Android 4.2.2-Update für Google Nexus-Geräte

Merkwürdige Dinge passieren seit gestern Abend – da stellen Besitzer von Nexus-Geräten fest, dass da ein Android-Update auf die Version 4.2.2 angeboten wird. Dabei wurde doch gerade erst das Update auf Android 4.4.1 ausgerollt.


Werbung

Ich habe es mal auf meinem Nexus 4 angetestet – ich bin auf Android 4.4 (Build KRT16S) – bei mir poppte die Meldung nicht auf und auch eine manuelle Update-Abfrage lieferte keine Info. Aber Heiko Baumgärtel hat bei Google+ den nachfolgenden Screenshot gepostet.

(Quelle)

Als ich dann ein wenig recherchiert habe, bin ich noch auf einige andere Fundstellen gestoßen (hier, hier, hier), die das Update erwähnen. Wird wohl an alle Nexus-Geräte (Nexus 4, Nexus 5, Nexus 7, Nexus 7 2013) ausgerollt, die Android 4.2.1 fahren. Warum bei mir jetzt plötzlich wieder Android 4.4 auftaucht, muss ich mal eruieren.

Aber die spannendere Frage ist: Was bringt das neue Update (ca. 1,5 MByte) auf Android 4.4.2 eigentlich?  AndroidPolice.com hat hier ein paar Infos zum Android 4.4.2 (KOT49H) Update zusammengetragen. Der US-Provider Sprint hat wohl ein paar Infos zur Build KOT49H veröffentlicht. Hier die angeblichen Verbesserungen.

– Fix for clearing the VM Indicator

– Fix for delivery of the VM Indicator

– Various additional software fixes

– Security enhancements

Also Bug-Fixes und Verbesserungen der Stabilität. Hier berichtet noch jemand, dass die Statusleiste irgendwie transparent ausschaue. Andere Benutzer berichten, dass sich die Vibrationsalarme stärker anfühlen würden. [Update: In diesem Artikel finden sich noch einige weitere Hinweise auf Verbesserungen].

  • Ok Google Feature on Home screen – Voice recognition
  • New dialer app with favorites and built-in search
  • Caller ID with Google Maps searching for listings with Phone number
  • Better cloud storage
  • Wireless printing
  • Full screen immersive mode – within Applications
  • Speeder performance
  • Screen recording
  • OS level support for IR Blasters, low power sensors, additional Bluetooth profiles
  • New lock screen, album art on screen lock for music player
  • Added up security
  • NFC for authorizing payments, Tap & Pay

AndroidPolice berichtet aber auch, dass die App Ops nicht mehr funktioniere. Bei AndroidPolice.com sind auch die Builds für diverse Nexus-Geräte zum Download verlinkt. Allerdings gibt es keine Install-Anleitung – und einzelne Benutzer berichten von Installationsfehlern. Bei Caschy findet sich auch dieser Kommentar:

4.4.2 eingegangen. wenn ich Texte in Google sprechen kann ich sie mit der Rücktaste nicht mehr löschen. Wenn ich app Handsent aktualisieren will kommt Fehlercode -24. Lauter scheint das Nexus 4 tatsächlich zu sein.

Gehe ich die Kommentare so in diversen Webseiten durch – wird das Update wohl nicht breit gestreut – und es gibt Nutzer, deren Nexus 4 direkt von Android 4.4 auf 4.2.2 aktualisiert wird (also kein 4.4.1 ausgerollt wird).

Ähnliche Artikel:
a1: Nexus 4, Merkwürdigkeiten beim KitKat-Update
a2:
Nexus 4: OTA-Update auf KitKat wohl gestartet

a3: Android-Update: für Galaxy S3 zurückgezogen, OTA für Nexus 4 kommt bald
a4: Aufgenordet: Mein Nexus 4 bekommt das KitKat-Upgrade!
a5: KitKat auf’s Nexus 7 oder Nexus 10 schrauben …


Werbung



Dieser Beitrag wurde unter Android, Nexus 7, SmartPhone, Tablet PC abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Android 4.2.2-Update für Google Nexus-Geräte

  1. Pingback: Android 4.2.2-Update für Google Nexus-Geräte - TechBloggers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.