Warnung vor gefakten iOS-Shopping-Apps

Gefälschte Shopping-Apps im Apple iTunes-Store werden zum Problem. Von eingeblendeter Werbung bis hin zu abgefischten Kreditkartendaten ist bei den Apps alles möglich.


Werbung



Der Fall wurde wohl von der New York Times aufgedeckt, heise.de berichtet in diesem deutschsprachigen Beitrag. Betrüger konnten hunderte iOS-Apps an den Apple-Prüfungen vorbei in den iTunes Store einstellen. Die Apps nutzen die Namen von bekannten Händlern und Marken und versprechen den Nutzern die Einkäufe zu erleichtern.

Fake-Apps

Bei einigen Apps versuchen die Betrüger Geld mit eingeblendeter Werbung oder manipulierten Suchergebnissen zu verdienen. Andere Apps greifen aber Kreditkartendaten oder andere Informationen des Benutzers ab und agieren richtig kriminell. Speziell vor Weihnachten scheint dies ein Problem für Apple zu werden. Der Konzern hat, laut New York Times, bereits hunderte dieser Apps aus dem iTunes Tore rausgeworfen.


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter App, iOS, Sicherheit abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.