Allcast-App wieder mit Chromecast-Support

Google hat ja letzten Montag den Chromecast SDK freigegeben. Daher war es nur eine Frage von Tagen, bis die ersten Android-Apps Chromecast-Unterstützung bieten sollten. Die erste App, die das nun wieder einführt, ist Allcast.


Werbung



Es ist die Fortsetzung der unendlichen Geschichte. Allcast war ja die Android-App von Koushik Dutta (auch beim CyanogenMod aktiv), mit der sich lokale Mediendateien auf den Chromecast-HDMI-Stick übertragen ließen. Urspünglich unter dem Namen AirCast gestartet, dann wegen namensrechtlicher Belange in Allcast umbenannt, basierte in der ersten Ausgabe ja bereits auf der Beta des Chromecast SDK. Die App durfte aber nicht verbreitet werden – wodurch Koushik Dutta gezwungen war, das API nachzubauen (mit dem Effekt, dass die App immer dann, wenn Google das API änderte, nicht mehr funktionierte). Jetzt ist die App mit Chromecast-Unterstützung durch das Chromecast-SDK im Google Play Store zurück (linkes Bild). Und die App unterstützt wohl auch DLNA-Empfänger – wie folgendes Bild rechts beweist (airpin140 ist eine Airplay-App, die auch DLNA kann).

Allcast01Allcast02

Nachdem nun das SDK frei für alle Entwickler verfügbar ist, hat sich Koush die App nochmals vorgenommen. In einem Google+ Beitrag hat Koush nun erklärt, dass es gerade 30 Minuten brauchte, um seine App auf die Anforderungen des Chromecast SDK (in einer ersten Beta-Version) abzustimmen. In seinem Google+ Beitrag gibt es auch Hinweise, was benötigt wird (Google Play Services) und ein Video, welches die Funktionsweise von Allcast zeigt. Konkret kann man mit der App unter Android auch lokale Videos, Fotos oder Musik auf einen Chromecast-HDMI-Stick (oder einen Chromecast-Emulator) streamen.

Wählt man einen DLNA- oder Chromecast-Empfänger in der Geräteliste (obiges Bild rechts), bietet die App die auf dem lokalen Gerät verfügbaren Medieninhalte zur Auswahl an.

Allcast03

Nach Auswahl einer Mediendatei wird diese auf dem Chromecast-HDMI-Stick (oder einem kompatiblen Empfänger) ausgegeben. Einige Infos finden sich noch bei gigaom.com – die folgende Linkliste gibt einen Überblick über verwandte Beiträge hier im Blog, die sich mit Medienstreaming und Chromecast/Allcast befassen.

Ähnliche Artikel:
a1: DLNA im hands-on-Experiment
a2: Den Fernseher per inakustik-Stick mit DLNA nachrüsten
a3: Konfiguration und Einsatz des inakustik-DLNA-Sticks
a4: DLNA-Streaming in Windows
a5: DLNA-Streaming in Windows 8.1 für Apps freigeben
a6: DLNA-Streaming unter Android
a7: DLNA unter iOS nutzen
a8: Dein Android Gerät als DLNA-Server
a9: Galaxy S4 als DLNA-Server für den Windows Media Player
a10: Simvalley SP-140 mit dem Windows Media Player synchronisieren

a11: Hands on: Streamcasting mit DLNA, Miracast, Airplay & Co.

b1: Chromecast-Emulatoren als Testumgebung – Teil 1
b2: Nodecast: Chromecast-Emulator how to – Teil 2
b3: Nodecast: Chromecast-Emulator im Hands on – Teil 3
b4: Android Chromecast-Emulator als Beta verfügbar–Teil 4
b5: Chromecast: Update für Cheapcast mit Problemen

c1: AirCast: Android-App zum Streamen auf Chromecast
c2: Android-App AllCast zum Streamen auf Chromecast angetestet


Werbung


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Android, TV abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Allcast-App wieder mit Chromecast-Support

  1. Günter Born sagt:

    Nachtrag: Bei heise.de findet sich ein ergänzender Artikel zum Google Cast-SDK-Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.