Windows 10 Pro (V1511) erneut auf OEM-Systemen aktivieren

Zum Wochenbeginn noch eine kurze Beobachtung, die ich am Wochenende bezüglich Windows 10 gemacht habe. Es bezieht sich auf die Frage, wie man Windows 10 Pro auf einem OEM-System reaktivieren kann, wenn durch eines der letzten Upgrades plötzlich wieder Windows 10 Home aktiviert ist.


Anzeige


Die Situation bei mir: Ich habe hier einen Medion Akoya P2214T als Testsystem für Windows 10 laufen. Auf der Maschine war Windows 8.1 Core drauf und es ist ein Schlüssel für diese Windows-SKU in den ACPI_SLIC-Tabellen abgelegt. Vor einiger Zeit habe ich im Rahmen des Artikels Windows 10 Pro: Installation auf OEM-Maschinen diese Maschine von der Windows 10 Home-Version auf Windows 10 Pro umgestellt.

Meine Windows 10 Pro war plötzlich Windows 10 Home

Da die Maschine am Insider-Programm von Windows 10 durch ein Microsoft-Konto teilnimmt, kamen auch immer wieder neue Builds, die installiert wurden. Wie ich im Artikel Welche SKU wird bei Windows 10 Insider Preview Builds installiert? erwähnt habe, wurde diese Maschine irgendwann bei einer Windows 10 Insider Preview-Build auf eine Windows 10 Home-SKU heruntergestuft. Offenbar bin ich nicht der Einzige, dem das passiert ist.

Wie komme ich auf Windows 10 Pro zurück?

Im Rahmen meiner Artikelreihe Windows 10 Mobile Emulator angetestet – Teil 1 kristallisierte sich heraus, dass ich wohl auf Windows 10 Pro wechseln muss, um Hyper-V zu nutzen. Bei dieser Gelegenheit habe ich versucht, ein paar Sachen zu testen.

Zum Umstufen einer SKU von Windows 10 Home auf Windows 10 Pro geht man wie im Artikel Windows 10 Pro: Installation auf OEM-Maschinen beschrieben vor. Man ruft die Einstellungen-App auf und geht zur Kategorie Update und Sicherheit.

Wählen Sie die Unterkategorie Aktivierung, um die obige Darstellung zu sehen. Nun kann man in der rechten Spalte auf die Schaltfläche Product Key ändern und einen passenden den Produktschlüssel eingeben. Hier könnte man den Schlüssel einer Pro-Version zur Aktivierung von Windows 10 Pro verwenden.

Meine Idee war aber eine andere: Ich habe hier noch einige Windows 7-Keys aus dem MSDN-Programm herumfliegen. Da Microsoft eigentlich ab Windows 10 Version 1511 auch Windows 7-, 8- und 8.1-Schlüssel zur Aktivierung akzeptiert, habe ich mal einen Windows 7 Pro-Produktschlüssel eingetippt. Der wurde zwar angenommen, nach wenigen Sekunden kam dann aber die Info, dass der Key nicht passt.


Werbung

Überraschung: Automatische Umstufung

Ich habe also die Schaltfläche Zum Store wechseln gewählt, um zu schauen, was sich da möglicherweise für Möglichkeiten ergeben. Ein paar Infos zur Umstufung auf Windows 10 Pro habe ich im Artikel Windows 10 Pro: Installation auf OEM-Maschinen, gegeben. Nach Anwahl der Schaltfläche erschien die betreffende Store-Seite im Edge-Browser.

Hier ist der Screenshot zu sehen, wie er sich normalerweise einem Nutzer präsentiert. Es werden die Features der SKUs als Tabelle aufgelistet und man kann einen Schlüssel eingeben oder kaufen. Bei meiner Testmaschine wurde aber kein Preis angezeigt, sondern die Schaltfläche bot nur die Möglichkeit zum Upgrade (habe leider keinen Screenshot). Und ich wurde darauf hingewiesen, dass ich meine Daten vor der Umstufung der SKU sichern solle. Als ich die Schaltfläche zum Ausführen des Upgrades auf die neue SKU bestätigt habe, kam aber keine Abfrage für einen Key oder einen Kauf.

Vielmehr begann Windows 10 Home direkt mit der Vorbereitung des Upgrades (siehe obiger Screenshot). Erklärung ist, dass der Microsoft-Aktivierungsserver offenbar an Hand der generierten Maschine-ID die Information hatte, dass auf der Maschine bereits einmal Windows 10 Pro installiert war. Das Ganze dauerte ein paar Minuten und nach einem Neustart hatte ich Windows 10 Pro.

Auch wenn die Erklärung im Nachhinein irgendwie stimmig und nachvollziehbar ist, überrascht hat mich das Ganze schon (Windows 10 ist – für mich – immer noch eine Wundertüte, die ständig solche unerwarteten Sachen präsentiert – manche sind positiv, manche eher nicht). Scheinbar ist beim Installieren der Windows 10 Insider Previews irgendwann etwas schief gelaufen, so dass die Maschine unbeabsichtigt auf Windows 10 Home heruntergestuft wurde. Wie es aber ausschaut, kann der Benutzer die Windows 10 Pro-SKU problemlos aktivieren. Vielleicht hilft es euch, falls ihr betroffen seid.

Ähnliche Artikel:
Windows 10: Die genaue Version ermitteln
Windows 10: Clean Install per Upgrade-Trick
Windows 10 Pro: Installation auf OEM-Maschinen
Welche SKU wird bei Windows 10 Insider Preview Builds installiert?


Werbung


Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Windows 10 Pro (V1511) erneut auf OEM-Systemen aktivieren

  1. Herr Ingo W sagt:

    Gut zu Wissen das man das wohl doch recht einfach wider hinkriegt!
    Bei mir war so ein Problem noch nicht, aber wer weiß wann der erste damit um die Ecke kommt!
    Danke dafür!!!!
    Mfg Ingo

  2. zerum sagt:

    Ich habe die gleiche Erfahrung gemacht. Eigentlich war vor Windows 10 nur Windows 8.1 Core per Lizenz gültig. Da auf dem Rechner vorher diverse Insider-Builds liefen war die Maschine wohl berechtigt für Windows 10 Pro. Habe ich auch nur durch Zufall festgestellt als ich nach dem Upgrade meiner normalen Installation mit W10 Home im Store nach der Pro Version schaute und überraschenderweise kein Kaufpreis deklariert war. Und Pro wurde auch anstandslos installiert und aktiviert.

  3. riedenthied sagt:

    Bezüglich der Aktivierung mittels Win-7-Key: Mir ist es nicht gelungen, unseren Volumen-Key zur Aktivierung der 1511 zu nutzen. Es ging nur mit einem Retail-Key. Kann das jemand bestätigen?

  4. Pingback: Windows 7 Professional OEM:COA zu Windows 10 Pro updaten?

  5. Pingback: Windows 10 ISO Home Abbild entfernen? - Seite 4

  6. Günter Born sagt:

    Kleiner Nachtrag. Bei Windows 10 Version 1511 scheint es wohl Probleme zu geben, ein Upgrade auf Windows 10 Pro durchzuführen. In diesem MS Answers-Forenbeitrag ist ein Ansatz zum Umstufen auf Pro beschrieben.

    1. Man stuft Home zu Pro mittels des Universal Keys VK7JG-NPHTM-C97JM-9MPGT-3V66T um.
    2. Dann aktiviert man Windows 10 Pro mittels eines gültigen Windows 8/8.1 Pro-Keys.

Schreibe einen Kommentar zu Herr Ingo W Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.