Windows 8.1: Fehler 0xC1900101 – 0x40017

Manche Anwender erhalten beim Upgrade auf Windows 8.1 den Fehlercode 0xC1900101-0x40017 angezeigt und die Installation bricht ab (bzw. es erfolgt ein Rollback auf die vorherige Windows-Version. Auch wenn die meisten Anwender wohl erfolgreich auf Windows 8.1 Update umgestiegen sind, möchte ich ein paar Hinweise zur Fehlerbehebung zusammenfassen.


Werbung

Verschiedene Fehlerursachen für den Fehler

Das Problem am Fehlercode 0xC1900101 besteht darin, dass es viele Ursachen gibt. Daher wird hinter dem Code noch ein Subcode ausgegeben. Aber auch beim Sub-Fehlercode –0x40017 kann es eine Reihe an Fehlerursachen geben. Die bisher beste Fehlerbeschreibung bzw. Ursachensammlung, die mir bisher unter die Augen gekommen ist, findet sich in diesem englischsprachigen MS Answers-Forenthread von Forenmoderator BillFill.

  • SteelSeries: – Maus- und Tastaturhersteller, deren Produkte teilweise Windows 8.1 nicht unterstützen.  Es gibt eine FAQ, nach der die Probleme im November 2013 gefixt werden sollen – die Info ist aber bisher nicht aktualisiert worden.
  • NVIDIA: Der Grafikartentreiber kann die Ursache für den Fehler sein, speziell, wenn Hybrid Grafikkartenlösungen verwendet werden. Stellen Sie sicher, dass der aktuelle Videotreiber installiert ist, bevor das Update angestoßen wird.
  • ESET: Auch die Filtertreiber der Antivirus-Produkte von ESET sind als Ursache für den Installationsfehler aufgefallen. Mein Tipp wäre, die ESET-Sicherheitsprodukte für die Dauer des Updates zu deinstallieren und ein Clean Tool des Herstellers auszuführen. Hier gibt es noch einen KB-Artikel von ESET zum Thema.
  • IBM Trusteer Rapport: Für die IBM Sicherheits-Suite gibt es ein Update, welches die Windows 8.1-Kompatibilität herstellen soll.

In diesem Thread trat der Fehler beim Upgrade auf Windows 8.1 Pro mit Media Center auf, beteiligt war eine GTX 770 Grafikkarte.

Bezüglich der Grafikkartentreiber-Kompatibilität hat sich jemand die Mühe gemacht und hat die notwendigen Schritte zur Deinstallation der Treiber für die AMD Radeon HD 7640G + 6400M Dual Graphics beschrieben. Hier gibt es auch noch einige Hinweise auf das Problem. Vielleicht hilft es euch weiter, falls ihr diesen Fehler bekommt.


Werbung



Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows 8.1 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Windows 8.1: Fehler 0xC1900101 – 0x40017

  1. Pingback: Anonymous

  2. Pingback: Installation: Windows 10 Update - Reservierung

  3. Matthias Wirth sagt:

    Sehr geehrter Herr Born!
    Nach etwa sieben erfolglosen Versuchen, die Windows 10 -Version 1511 auf die Version 1607 zu aktualisieren (kostete mir viele Stunden!), wurde mir endlich dieser Fehlercode 0xC1900101 – 0x40017 angezeigt.
    Ich wurde auf eine Microsoft- Seite verwiesen, wo empfohlen wurde, einen „Sauberen Start“ durchzuführen (manche Dienste wurden dabei nicht geladen, Autostart-Einträge auch nicht). Das führte auch zu nichts. Irgendwann kam wieder dieser zermürbende „Drehkreis“.
    Dabei hatte ich vorher „alles Mögliche“ versucht: AV-Programm Avira sauber deinstalliert (unter Verwendung des Avira cleaning – Tools), DISM-Befehle durchgeführt, Festplatte auf Fehler untersucht, Backup-Programm (wegen Ihrer Empfehlung) deinstalliert, Treiber aktualisiert, Aufgabenplanung und Autostart-Einträge geprüft, Drucker entfernt und Programm deinstalliert (soll ohnehin erneuert werden), nicht mehr verwendete, deaktivierte TV-Karte deinstalliert und ausgebaut.
    Nach einem weiteren erfolglosen Versuch an einem Sonntag gab ich nur den Fehler in den Browser ein – es sollte der letzte Versuch sein – und entschied mich für Ihre Seite (weil ich Sie schon kannte) und folgte Ihrer Empfehlung nach der „besten Fehlerbeschreibung.
    Ich vermutete, dass – wenn überhaupt – der Punkt 1 eine Rolle spielen könnte.
    Was war schließlich die Lösung: Meine Frau und ich verwenden den gleich PC (zwei „normale“ Konten und zusätzlich ein Administratorkonto). Sie verwendet eine Kabelmaus und ich eine Funkmaus, weil die Kabelmaus im Excel mir Probleme beim Verschieben machte. Ich entschloss mich, für die Installation auf dem Administratorkonto die Kabelmaus zu behalten (weil im Gerätemanager etwas von „migriert“ stand – beim Umstieg von Windows 7, weiß nicht ob das eine Rolle spielte…). Bei der Funkmaus entfernte ich den kleinen Empfängerteil aus dem USB-Anschluss. Ich versuchte die Installation eine weiteres Mal, hatte mich aber innerlich schon mit einer Neuinstallation abgefunden, die ich nicht wollte, da ich Windows Office aus arbeitstechnischen Gründen noch bis Ende Mai behalten wollte. Diesmal klappte es aber schließlich doch und ich konnte endlich wieder ordentlich schlafen. Ich werde hoffentlich beim Creators -Update kein Problem mehr haben, wenn ich ähnlich vorgehe. Na ja, gelernt habe ich auch etwas bei diesem Problem.
    Sehr geehrter Herr Born, Sie haben mir durch Ihren Beitrag geholfen, dass unser Problem doch noch gelöst werden konnte. Ich werde wahrscheinlich noch öfter manche Ihre Beiträge lesen und danke Ihnen sehr herzlich dafür. Ihre Arbeit ist nicht umsonst!
    Mit freundlichen Grüßen
    Matthias Wirth (Nähe Wien)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.