Media Feature Pack für Windows 10 N Version 1607

Besitzer, die eine Windows 10 N-Variante verwenden und auf die Version 1607 aktualisieren, benötigen auch das Media Feature Pack für Windows 10 N Version 1607. Andernfalls fehlen bestimmte Funktionen.


Werbung



Ich habe das Thema etwas aus den Augen verloren, bin aber wieder durch Forenbeiträge (hier und hier) darauf aufmerksam geworden. Daher ein Blog-Beitrag zum Thema.

Worum geht es?

Von Windows 10 gibt es eine sogenannte N-Variante (N steht für no media features). Windows 10 N ist die Version ohne Media Player und Medienfunktionen, die mal für frühere Windows-Versionen auf Druck der EU-Wettbewerbsbehörden von Microsoft herausgegeben wurde und auch für Windows 10 verfügbar ist. Windows 10 KN ist eine für Korea entwickelte, abgespeckte Version ohne Medienfeatures.

Warum brauche ich das Media Feature Pack?

Wer ein Windows 10 N verwendet, dem fehlen die Medienfunktionen. Den fehlenden Windows Media Player könnte man ja noch verschmerzen, ein VLC-Player kann als Ersatz dienen. Aber ohne die Medienfunktionen gibt es weitere Einschränkungen.

Diese Microsoft-Seite führt weitere Funktionseinschränkungen der Windows 10 N-Variante auf. Erst durch die Installation des Media Feature Pack werden die fehlenden Funktionen nachgerüstet und es ist z.B. ein Foto-Import oder die Anzeige von PDF-Dokumenten wieder möglich.

Wo bekomme ich das Media Feature Pack her?

Microsoft stellt das Media Feature Pack für die Windows N-Varianten zum kostenlosen Download bereit. Das Problem ist einmal, dass die Download-Adresse bei einer Suche nicht unbedingt gefunden wird. Zudem gibt es bei Windows 10 N das Problem, dass nach jedem Feature-Upgrade die zur Build passende Version des Media Feature Pack benötigt wird. Microsoft liefert diese ein paar Tage nach der Freigabe einer neuen Build nach.

Für Windows 10 N Version 1607 (Anniversary Update) wird also das Media Feature Pack für die Version 1607 benötigt. Detaillierte Informationen zum Media Feature Pack für die Version 1607 von Windows 10 N finden sich auf der Microsoft-Seite KB3133719.

Dieses Paket lässt ist auf der Microsoft-Seite KB3133719 beschrieben. Die Download-Seite von Microsoft findet sich hier. Es ist bei der Auswahl des Downloads darauf zu achten, dass die Sprache “Deutsch” und dann das zum installierten Windows 10 N passende 32- oder 64-Bit-Paket heruntergeladen wird. Dann ist die heruntergeladene Datei per Doppelklick anzuwählen und installieren zu lassen. Spätestens nach einem Neustart des Systems sollten die Medienfunktionen verfügbar sein.

An dieser Stelle mal wieder ein Beispiel, warum das Auffinden der Download-Seite des Media Feature Pack häufig zum Suchspiel ausartet. Die deutsche Microsoft-Seite KB3133719 wird zwar über die Google-Suche gefunden. Wer in der Seite aber den Link zur Download-Seite anwählt, erhält eine Fehlerseite, denn der Download wird nicht gefunden. Nur wer die englischsprachige Variante der Microsoft-Seite KB3133719 aufruft, findet einen funktionierenden Download-Link (zumindest war dies beim Schreiben des Blog-Beitrags so).

Ähnliche Artikel:
Media Feature Pack für Windows 10 N erhältlich
Windows 10 N: Media Feature Pack für Version 1511 verfügbar
Windows 10 N: Edge PDF-Anzeige funktioniert nicht
Windows 8.1 N: Keine PTP- und MTP-Unterstützung
Keine Multimedia-Apps bei Windows 8 N-Varianten
Media Pack für Windows 8 verfügbar
Windows 8: Media Center bringt kein Videobild
Media Feature Pack für Windows 8.1 N Update erhältlich
Media Feature Pack für Windows 10 N Version 1703


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Tipps, Windows 10 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu Media Feature Pack für Windows 10 N Version 1607

  1. Danke, schon ziemlich krass was sich da Microsoft wiedermal leistet und das dann noch als “Jahrestag Update” angibt.
    Nicht nur das der Deutsche Link nicht funktioniert, hat man manchmal das Gefühl man wird schlichtweg verarscht!

    • Tim sagt:

      Na ja… an den N Varianten, seit, äääähm, Windows 7 (?) ist MS ja nun nicht unbedingt allein schuld.
      Das ist ja eher so eine EU-Recht Frikelei und Schutz Version von seiten MS.
      Das kam doch direkt nach dem Blödsinn mit der Browserwahl, dank der EU, wenn ich mich recht entsinne. Ach unsere EU…immer da für den Verbraucher.

      Allerdings hab ich so eine N Version noch nie im Handel, oder in freier Wildbahn gesehen und hab vermutet, das man diese schon recht speziell bestellen muss, um sie überhaupt zu bekommen.
      Macht ja eigentlich recht wenig Sinn und die Probleme mit der Version wurden früh offengelegt. Das wissen normal die Ein- und Verkäufer ja auch…

      • Tim sagt:

        Da ist eine Windows 10 HOME Version heute die größere und unverständlichere Version.

        Dank Store auf “Teufel komm raus” sollte es doch wohl kein Problem sein, sowas wie Bitlocker bei bedarf einfach dazu zu kaufen… Aber nein…

      • In den MS-Answers-Foren schlagen eine Menge Leute mit N-Varianten auf. Und die Beiträge im Blog werden recht häufig (>20.000 Mal) aufgerufen – so selten scheinen diese Versionen also in Deutschland nicht zu sein …

        • Tim sagt:

          Echt? Wo haben die das denn alle her?

          Bleibt dann wohl die Frage, extra bestellt, oder übers Ohr gehauen worden?

          Wenn eine Firma sowas extra bestellt, versteh ich den Sinn darin ja noch…

          • Überleg doch mal die ganzen OEM Produkte haben meist eine Home Edition vorinstalliert, alles was eine limitierte CPU hat wird dann auch mit Version N ausgeliefert.

            Ich frage mich nur ich hab ja noch so ein HP Tablett PC mit einem Intel Atom ursprünglich mit Windows 8.1 N, nachdem das Update auf die Windows 10 v1511 gründlich gescheitert war hatte ich dann die v1511 Manuell mit einer AiO Version installiert und hatte plötzlich dann eine Pro drauf, was eigentlich wegen dem Key hätte nicht gehen dürfen und neulich (das Teil schlummert hier so im Standby Modus herum) mache ich das Teil mal wieder so an und muss feststellen das sich das Teil auf Windows 10 v1607 selbstständig geupdatet hat.
            Was ja laut aussage von Microsoft eigentlich nicht funktionieren sollte weil das Tablett PC nicht über die Hardware verfügt (7″ Display, weniger als 1GB Arbeitsspeicher usw.) also was soll da bitte schön das ganze dumme Gequatsche von Microsoft!
            Im übrigen Funktioniert das Tablett Relativ Flüssig in Anbetracht das die Hardware nicht ausreichend ist.

  2. Ich wieder sagt:

    Ich Trottel habe aus versehen die N-Version von Windows 10 installiert *grummel* Seitdem such ich mir immer einen Wolf, wenn ein Windowsupdate herauskommt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.