Aus für O’Reilly Deutschland

Heute hat O’Reilly Deutschland bekannt gegeben, dass der deutsche Verlag in Köln, nach 20 Jahren erfolgreicher Tätigkeit, zur Mitte des Jahres, durch die O’Reilly Inc. USA, geschlossen wird.


Werbung


Gelegentlich kommst Du dir vor, wie im falschen Film, bzw. wie in “täglich grüßt das Murmeltier”. Im Februar 2013 hatte ich im Beitrag Aus die Maus für MuT und Addison Wesley …? berichten müssen, dass zwei Verlag im Pearson Education Universum mal einfach so platt gemacht wurden. War eine einsame Management-Entscheidung innerhalb des Pearson Konzerns. Verlagsverkauf? Fehlanzeige, erst als ein Jahr später eine Anfrage für die Markt+Technik-Verlagsmarke eintraf, hat man wohl genickt. Mir fehlen für so was schlicht die Worte.

Lässt sich leider noch steigern, kaum hatte ich meine Haupttitel für Microsoft Press Deutschland umgeschrieben, durfte ich ich im Dezember 2013 den Artikel Aus für Microsoft Press …. publizieren. Wieder ein Verlag, der platt gemacht wurde, wieder Mitarbeiter, die den Job verloren. Hintergrund: Microsoft hatte 3 Jahre vorher den eigenen US-Verlag Microsoft Press geschlossen und die Lizenz zum Drucken der Bücher an O’Reilly USA vergeben. Für das deutsche MS Press-Büro änderte sich wenig, man fungierte als Ableger von O’Reilly Deutschland – bis Ende 2013. Dann kündigte Microsoft die Verträge mit O’Reilly Inc. USA. In Folge durften nur noch der Buchbestand von MS Press von O’Reilly vertrieben werden. Falls ihr noch was zu lachen wollt, lest meinen Artikel Microsoft wählt Pearson Publishing als MS Press-Distributor – halt ich persönlich für einen Treppenwitz der Geschichte.

Und nun also O’Reilly Deutschland in Köln. Der Vertrieb der Microsoft Press- und O’Reilly-Titel fällt an den dPunkt-Verlag(der heise-Verlag hält Anteile). Dummerweise ist mir der Verlag in meinem Genre nie im Hinblick auf “die produzieren einen Erfolgstitel nach dem anderen” aufgefallen. Aber vielleicht habe ich nur “falsch” gekuckt? Für mich bedeutetet das, dass ich jetzt verschiedene Titel, die für O’Reilly für Windows 10 geplant waren, auf den Prüfstand stelle. Denn glücklicherweise geht es ja mit der neuen Markt + Technik Verlags GmbH weiter.

Und zur Abrundung noch ein paar Jubelarien. Hier der Artikel dpunkt.verlag übernimmt deutschsprachiges O’Reilly-Programm  bei heise.de. Die Presseerklärung der O’Reilly Media, Inc, USA, lässt sich hier nachlesen – und eine deutsche Fassung ist hier zu finden.

O’Reilly Media und dpunkt.verlag gehen Partnerschaft für Informationsangebote zu Technologiethemen ein

Sebastopol, USA. O’Reilly Media, Inc. und der dpunkt.verlag gaben heute bekannt, dass sie eine Medienpartnerschaft für deutschsprachige Technologie-Inhalte eingegangen sind. Ab dem 1. Juli 2015 beginnt der dpunkt.verlag, O’Reillys deutschsprachiges Buchprogramm weiterzuentwickeln und zu vermarkten, alle bestehenden deutschsprachigen O’Reilly-Bücher zu vertreiben und – im nächsten Schritt – neue Titel unter der Marke O’Reilly zu veröffentlichen. Die Unternehmen planen außerdem eine Zusammenarbeit in Bezug auf digitale Produkte und werden O’Reillys Konzept für Technologiekonferenzen nach Deutschland bringen.

„O’Reilly setzt weiterhin auf den deutschen Markt“, erklärt Laura Baldwin, President von O’Reilly Media. „Mit der Zusammenarbeit mit dpunkt planen wir unsere Präsenz auszuweiten und unser „Integrated Media“-Konzept auf Deutschland zu übertragen. Unsere Kunden wünschen den Zugang zu hochkarätigem Wissen in mehreren Formaten – und wir freuen uns, ihnen künftig eine große Auswahl in deutscher Sprache bereitstellen zu können.“

„Zwischen O’Reilly und dpunkt bestand schon immer eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit, sowohl in Deutschland als auch in den USA“, sagt Gerhard Rossbach, einer der beiden Gründer des dpunkt.verlags. „Wir wollen sicherstellen, dass die Tech Community in Deutschland weiterhin Zugang zu O’Reillys exzellentem Buchprogramm hat.“

Mit etwa 800 deutschsprachigen O’Reilly-Büchern und großem Engagement in der deutschsprachigen Community hat das Kölner Büro des O’Reilly Verlags die Marke in Deutschland seit 1994 aufgebaut. In enger Zusammenarbeit mit dpunkt wird nun für einen reibungslosen Übergang für alle Produkte und Dienstleistungen gesorgt. Das O’Reilly-Büro in Köln wird im Laufe des nächsten Jahres etappenweise schließen.

About O’Reilly Media, Inc.

O’Reilly Media spreads the knowledge of innovators through its books, online services, magazines, research, and conferences. Since 1978, O’Reilly has been a chronicler and catalyst of cutting-edge development, homing in on the technology trends that really matter and spurring their adoption by amplifying „faint signals“ from the alpha geeks who are creating the future. An active participant in the technology community, the company has a long history of advocacy, meme-making, and evangelism.


Werbung

Über den dpunkt.verlag

Der dpunkt.verlag ist ein deutscher Fachverlag für IT und Fotografie mit Sitz in Heidelberg. Er bietet eines der umfassendsten Buchangebote für Computing-Profis, Maker und Fotografen. Der Heise Zeitschriftenverlag ist am dpunkt.verlag seit 2001 beteiligt. Zum dpunkt.verlag gehören der Schwesterverlag Rocky Nook in Kalifornien, USA, mit dem Themenschwerpunkt Fotografie sowie die Marke SmartBooks, unter der IT-Bücher aus der Apple-Welt erscheinen. Ab dem Frühjahr 2015 erscheinen im dpunkt.verlag Microsoft-Press-Übersetzungen.

Weitere Quellen

Sie finden diese Pressemitteilung in englischer Sprache auch auf der Website von O’Reilly Media, Inc. sowie sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache an dieser Stelle als PDF-Datei zum Download (wurde gelöscht).

Klingt doch gut, dieses Manager-Sprech. Ich formuliere es mal so: bildet euch eure eigene Meinung – ich werde mir das Programm sehr genau anschauen – aber ich formuliere es mal so: da muss eine Menge “Butter bei die Fische”, damit ich den Griffel schwinge. Wahrscheinlich muss ich wirklich meinen eigenen Stiefel fahren – aber erst mache ich mal meine REHA zu Ende und versuche in’s Leben zurück zu kommen. Den deutschen O’Reilly Mitarbeitern drücke ich die Daumen, dass sie eine neue Arbeit finden.


Werbung



Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Books abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Aus für O’Reilly Deutschland

  1. Paule21 sagt:

    Gar nicht gut. 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.