos. Win8.1 hat keine Probleme mit der 1. Partition der externen USB-HD hat aber sowohl in der 32-bit als auch in der 64-bit Version das Problem der 2.Partition. Also wenns der Treiber wäre, würde wohl die 1. Partition schon als fehlerhaft markiert (nehme ich an).
    Rechner hat keine USB 3.0 – probieren nicht möglich.
    Allerdings ist sowohl Schreib-/Lesezugriff ohne Probleme möglich – einzig bei der Herstellung eines (eher sinnlosen) Systemabbildes auf Part 2 verweigert Win8.1 und verlangt vorherige Reparatur. Die hilft in diesem Fall auch – nachher wird Systemabbild erlaubt. Allerdings scheint das dirty bit zu bleiben, bis es auf Win7 oder Win8 oder WinXP repariert wird.
    Fehler tritt nur bein Win8.1 auf nicht bei Win8.

  6. Johann sagt:

    Ergänzung: BIOS – Upgrade nicht vorhanden – glaube aber nicht, dass es daran liegt. Es werden alle USB-Geräte uneingeschränkt erkannt. Nur bei dieser einen Festplatte, die eben bereits im Auslieferungszustand 2 Partitionen hatte, wird zwar die 1. Partition ebenfalls ohne irgendeinen Mucks eingebunden, nur die 2. Partition wird als “reparaturbedürftig” gekennzeichnet. Glaube daher nicht das BIOS oder Treiber fehlerhaft. Vermute eher dass Win8.1 eben keine 2. Partition auf einer externen Verbatim Festplatte erwartet.

  7. Roland sagt:

    Hallo und erstmal dickes Dankeschön für die wertvollen Tipps.

    Ich habe bei mir folgendes Szenario durchgeführt:
    W8 war auf einer SSD in einer VHD installiert,
    Diese VHD habe ich auf einer 2. HD in eine normale Partition umgewandelt und dann erfolgreich das W8.1 Update durchgeführt
    Dann habe ich diese W8.1 Partition der 2.HD wieder auf die SSD kopiert.
    Bei einem Start dieser neuen W8.1 Installation ohne die 2. HD werden nun jedoch die Benutzerkonten/Einstellungen nicht mehr erkannt und es werden von Windows neue Installationsroutinen durchgeführt.
    Wie kann dieses Problem evtl. behoben werden, sodass ich das W8.1 wieder auf der SSD laufen lassen kann ?

  8. Günter Born sagt:

    Roland: Nur ganz kurz – da ich die Woche Videotrainings in einem Studio aufzeichne und knapp an Zeit bin. Die ganzen Schlenker lassen sich sparen, wenn Du Windows 8 auf der SSD installierst und dann das Upgrade durchführst.

    Was da beim Umkopieren schief gelaufen ist, kann ich nicht sagen. Im dümmsten Fall liegen nur die Startdateien der Systempartition auf der HD. Oder die Disk-ID wurde geändert, so dass Win 8.1 das erkennt. Kann ich aber nichts definitiv zu sagen und mir fehlt auch die Zeit sowie die Motivation, das zu durchdenken.

  9. Johann sagt:

    Vielleicht ein brauchbarer Tip:
    Partition prüfen (CHKDSK). Hatte das Problem, dass eine Win8.1 Installation, die aus einer Sicherung (Active@BootDisk) auf einer VHD wiederhergestellt wurde, nicht funktioniert hat. Windows 8.1 hat zwar gestartet, Benutzer wurde geladen, Bildschirm schwarz. Habe danach die Wiederherstellung auf Partition 3 des Rechners gemacht – wieder Fehler. Windows 7 gestartet (Partition 2) – Fehlermeldung beim Start – CHKDSK wurde automatisch durchgeführt. Hat jedoch nicht gereicht. Partition 3 bei “Eigenschaften-Tools-Jetzt prüfen” fehlerhaft. Repariert. Partition 3 wieder mit Active@BootDisk gesichert. Sicherung auf VHD hergestellt – PERFEKT.
    CHKDSK der Partition scheint bei Partitionsänderungen notwendig zu sein (Fehler ist nicht aufgetaucht, wenn vor der Sicherung die Option “Zulassen, dass für Dateien auf diesem Laufwerk Inhalte zusätzlich zu Dateieigenschaften indiziert werden” abgeschaltete war).

  10. Pingback: Win 8.1 geht nicht

  11. Pingback: Kostenloses Update von Windows 8.1

Schreibe einen Kommentar zu Roland Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.