Deutsche hängen 8,2 Milliarden Stunden in Apps ab

Heute noch ein Beitrag aus der Rubrik nutzloses Wissen: Der durchschnittliche deutsche Smartphone-Nutzer leidet nicht nur unter Handy-Nacken oder läuft (wegen des Blicks auf das Smartphone) gegen Laternenmasten. Nein, dieser Nutzer verbringt auch rund 52 Stunden pro Monat mit Apps.


Werbung


Nur mal angemerkt: Die mittlere Arbeitszeit bei einer 40 Stunden Woche beträgt auch nur 173 Stunden pro Monat. Diese Daten hat die App-Daten- und -Analyse-Plattform App Annie veröffentlicht. Diese haben die Nutzung von mobilen Services in dem Zeitraum Januar bis Mai 2017 untersucht.

Während in Südkorea, Mexiko, Brasilien, Japan und Indien die Top 20% der Smartphone-Nutzer über vier Stunden täglich in Apps verbrachten, bilden die Deutschen gemeinsam mit den Franzosen mit durchschnittlich 142 Minuten am Tag die Schlusslichter.

Zum Vergleich: In Q1 2015 waren es noch 90 Minuten, in Q1 2016 waren es knapp 105 Minuten.

Nutzer laden weiterhin viele Apps herunter

In allen analysierten Ländern installierten über 65% der Nutzer im Mai 2017 mindestens eine App.

In der Hälfte der Länder wurden von mehr als 50% der Nutzer mindestens zwei Apps am Tag heruntergeladen. Die beliebtesten Top 5 Apps der Deutschen waren von Januar bis Mai WhatsApp, Facebook, Facebook Messenger, Amazon und Instagram.

Apps werden im Reisesektor unverzichtbar

Hinsichtlich der Nutzungsdauer pro Nutzer gewinnt die Kategorie „Reise & Lokales“ immer mehr an Bedeutung.


Werbung

In den USA verbringen die Nutzer jetzt durchschnittlich über zwei Stunden pro Monat in solchen Apps, die Deutschen deutlich über eine Stunde im Monat. Der Prozentsatz der Nutzer, die solche Apps nutzen liegt in den meisten untersuchten Ländern bereits über 75% und steigt weiter.

Über eine Stunde monatlich in Shopping-Apps investiert

Deutschland ist stark bei der Nutzung von Shopping-Apps und liegt dort auf Rang 4 nach durchschnittlicher Nutzungsdauer gegenüber Rang 7.

Bildquellen: App Annie

Die Top 5 Shopping-Apps waren von Januar bis Mai Amazon, eBay Kleinanzeigen, eBay, PAYBACK, Shpock. Brasilien war das einzige der untersuchten Länder, in dem die Nutzer durchschnittlich mehr Zeit in Finanz-Apps, als in Shopping-Apps verbrachten.

Ausblick: 3 Billionen Stunden in 2021

Die Gesamtzeit in Apps wird bis 2021 weltweit 3,5 Billionen Stunden überschreiten. Die Nutzeranzahl wird sich von 3,4 Milliarden (2016) auf 6,3 Milliarden erhöhen. Außerdem erwartet App Annie in den nächsten vier Jahren einen Gesamtumsatz im App-Markt von rund 6,3 Billionen USD. Wäre der App-Markt ein Nationalstatt, er wäre nach USA und China der drittgrößte der Welt.

Komischerweise findet ich mich in diesen Zahlen nicht wirklich repräsentiert. Aber ich nutze bis auf den Google Chrome oder GMail auf einem Android-Handy auch sehr selten Apps. Und wie sieht es bei euch aus?


Werbung



Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Deutsche hängen 8,2 Milliarden Stunden in Apps ab

  1. Woran das wohl liegt, vielleicht benötigen wir Deutsche auch einen Dämlichen Trump um wiedermal Aufzuschauen.

    Gott bewahre, unsere Kinder bekommen in der Zukunft alle einen Dämlichen Smartphone App Buckel.

    „Herr Doktor ich haben einen App Buckel… https://www.youtube.com/watch?v=Q-iNIJ4QA-4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.