Remix OS – Update auf Version 3.0.101 freigegeben

Der chinesische Hersteller Jide hat die Tage das Update auf Remix OS Version 3.0.101 für x86 PCs freigegeben. Remix OS ist eine auf Android-x86 basierende Android-Portierung, die Fenster für Apps erlaubt.


Anzeige

Zu Remix OS hatte ich hier ja einige Blog-Beiträge veröffentlicht. Der Fenstermodus für Apps ist für Desktop-Systeme ganz nett, aber es ist noch einiges an Arbeiten zu Remix OS zu erledigen.

(Quelle: 9to5-google.com)

Nun hat der chinesische Hersteller Jide das Update auf Remix OS Version 3.0.101 für x86 PCs freigegeben. Diese Version basiert auf Android 6.x (Marshmallow).

(Quelle: YouTube)

Die neue Version steht als 32-Bit- und als 64-Bit-Version zur Verfügung. Die 32-Bit-Version läuft nur auf BIOS-Systemen, während die 64-Bit-Variante auch für UEFI-Systeme benutzt werden kann. Die Systemanforderungen:

  • 2 GHz Dual Core-Prozessor oder besser
  • 2 GB RAM
  • Minimum 8 GB freie Plattenkapazität

Ein Internetzugang wird als sinnvoll angegeben. Der Download ist über diese Jide-Webseite möglich. Ich schau mal, ob ich einen Blog-Beitrag mit einem Test hier die Tage einstellen kann. (via)

Ähnliche Artikel:
Remix OS Beta angekündigt
Remix OS V 2.0 angetestet – Teil 1
Remix OS V 2.0 angetestet – Teil 2
Remix OS im Lesertest
Remix OS diese Apps laufen (gut) oder auch nicht
Remix OS Beta: Ein erster Blick
Remix OS Beta in Virtualbox oder auf realen Maschinen installieren
Remix OS 2.0 für Nexus 9 und Nexus 10
Remix OS im Praxistest (nicht so ganz bestanden)
Acer kündigt Notebook mit Remix OS in China an
Remix OS: Version 2.0.402 getestet


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit Android, Remix OS verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Remix OS – Update auf Version 3.0.101 freigegeben

  1. Malte sagt:

    Ich habe mir das schon angesehen sieht schon mal besser aus wie die Vorgängerversionen.
    Bei meinem Kurztest hatte ich Probleme mit den Einrichtungs-Assistenten, dieser hat sich aufgehängt. Erst nach einem Neustart der Virtuellen Maschine ging es wieder.
    Zum Testen hatte ich den VM Ware Player verwendet.
    Weiter testen auf einer realen Maschine geht derzeit nicht da meine Technik nicht mit spielt.

  2. Claus Boehmer sagt:

    Ich habe mir aktuelle Remix OS Version auf meinen Tablet Teclast X3 Pro neben Windows 10 installiert.

    Läuft wunderbar. Bisher gehen auch alle Apps, welche ich mir aus dem Play Store heruntergeladen habe.

    Lokalisierung auf Deutsch geht auch ohne Probleme.

    Gerade der Dual Boot mit Windows 10 ist eine tolle Sache.

  3. Hänk sagt:

    Hinsichtlich des Datenschutzes ist das jetzt besser, noch schlechter oder genauso wie Windows 10? Immerhin hatten sie ja angekündigt, die per copy&paste weltweit verbreitete chinesische EULA zu ändern. Gehört denen jetzt der komplette content der user oder nicht?
    Ist nur halb so zynisch gemeint, wie es vielleicht klingt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.