AMD Catalyst deinstalliert, keine USB-Tastatur/-Maus mehr

Manche Benutzer laufen in ein kurioses Problem: Nach einer Deinstallation der AMD Catalyst Software funktionieren USB-Tastatur, USB-Maus und andere USB-Geräte nicht mehr. Hier ein Blick hinter die Kulissen.


Werbung



Ich selbst habe keine AMD Hardware und glaubte erst an einen Bug, als ich das Problem zum ersten Mal im Microsoft Answers Forum las. Aber eine Suche im Internet zeigte mir, dass das Problem seit Jahren Nutzer von AMD-Hardware trifft (hier, hier, hier, hier).

Die Fehlerbeschreibung gleicht sich: Die Leute wollen den Grafiktreiber für ihre AMD-Grafikkarte deinstallieren und finden sich mit einem kaputten System wieder, bei dem Tastatur und Maus nicht mehr funktionieren. Ohne Tastatur und Maus werden Reparaturversuche auch etwas schwierig.

Ein Benutzerfehler, oder “broken by design”?

Zuerst glaubte ich an einen Bug oder an einen Benutzerfehler, aber nach etwas recherchieren ist mir nun klar, was passiert.

Mangels AMD Hardware konnte ich nichts testen, aber ich bin in diesem Foren-Thread erstmals auf eine heiße Spur gestoßen. Es gibt beim AMD Catalyst Install Manager eine Option “Express Uninstall All ATI Software”, die für den Ärger verantwortlich ist. Und dann habe ich diese AMD Deinstallationsanleitung im Web gefunden, die das Ganze ziemlich transparent macht.

AMD schlägt zum Deinstallieren der alten AMD Catalyst Treiber unter Windows vor, in der Systemsteuerung den Punkt Programm deinstallieren zu wählen.

In Programme deinstallieren oder ändern wird der Eintrag AMD Catalyst Install Manager markiert und dann auf die Schaltfläche Ändern geklickt (ich habe hier die englischen Screenshot verwendet). Anschließend folgt man den Vorgaben des Install Managers. Irgendwann erscheint folgende Dialogfeld.

 (Source: AMD)

AMD schlägt vor, dass der Nutzer die Option Express Uninstall All ATI Software anstelle von Uninstall Manager markiert und dann über Next die weiteren Schritte zur Deinstallation durchführt. Das Ganze sieht auf den ersten Blick narrensicher aus, der Manager erledigt alles für den Nutzer.

Auf Systemen mit Intel Chipsatz und AMD Grafikkarte klappt das auch bestens. Bei Hardware, die einen AMD Chipsatz samt AMD Grafik verwendet, geht dieser Ansatz aber furchtbar in die Hose. Denn beim Neustart werden auch die AMD Chipset Treiber entfernt, wodurch die USB-Unterstützung verloren geht.


Werbung

Ich habe in diesem AMD Dokument auch noch die Beschreibung für ein Clean Tool gefunden, welches ebenfalls alle AMD-Treiber löscht. Zusammenfassend würde ich konstatieren, dass es kein Nutzerfehler ist, sondern dass der AMD Catalyst Install Manager einen grundsätzlichen Design-Fehler aufweist. Auf Systemen mit AMD Chipsatz müsste dem Benutzer eine klare Warnung gegeben werden, dass die USB-Geräte nach der Deinstallation nicht mehr funktionieren.

Wie komme ich aus der Nummer raus?

Wer in die beschriebene Falle gerauscht ist, hat in meinen Augen folgende Möglichkeiten für einen Reparaturversuch:

  • Gibt es noch PS/2-Buchsen, sollte man Tastatur und Maus dort anschließen und im Nachgang versuchen, die AMD Chipset-Treiber für das Mainboard erneut zu installieren.
  • Man kann die Maschine mit einem Systemreparaturdatenträger oder einer Windows Setup-DVD booten und dann die Computerreparaturoptionen wählen. In Windows PE lässt sich dann die Systemwiederherstellung aufrufen und ein Punkt vor der Treiberdeinstallation wählen.
  • Versagt die Systemwiederherstellung lässt sich in Windows PE ein Windows Backup zurücklesen oder Windows 8.1/10 zurücksetzen.
  • Und als letzte Möglichkeit kann man die Maschine aus der Recovery Partition des OEMs auf den Werksauslieferungszustand zurücksetzen.

