O2 can (not) do – Störung bei Telefonica (O2, Blau)

Kunden der spanischen Telefonica haben bei deren deutschen Ablegern O2 und Blau keinen leichten Stand. Störungen sorgen dafür, dass selbst die Hotline nicht mehr auf Kundendaten zugreifen kann.


Werbung



Denke ich an O2, fallen mir zwei Sachen ein: Tröpfelnde Edge-Mobilfunkverbindungen auf dem Lande – Fall von geht gar nicht – und eben der Werbespruch ‘O2 can do’ – aber selbst letzteres trifft nun nicht mehr zu.

Ich habe Störung

Seit Anfang der Woche stellen O2- und Blau-Kunden wohl vermehrt Störungen fest. Bei heise.de titelte man bereits am 17. Mai Verwirrung bei O2: WannaCry-Angriff und Netzausfall und schreibt, dass nicht nur das Kundenverwaltungssystem von O2 wegen des Verschlüsselungstrojaners WannaCry abgeschaltet werden musste. Es scheint auch Störungen im O2-Netz gegebenen zu haben.

Da hilft mitunter nur Twitter, um die Störung zu bestätigen. Hier lese ich, dass auch die Webseiten von O2 und Blau ausgefallen sein sollen. Ergänzung: Auch bei Caschy ist hier von einer neuen Störung die Rede.

Aldi TALK-Ärger

Zudem berichtet teltarif.de in diesem Artikel, dass es aktuell wohl ‘seit ein paar Tagen’ zu Problemen bei der Administration eines Aldi TALK Prepaidkontos gäbe. Im schlimmsten Fall könne man derzeit nicht telefonieren, simsen und im Internet surfen. Keine Ahnung, was da los ist – aber zu Aldi TALK gibt es seit Anfang des Jahres 2017 eine ganze Latte an Blog-Beiträgen, die von Problemen beim Buchen von Internet-Flats berichten (siehe Linkliste). Dort gibt es auch einen Beitrag, der einen Workaround anbietet – ob der aktuell hilft, kann ich nicht sagen.

Ähnliche Artikel:
ALDI TALK – Kontenverwaltung geht nicht mehr
Ärger: ALDI TALK–Kostenfalle bei Tages-Flat
Tipp: Erstattung für zu viel berechnete ALDI Talk-Gebühren
Aldi Talk: Neues zu Surf-Flatrate-Falle und Gebührenerstattung
Fix: ALDI TALK Internet-Flat bezahlt – Verbinden scheitert


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu O2 can (not) do – Störung bei Telefonica (O2, Blau)

  1. Hansi sagt:

    Ich bin ja auch O2-Kunde (ehemals Alice). Ich war mit Alice immer glücklich, gab nie Probleme, das ist aber auch schon zig Jahre her. Am letzten Sonntag (als Wannacry aufkam) hatte ich alle paar Minuten Verbindungsabbrüche, dann hat es im Schnitt 10 Minuten gedauert, bis wieder eine Verbindung zustandekam, dann wieder Abbruch usw usf. Das setzte sich bis Mittwoch abend fort. Dann ging es wieder, Freitag abends dann wieder dasselbe Problem. Das ist einfach unglaublich nervig, mir wäre es da lieber gewesen, wenn die Verbindung dauerhaft tot gewesen wäre, dann wäre ich nicht stundenlang vor dem PC gesessen, und hätte auf die nächste Synchro gewartet.

    Es gibt ja eine O2 Notfallnummer, die kein Schwein kennt (O2 macht definitiv keine Werbung dafür), da kam ich z.B. am Montag und Mittwoch sogar gut durch, wir haben uns gut unterhalten, aber der MA konnte nichts tun, weil die Systeme mit den Kundendaten entweder auf ein neues System migriert wurden oder wegen Wannacry heruntergefahren waren. Die MA dort haben selbst zum Ausdruck gebracht, daß sie ihre eigene Firma nicht mehr verstehen, daß sie den Frust der Kunden nachvollziehen können, etc.

    Am Freitag dann ging abends schon niemand mehr an die Notfallhotline, man hing einfach für immer in der Warteschleife (O-Ton “durchschnittliche Wartezeit 5 Minuten”), wahrscheinlich hatten die Supportmitarbeiter, die durchaus kompetent sind, einfach keinen Bock mehr. Verstehen könnte ich es.

    Momentan (seit heute morgen) geht wieder alles. Im Moment wäre ich also wieder zufrieden. Trotzdem, beim nächsten Umzug oder demnächst Büroanmietung werde ich definitiv Telekom plus eventuell Kabel als Backup wählen.

    Ich habe mal ein bisschen recherchiert, und in den meisten Störungs-Fällen würde es wohl schon reichen, wenn die O2-Ports zurückgesetzt würden, nur leider ging das wohl nicht ohne die Software, die halt wegen Wannacry heruntergfahren war. Angeblich hat es Telefonica in Spanien ganz böse erwischt. Nur sollte es halt dann Backupsysteme geben, und die O2-Ports sollten autonom weiterlaufen oder bei Problemen autonom resettet werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.