Aus für heidoc.net und das ISO Download-Tool?

Noch eine kurze Info für alle Nutzer, die das “Windows und Office ISO Download Tool” von heidoc.net schätzen. Wie es ausschaut, ist diese Möglichkeit, sich ISO-Installationsabbilder von Windows oder Office zu beschaffen, gerade gestorben. Nachtrag: Aber es gibt eine Lösung, doch noch an die Downloads zu kommen, die ich im Artikel beschreibe. Und das Tool sowie die Webseite funktionieren nach vielen Stunden wieder.


Anzeige


Worum geht es? ISO-Abbilder für Nutzer von OEM-Versionen

Nutzer von OEM-Versionen von Microsoft Windows oder Microsoft Office, die auf der Suche nach einem ISO-Download für diese Software sind, stehen vor einem Problem. Also eine OEM-Version von Windows 7 oder Windows 8.1 von Microsoft herunterzuladen, ist nicht möglich – die Keys werden nicht akzeptiert. Microsoft verweist auf seine OEM-Hersteller, die die Installationsdatenträger bereitstellen müssen. Es gibt lediglich die weiter unten genannten Ausnahmen.

Heidoc.net und der Windows ISO Downloader

Für alle “digitalen Habenichtse”, die von Microsoft quasi “im Regen” stehen gelassen wurden, hat sich Jan Krohn um das Thema verdient gemacht. Jahrelang gab es auf seiner Seite heidoc.net direkte Download-Links für die diversen ISO-Installationsordner. Dann starb das Angebot, weil die Server von Digital River abgeschaltet wurden.

Jan Krohn lebt zwischenzeitlich wohl als Missionar in Kambodscha und hat andere Interessen. Aber seit Juni 2016 lebte seine Site heidoc.net als englischsprachiges Angebot in überarbeiteter Form weiter. Und von ihm wurde der Windows ISO Downloader angeboten. Mit dem kleinen Tool (480 Kbyte) konnte man sich komfortabel die ISO-Installationsabbilder von Windows 7, 8.1 und 10 (samt Insider Preview) sowie die ISO-Installationsabbilder von Office 2007 und 2010 direkt von den Microsoft-Servern herunter.

Windows ISO Downloader.exe

Die gewünschte ISO-Variante ließ sich über eine einfache Oberfläche per Optionsfeld auswählen. Dann wurde man durch die Schritte zur Auswahl der z.B. passenden TechBench-Version (Edition, Sprache, 32/64 Bit) geführt. Und am Ende stand ein Download-Link, über den man 24 Stunden die ISO-Datei beziehen konnte. Ich habe das Tool an verschiedenen Stellen im Blog beschrieben – u.a. im Blog-Beitrag Tipp: MS Windows und Office ISO-Download-Tool. Auch eine Websuche fördert viele Treffer zutage.

heidoc.net und der Windows ISO Downloader sind tot

Heute morgen meldete mir ein Plugin, welches die Links meines Blogs kontinuierlich überprüft, dass der Link zu https://www.heidoc.net/joomla/technology-science/microsoft/67-microsoft-windows-iso-download-tool gebrochen sei. Meine schnelle Überprüfung zeigte mir, dass die gesamte Domain www.heidoc.net gelöscht wurde. Die Domain zeigt “free online auctions in pnom penh”. Jan Krohn scheint das Angebot also nicht mehr weiter zu verfolgen.

heidoc.net

Ich habe mich dann natürlich gefragt, warum das jetzt passiert ist. Auf meiner Festplatte fanden sich noch Kopien der Datei Windows ISO Downloader.exe und im Internet findet sich der Download auf einschlägigen Seiten von Chip bis ComputerBild.


Werbung

Aber dessen Download nützt nichts, wird das Tool ausgeführt, liefert es nach Auswahl eines der in obigem Screenshot angezeigten Optionsfelder sofort die Meldung

Windows ISO Downloader
Fehler. Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Das könnte jemanden noch verunsichern – aber ich habe es auf zwei Maschinen getestet. Die Internetverbindung existiert. Der Hintergrund ist klar: Die betreffenden Server wurden von Microsoft abgeschaltet bzw. umgestellt. Diese Möglichkeit, an ISO-Dateien heranzukommen, ist also leider tot. Daher ist es auch erklärbar, dass Jan Krohn seine Domain für andere Zwecke bereitstellt.

Meine Spekulation, ich mag mich irren. Im Artikel Windows 10 Insider Preview Build 14926 freigegeben hatte ich darauf hingewiesen, dass Microsoft einige Sachen im Upgrade-Prozess für die Insider Preview umgestellt habe. Möglicherweise wurde dabei etwas auf den Download-Servern geändert, so dass die alten Download-Möglichkeiten nicht mehr funktionieren.