Der letztgenannte Punkt sollte in den Geräteunterlagen beschrieben sein. Das Zurücksetzen löscht aber alle Programme und Daten. Vielleicht hilft es Betroffenen trotzdem weiter.

Ähnliche Artikel:
Wiki/FAQ
Windows 10-Upgrade: “Datenträgercontroller: Die derzeit aktive Partition ist komprimiert”


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Kommentare zu AMD Catalyst deinstalliert, keine USB-Tastatur/-Maus mehr

  1. Aus diesem und anderen Gründen empfehle ich auch immer den Display Driver Uninstaller von http://www.guru3d.com/files-details/display-driver-uninstaller-download.html zu nutzen, der so wohl Nvidia als auch AMD Grafikkarten Treiber restlos im Abgesicherten Modus ohne den Chipsatz Treiber entfernt.
    Zu oft gibts den Fehler in einer Vollbildanwendung der “Display-Treiber reagiert nicht mehr und wurde wiederhergestellt” was leider das man aus dem Programm geworfen wird und meist auf eine Fehlerhafte Installation des Grafikkarten Treibers hindeutet.

    • Ups, das Thema stand hier schon mal auf der Agenda, ist aber wegen vieler anderer Themen hinten runter gefallen und im Aktenstoß verschwunden. Danke für den Erinnerungsstupser – lege den Zettel mal wieder oben auf :-).

    • everal sagt:

      Das wäre mal ein Ansatz für mein Surface3, da passiert genau dieser Fehler ab und zu “Display-Treiber reagiert nicht mehr und wurde wiederhergestellt”

  2. Berserkus sagt:

    Ich selber nutze fast nur AMD Grafikkarten sammt AMD CPU/Chipsatz und installiere fast immer die neuesten Treiber bzw. deinstalliere vorher mit eben genau oben genannter Option und habe diese Phänomen noch nicht ein einziges mal beobachten können auf keinem einzigen meiner Rechner. Wohl aber hatte ich einmal diverse Probleme nachdem ich einmal das AMD eigene Deinstallationstool (nicht das im Treiber selber, es gibt oder gab ein extra Tool ähnlich dem DDU von AMD selber) genutzt hatte, allerdings betraf das nur die Anzeige diverser Hardwareparameter (CPU Temp/Speed/Lüfter Anzeige usw.) im Display meiner G19…..
    Zudem wird nach der deinstallation der Chipsatztreiber bei einem Neustart automatisch die Windowstreiber installiert… Ausser ein paar “plings” sollte man also nix mitbekommen ausser man hat noch irgendwo anders rummanipuliert!

    • Danke für die Ergänzung. Ich kann, mangels HW nichts zu sagen. Aber es ist schon auffällig, wenn sich so ein Thema durchs Internet zieht. Die haben alle “manipuliert”? Glaube ich nicht wirklich.

  3. ldlx sagt:

    Probleme gibts gern mal, wenn die Peripherie an einem USB 3.0-Anschluss steckt, für den spezielle Treiber erforderlich sind (egal ob Renesas oder AMD, auch in Windows PE). Betrifft aber ebenso das BIOS – wenn mein USB 2.0-Funk-Empfänger für die Tastatur an einem USB 3.0-Port steckt, kann ich weder im BIOS noch im PXE-Boot-Loader die Tastatur benutzen.
    Peripherie an USB 2.0-Ports dürfte aber mit dem spätestens beim Neustart installierten Standardtreiber funktionieren (die Windows-Installation kam ja auch ohne spezielle Treiber für USB/Eingabegeräte auf die Platte…)

  4. Etebaer sagt:

    Ich nutze AMD Hardware seit Jahren (CPU, GPU, Mainboards mit AMD Chipset) und habe dieses Problem noch nie gehabt.
    Im Bios kann man USB auf “Legacy Mode” stellen und dann sollte es immer mit den Windows Standard Treiber laufen (sollte es glaub ich bei modernen Windows Varianten unabhängig davon sowieso).

