Windows 10 und die Datei UpgradeSubscription.exe

In den neuesten Insider Preview Builds (z.B. Windows 10 Build 14376) wurde eine neue Datei UpgradeSubscription.exe gesichtet, die Anlass zu Spekulationen geben könnte. Ist das ein Vorbote zu einem Windows 365 auf Abo-Basis? Wird Windows 10 nach dem ersten Jahr des Gratis-Upgrades nun kostenpflichtig? Stoff für allerlei Verschwörungstheorien.


Werbung

Die Datei versteckt sich im Windows-Order System32 und ist wohl auch schon in früheren Builds dabei gewesen. Ich habe gerade unter der Build 14376 nachgesehen und die Datei gefunden. Es gibt auf meinem Testsystem aber noch den Ordner Windows.old von der Build 14372, wo die Datei auch vorhanden war.

 UpgradeSubscription.exe

Ein Doppelklick auf die Datei bringt einen bezüglich eines Erkenntnisgewinns nicht weiter. Da tut sich nichts. Mein MVP-Kollege Ed Bott (ab dem 1.7.2016 sind wird Windows Consumer Experience MVPs Geschichte) hat bei Microsoft nachgefragt – und überraschend eine Antwort bekommen.

The Windows Upgrade to Subscription tool, found in the latest Windows Insider builds, helps to manage certain volume licensing upgrades from Windows 10 Pro Anniversary Update to Windows 10 Enterprise. This binary file is not associated with the free consumer upgrade offering nor is it applicable to consumer Windows editions.

Also in kurz: Diese Datei wird nicht auf Windows 10 Home-Editionen zu finden sein – Privatanwender bekommen also das Feature nie zu Gesicht. Vielmehr soll die Datei ab dem Anniversary Update das Upgrade von Windows 10 Pro auf Windows 10 Enterprise unterstützen.

Die Ankündigung gab es zur Build 14352

Und in der Tat erinnere ich mich an eine Ankündigung zur Build 14352, in der Gabe Aul ein Feature “bit-less edition upgrade from Pro to Enterprise” ankündigte. Man konnte imho zwar schon einen Enterprise-Produkt-Key in einer Windows 10 Pro eintippen, um die SKU zu wechseln. Laut dem Blog-Post von Aul erforderte das Upgrade von Windows 10 Pro auf Enterprise quasi das Löschen der alten Installation samt Neuinstallation der Enterprise. Zukünftig soll die Eingabe eines Produktkeys reichen, um Windows 10 Pro zukünftig auf Enterprise zu heben – es soll nicht mal ein Neustart erforderlich werden. Aul hat das folgende Bild dazu gepostet.

Upgrade to a higher edition of Windows 10

An dieser Stelle spekuliere ich einfach mal, dass die UpgradeSubscription.exe genau an dieser Stelle zum Tragen kommt (ich mag mich aber irren).

Kollege Ed Bott hat noch bei Microsoft gebohrt, aber laut diesem ZDNet-Artikel ein “No further comment” zu hören bekommen. Er stellt noch einige Überlegungen im Text im Hinblick auf Volumenlizenzen an, kommt imho aber auch auf keinen “grünen Zweig”. Man wird also abwarten müssen, ob sich da noch was ergibt.

Ähnliche Artikel
Windows 10 Build 10586.456 im Release Preview Ring freigegeben
Jetzt offiziell, Windows 10 Anniversary Update am 2.8.2016
Windows 10 Insider Preview Build 14376 freigegeben


Werbung



Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Windows 10 und die Datei UpgradeSubscription.exe

  1. Pingback: Diskussion: Windows Insider Preview 14376 , Installation, Features, Gedankenaustausch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.