Nachtrag: Ab ca. 17:00 Uhr (16.9.2016) funktioniert die heidoc-Website und auch das Tool wieder. Keine Ahnung, was passiert ist – bei Dr. Windows gab es die letzten Tage Hinweise, dass im Download Trojaner gemeldet werden. Und im Laufe des Tages konnte ich die Site heidoc.net wegen Zertifikatsfehlern nicht erreichen. Irgend etwas gravierendes ist passiert.

Nachtrag 2: Ok, Jan Krohn hat im Kommentar geantwortet. Er hat ausgeführt, dass er zwei Zertifikate verwechselt habe. Ist imho aber nur ein Teil der Information. Mein Screenshot zeigt: Ursprünglich war heidoc.net komplett auf die Auktionsplattform “umgebogen”. Im Laufe des Tages hat er das wohl bemerkt und den Fehler korrigiert. Führte dazu, dass die Site im Chrome komplett wegen eines falschen Zertifikats gesperrt wurde. Weil das Microsoft Windows und Office ISO Dowload Tool aber den Server zum Abgleich der Techbench-Listen braucht, ging auch dort nichts mehr. Klassischer Mc Murphy. Jan will eine Version 3.20 des ISO-Downloaders herausbringen, der die Techbench-Listen beinhaltet, so dass ein solcher Fall nicht mehr auftreten kann. Ich habe das Ganze mal in einem separaten Blog-Beitrag Update zu heidoc.net und ‘Windows und Office ISO Download Tool’ aufgedröselt.

Wie komme ich weiter an meine Downloads?

Wer Zugang zu einem MSDN-Abo oder dem Volume Licensing Service Center für Volumenlizenz-Kunden hat, oder zum Zugriffe auf die Seite Produkte für Forschung und Lehre herunterladen besitzt, bekommt die ISO-Downloads angeboten. Für den Rest der Nutzer gelten folgende Ausnahmen:

  • Microsoft Office: Wer Microsoft Office 2013/2016 als elektronischer Download erworben hat, bekommt auf dieser Microsoft-Seite entsprechende Informationen. Einen ISO-Download gibt es aber nicht, sondern nur eine Setup-Datei. Auf dieser Webseite sieht man, dass die meisten Links für Image-Dateien gebrochen sind.
  • Windows 10: Für dieses Windows gibt es das Media Creation Tool, mit dem man sich einen Installationsdatenträger erstellen konnte. Und es gibt teilweise die Möglichkeit, direkt eine ISO-Datei mit Windows 10 herunterzuladen. Ich hatte die Möglichkeiten in diversen Blog-Beiträgen genannt (siehe Link-Liste weiter unten).

Für Endanwender mit OEM-Versionen von Office 2007, 2010 oder Windows 7, Windows 8.1 oder Leute, die diverse Builds von Windows 10 als ISOs herunterladen wollen, sieht es jetzt aber schlecht aus. Vielleicht kennt ja jemand von euch funktionierende Alternativen auf Microsoft-Server. Dann könnt ihr mitunter ja einen Tipp hinterlassen. Download-Links auf illegale Webseiten werde ich aber hier im Blog nicht zulassen.

Und es geht doch: Techbench Dump macht’s möglich

Während ich hier noch das Thema sortiert habe, kam bereits eine Rückmeldung der Kollegen von deskmodder.de, die mich auf eine Alternative hingewiesen haben. Ich musste es direkt mal testen – klappt bisher noch.

TechBenchDump

Es reicht, die Seite TechBench dump auf GitHub aufzurufen. Dort werden für viele Windows- und Office-Varianten Einträge für die einzelnen Sprachen aufgeführt. Klickt man einen Eintrag an, generiert TechBench dump den direkten Download-Link für die 32- und 64-Bit-Variante auf den Microsoft-Servern.

Ähnliche Artikel:
Windows 10: Download mit dem Media Creation Tool – Teil 1
Windows 10 Anniversary Update und die ISO-Downloads

Windows 10: ISOs für MSDN-Abonnenten verfügbar
Windows 10: ISOs auch öffentlich verfügbar
Windows 10: ISO aus den ESD-Downloads bauen
Windows 10: Doch ISO-Dateien für Normalverbraucher?


Werbung


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Office, Windows 10, Windows 7, Windows 8.1 abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Kommentare zu Aus für heidoc.net und das ISO Download-Tool?

  1. Tim sagt:

    Ja, schade eigentlich… legale, aktuelle und “Archiv” Quellen werden dann arg knapp

    “Download-Links auf illegale Webseiten”

    …auf sowas läuft es aber irgendwann wieder hinaus, weil Microsoft sich nicht, aus nicht verständlichen Gründen, für den simplen Download einer entprechenden ISO Datei, auch älterer Versionen, hinreißen kann, sondern immer Gedöns, wie Media Creation Tools, dazwischen hängt.

