Benutzerdefinierte DLLs werden für jede Anwendung geladen

win7In diesem Beitrag geht es um einen obskuren Windows 7-Fehler “Benutzerdefinierte DLLs werden für jede Anwendung geladen”, der in der Ereignisanzeige unter der ID 11 unter Bezug auf Wininit auftaucht.


Werbung

Die Info zu diesem Fehler schlummert bereits seit längerer Zeit bei mir, so dass ich das Ganze mal dokumentiere. Die Ereignisanzeige der betroffenen Systeme enthält von der Quelle Wininit unter der ID 11 bei jedem Systemstart folgenden Fehlertext:

Benutzerdefinierte DLLs werden für jede Anwendung geladen. Der Systemadministrator sollte die Liste der DLLs prüfen, um sicherzustellen, dass sie sich auf die vertrauenswürdigen Anwendungen beziehen.

Geht man die Fundstellen wie hier bei MS Answers. hier, hier und hier durch, deutet einiges auf Virenscanner oder Optimierungstools von Drittherstellern hin. Ist aber wohl eine Fehlinformation.

Fehlerhafter Registrierungswert LoadAppInit_DLLs

Ursache für die Einträge in der Ereignisanzeige ist ein Registrierungseintrag, der Windows 7 anweist, DLLs bei jeder Anwendung in den Speicher der Anwendung zu laden. Microsoft hat die Geschichte in den Artikeln hier und hier beschrieben. Eine Anwendung hat die Möglichkeit, mit folgendem Registrierungseintrag:

HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Windows\

über den Wert LoadAppInit_DLLs=1 das Laden der DLLs per AppInit zu erzwingen. Manchmal bleibt der Eintrag (siehe hier) nach der Deinstallation der Software zurück, so dass die DLL beim Laden nicht gefunden wird. Es reicht also, den Wert LoadAppInit_DLLs=0 zu setzen, um das Problem zu lösen. Eine ganz gute Erklärung findet sich auch in diesem MS Answers-Forenbeitrag, wo ein Microsoft-Moderator auf die Lösung hinweist.

Ähnliche Artikel:
FAQ
Windows 8.1 Wiki
Windows 10 Wiki/FAQ


Werbung



Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows 7 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Benutzerdefinierte DLLs werden für jede Anwendung geladen

  1. Blog-Leser Reiner wies mich noch auf diesen Sophos KB-Beitrag hin.

  2. Martin Husz sagt:

    Hat genau meine Frage auf den Punkt beantwortet. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.