Windows 10 Insider Preview Build 14946 verfügbar

Microsoft hat gestern die Build 14946 der Windows 10 Insider Preview für Tester im Fast Ring freigegeben. Diese Build steht sowohl für den Desktop als auch für Mobilgeräte zur Verfügung.


Anzeige


Die Ankündigung erfolgte durch Dona Sarkar im Windows Blog, wo auch die Änderungen der neuen Version dokumentiert sind.

Anpassungen für Precision Touchpads

Microsoft weist auf eine Neuerung für Precision Touchpads hin, die bereits vor einer Woche angekündigt wurde. In der Einstellungen-App lässt sich unter Geräte –> Touchpad nun eine Seite mit weiteren Optionen aufrufen.

Touchpad
(Quelle: Microsoft)

Dort können Gesten, auch für Cortana & Co. konfiguriert werden.

WLAN-Einstellungen modifiziert

Zudem wurde in der Einstellungen-App eine Anpassung der WiFi-Einstellungsseite unter Netzwerk & Internet –> Wi-Fi vorgenommen.

WiFi
(Quelle: Microsoft)

Man kann eine Zeitdauer angeben, nach dessen Ablauf ein abgeschalteter WLAN-Adapter wieder aktiviert wird.

Verbesserungen und Fixes

Microsoft gibt die folgenden Verbesserungen und Fixes für die neue Insider Preview Build von Windows 10 an.


Werbung

  • Optional components such as Hyper-V and Bash should remain installed after updating to this build.
  • We have fixed the issue where signing into games that use Xbox Live would not work. You should be able to sign-in to Xbox Live in games in this build.
  • We fixed the issue causing Microsoft Edge to sometimes crash on launch, or when you type in address bar or try to open a new tab. You no longer need to run the PowerShell script.
  • We fixed the issue causing touch scrolling to be too sensitive in Windows 10 apps, such as Microsoft Edge.
  • We fixed an issue where Explorer.exe would hang when attempting to open considerably large .MOV files.
  • We fixed an issue that could result in the network icon occasionally getting into a state where a red X would display in the taskbar despite an active internet connection, until the device had been restarted.
  • We fixed an issue where if the device’s brightness was automatically adjusted after being woken from sleep, the brightness level shown in the Action Center’s Brightness Quick Action might not reflect the current brightness of the device.
  • We fixed an issue leading to Narrator not tracking focus on the Start Menu All apps list or tiles.
  • We fixed an issue potentially resulting in the “Open with…” dialog displaying with two entries for Calculator after tapping the Calculator key on a keyboard or running the Calculator app.

Eine deutschsprachige Übersetzung könnt ihr bei deskmodder.de einsehen. Bei deskmodder sind auch Downloads inoffizieller ESD-Abbilder verlinkt. Bei Dr. Windows hat Martin Geuß weitere deutschsprachige Hinweise veröffentlicht.

Bekannte Fehler und Probleme

Es wird mal wieder vor Dritthersteller Antiviruspaketen wie Bitdefender, Kaspersky Antivirus, F-Secure Antivirus und Malwarebytes gewarnt. Sind diese auf dem PC installiert, kann die Installation dieses Updates möglicherweise nicht durchgeführt werden und es erfolgt ein Rollback auf die vorherige Build. Weitere Problembären:

  • Spiele im Windows Store wie ReCore, Gears of War 4, Forza Horizon 3, Killer Instinct oder Rise of the Tomb Raider, die umfangreichere App-Größen umfassen, können möglicherweise nicht mehr gestartet werden.
  • PCs, die Connected Standby unterstützen (z.B. Surface Book und Surface Pro 4) werfen möglicherweise einen BlueScreen, wenn sie in Connected Standby wechseln.

Zudem gibt Microsoft im Blog-Beitrag noch Hinweise für Insider Preview-Tester, die Probleme haben, die neuen Builds zu bekommen. Der hier diskutierte und angeblich gefixte Fehler in Edge scheint wohl auch noch nicht behoben zu sein, wenn ich Kommentare richtig interpretiere. Hier berichtet jemand von Edge-Abstürzen beim Ansurfen der Facebook-Seiten auf Mobilgeräten. Und hier wird von UI-Elementen berichtet, die bestimmte Statusinformationen nicht oder fehlerhaft wiedergeben. 


Werbung


Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Windows 10 Insider Preview Build 14946 verfügbar

  1. Thürk Maschke sagt:

    “Es wird mal wieder vor Dritthersteller Antiviruspaketen wie Bitdefender, Kaspersky Antivirus, F-Secure Antivirus und Malwarebytes gewarnt.”

    Warum erinnert mich das bloss so an HP?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.