Windows erkennt nicht den ganzen Speicher

Beim Aufrüsten des Arbeitsspeichers laufen Nutzer gelegentlich in das Problem, dass dieser zwar korrekt vom BIOS/UEFI erkannt wird. Aber Windows begrenzt den verwendbaren Speicher auf einen Bruchteil des eingebauten RAMs.


Werbung

Letztens bin ich in einem Forum wieder über eine solche Nutzerfrage gestolpert. Der Anwender hatte 8 GByte RAM eingebaut, aber Windows 10 konnte nur 3,49 GByte des Speichers verwenden. Da mir der Fehler, der auch in anderen Windows-Versionen auftreten kann, immer mal wieder in Foren begegnet, ein kurzer Hinweis, an was es liegen könnte.

msconfig32 aufrufen

1. Geben Sie im Suchfeld von Windows (Taskleiste, Startmenü oder Seitenleiste) den Befehl msconfig ein und wählen Sie den Treffer Systemkonfiguration.

Systemkonfiguration

2. Gehen Sie nach der Bestätigung der Benutzerkontensteuerungsabfrage im Fenster Systemkonfiguration zur Registerkarte Start und klicken Sie auf die Schaltfläche Erweiterte Optionen.

Maximaler Speicher

3. Stellen Sie sicher, dass im Dialogfeld Erweiterte Startoptionen das Kontrollkästchen Maximaler Speicher nicht markiert ist.

Eine gesetzte Option Maximaler Speicher bewirkt, dass beim Start die maximale Größe des von Windows nutzbaren Speichers begrenzt wird. In obigem Screenshot ist der maximale Speicher begrenzt, weil Windows in einer virtuellen Maschine läuft. Durch Aufheben der Markierung und einem Neustart sollte sich das Problem der Speicherbegrenzung aufgelöst haben.

Ähnliche Artikel
Windows 10 Wiki/FAQ
Windows-Tipp: Speicherdaten (RAM) auslesen
Windows 10: Update-Reparatur mit latestwu.diagcab


Werbung



Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows 10, Windows 7, Windows 8.1 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Windows erkennt nicht den ganzen Speicher

  1. woodpeaker sagt:

    Wäre nicht schlecht noch ausdrücklich zu erwähnen, dass das nur für 64bit Systeme gilt.

    • Tim sagt:

      …oder auch Onboard Grafikkarten, die sich das RAM mit dem System teilen müssen.

      Bei der Frage im Zusammenhang mit um und bei dreieinhalb GByte angezeigtem Speicher, hätte ich an der Stelle aber auch erst mal auf ein 32-Bit Windows getippt… oder eine Begrenzung des Speichers im Bios.

      Diese MS Config Lösung scheint eher wieder auf Spielkind mit Tuningtools hinzudeuten. Die Geschichten dort sind ja eher für Entwickler gedacht, die den Speicher oder CPU Kerne mal zeitweise begrenzen wollen/ müssen.

  2. Holger K. sagt:

    Das Problem hatte ich vor ca. 7 Jahren in Windows Vista 64bit gehabt und ich habe es damals genau so lösen können, wie hier gezeigt. Lustig, dass solche Probleme nicht tot zu bekommen sind. 😉

  3. Yamahatreiber sagt:

    In solchen Fällen, in denen Windows nicht den gesamten Speicher erkennt, müsste doch auch in den Systemeigenschaften (Strg + Pause) weniger Speicher angezeigt werden als eingebaut. Oder sehe ich da was falsch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.