    Echter Service könnte zumindest an dieser Stelle so einfach sein, aber vielleicht traut Microsoft auch nur seinen nervigen Produkt Keys selbst nicht über den Weg und versucht so schlimmeres zu verhindern.

    Freuen sich die Hacker und Abzocker bestimmt drüber…

    • Das Thema Produktkey kann man auch knicken. Ich hab es bisher nicht thematisiert – werde aber mal einen Beitrag drüber machen. Zig OEM-Nutzer leiden darunter, dass denen legal erworbene Produktkeys bei der Reaktivierung von Windows oder Office als gesperrt gemeldet werden.

  2. Andreas sagt:

    Liegt wohl daran, dass die TechBench-Seite von Microsoft abgeschaltet wurde. Sehr schade, warum bietet man im Jahre 2016 nicht einfach die ISOs an? Versteh Microsoft, wer will…

    • Könnte sein, dass es der Techbench-Server war, der im Hintergrund noch eine Weile lief. Ich habe es nämlich vor einigen Wochen mal getestet – wenn man die URL vom Techbench-Server aufgerufen hat, wurde man schon auf die Windows 10-Seiten mit dem Download-Tool und den alternativen ISO-Downloads für W10 umgeleitet. Das Windows ISO Download-Tool boot da aber noch alle Downloads zur Auswahl an und die Downloades funktionierten auch (habe es stichprobenartig überprüft).

  3. Pingback: Über den Tellerrand geschaut – News vom 16.09.16 | Technologie

  4. Pingback: Microsoft ends Techbench program; axes Windows ISO Download Tool & heidoc.net is dead | Born's Tech and Windows World

  5. Zitronella sagt:

    gerade ausprobiert, funktioniert wunderbar, lade gerade mit dem Tool herunter
    http://i.imgur.com/xtz2jqN.png
    oder steh ich auf dem Schlauch und verwechsle etwas?

  6. Zitronella sagt:

    auch die Seite https://www.heidoc.net/joomla/technology-science/microsoft/67-microsoft-windows-iso-download-tool funktioniert bei mir wunderbar habe gerade den “Windows ISO Downloader” davon herunter geladen und gestartet (siehe obigen Screenshot). Ich bin jetzt wirklich verwirrt. Geht die Seite bei euch wirklich nicht mehr?

  7. karlos3 sagt:

    Sehr geehrter Herr Born.

    Warum es funktioniert doch wieder? Da ich eben auch meine 8.1 er Iso laden konnte.
    https://www.heidoc.net/joomla/technology-science/microsoft
    Kann es sein das jemand sich da einen Scherz erlaubt hat oder das die Seite gekapert wurde?

  8. 1ei sagt:

    Hi, bei mir hat es nulich nicht funktioniert – es lag wohl daran, dass ich die hosts-Datei verändert hatte! Mit der Original-hosts ging es – ggf einen Versuch wert……..
    Zur hosts: mal hier reinschauen http://winhelp2002.mvps.org/hosts.htm
    Rücksetzen: https://support.microsoft.com/en-us/kb/972034

    • Jan hat die Domain wohl wieder zurück und das Angebot steht wieder. Das Tool habe ich noch nicht getestet. Mit der angegebenen Alternative ist der Zugriff ja auch möglich.

      Update: Tool läuft auch wieder. Jan hat die Hintergründe ja im Kommentar erklärt.

  9. Jan Krohn sagt:

    Sorry, mein Fehler… Bei der Installation meines SSL-Zertifikates habe ich meine beiden Domains vertauscht. Asche auf mein Haupt… Version 3.20 kommt bald, mitsamt integrierten Download-Listen fuer den Fall dass heidoc.net unerreichbar ist.

    • Jan, danke für die Klarstellung. Hatte das mit dem SSL-Zertifikat gesehen und dachte die Site wäre gehackt.

      OT: Es gab die Woche bei Dr. Windows die Meldung, dass Virenscanner Trojaner gefunden hätten (wohl false positives). Ist dir da was bekannt?

      • Jan Krohn sagt:

        Das waren false Positives, die von Windows Defender und anderen Microsoft-basierten Malware-Scannern auftraten. Ich habe inzwischen die Codezeilen, die dies verursachen, identifiziert, und in Version 4.0 entfernt.

  10. 1ei sagt:

    D A N K E !!!

  11. Malte sagt:

    Da haben wir alle mal wieder richtig schwein gehabt danke für dieses gute stück Software.

  12. Creepebrine sagt:

    D A N K E 😀
    Ich habe mich schon gewundert, warum der Fehler kam, obwohl ich mit meinem WLAN verbunden war, hatte ich mir aber denken können.
    Trotzdem danke für den GITHUB LINK!!! :DD

  13. thorsten.grasenick sagt:

    Es geht wieder.neue Version

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.