    Ich denke das es vorkommen kann, das Windows diese Standard Treiber nach einer Deinstallation der AMD Treiber irgendwie diese Standard Treiber verhunzt hat und es deswegen nicht läuft.
    Sowas hatte ich früher mal in der Form, das auch keine PS/2 Tastatur/Maus mehr ging.

  5. everal sagt:

    Hallo zusammen,

    also ich bin regelmäßig von diesem Ereignis betroffen, es liegt auch nicht nur an meinem Rechner, da ich 2 Rechner mit diesem Mainbaord habe:
    http://www.asrock.com/mb/AMD/870%20Extreme3/?cat=Specifications
    – Northbridge: AMD 870
    – Southbridge: AMD SB850

    Sobald ich den Catalyst wie oben deinstalliere tritt das Problem auf, schön das ich hier mal gesagt bekomme was die Hintergründe sind.

    Danke dafür.

    Der Fehler tritt aber auch teilweise bei einer Aktualisierung des Catalyst-Treiber auf, kann mich zumindest dararan erinnern. Da ich kein Zocker bin fahre ich noch mit Radeon 6800 Series mit Treiber: 15.201.1151.1008.

    Das Problem besteht und betrifft nicht nur USB3, da wie gesagt kpl. Tastatur/Maus ausfällt., da ich Sysadmin bin habe ich es bis jetzt immer wieder in Gang bekommen, ich glaube auch mit einer der oben beschriebenen Wege, hat mich aber schon viel Nerven gekostet. Nach dem Bericht werde ich in Zukunft dafür ausschließlich nur DDU nutzen.

    Sollte es irgendann nochmal Desktop-Rechner werden dann OHNE AMD-Chipsatz, ich denke aber eher nicht.

  6. Úlfar sagt:

    Hallo!
    Vor kurzem habe ich eine Gigabyte Nvifia Karze in AMD mainboard eingebaut. Na gut dachte ich, benötige doch AMD display driver nicht mehr, und habe wie oben geschrieben über Crimson tool deinstalliert und genau das passierte, dass ich kein maus und tastatur hatte. Bei einiges hinund her habe ich dies unter Windows driver laufend bekommen (2 mal kaltstart mit dem knopf) . Nach dem Neustart habe ich aber gewundert dass PC ungewöhnlich leise lief. Also der Dubel -AMD software Crimson, hat auch Fan am Prozessor deaktiviert und PC stürzte also ab. Zum Glück nach erneuten Kaltstart konnte ich catalyst wider installieren und FAN wieder läuft. Also so was! Nie wieder AMD!

  7. Úlfar sagt:

    Hallo!
    Vor kurzem habe ich eine Gigabyte Nvidia Karte in AMD mainboard eingebaut. Na gut dachte ich, benötige doch AMD display driver nicht mehr, und habe wie oben geschrieben über Crimson tool deinstalliert und genau das passierte, dass ich kein maus und tastatur hatte. Bei einiges hinund her habe ich dies unter Windows driver laufend bekommen (2 mal kaltstart mit dem knopf) . Nach dem Neustart habe ich aber gewundert dass PC ungewöhnlich leise lief. Also der Dubel -AMD software Crimson, hat auch Fan am Prozessor deaktiviert und PC stürzte also ab. Zum Glück nach erneuten Kaltstart konnte ich catalyst wider installieren und FAN wieder läuft. Also so was! Nie wieder AMD! Jetzt liegt noch zig ordner von Crimson und Catalyst auf C mit gute Paar Gigabyte Zeug drinn. Aber ich weiss es nicht ob ich von dem was löschen darf?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.