Windows 10 V1607: Update KB4033637 dokumentiert

[English]Microsoft hat sich vor wenigen Stunden entschlossen, den Zweck von Update KB4033637 in einem knappen Satz zu dokumentieren. Hier ein paar Informationen.


Anzeige

Worum geht es?

Am 28./29. August 2017 hat Microsoft ja Update KB4033637 freigegeben, ohne jedoch einen KB-Artikel zu publizieren. Ich hatte im Artikel Windows 10 V1607: Update KB4033637 sowie im englischsprachigen Blog unter Windows 10 V1607: Mysterious Update KB4033637 das zusammen getragen, was ich so ermitteln konnte.

Microsoft dokumentiert Update KB4033637

Blog-Leser Thomas hat vor einigen Stunden in einem Kommentar darauf hingewiesen, dass das Update jetzt einen KB-Artikel erhalten habe (danke dafür). Parallel hat jemand bei askwoody.com auf diesen Umstand hingewiesen.

Update KB4033637 trägt den Titel Updates to Windows 10, Version 1607 for update applicability: August 30, 2017 und wird von Microsoft folgendermaßen dokumentiert:

This update includes diagnostic and functional improvements for determining the applicability of updates in Windows 10 Version 1607. The files and resources in this update ensure that feature updates are installed seamlessly to improve the reliability and security of Windows 10.

Das Teil kommt automatisch per Windows Update auf die Maschine. Nach meinen Erfahrungen ist ein Neustart erforderlich.

Nachbemerkungen zum Thema

Man schiebt im KB-Artikel noch eine Dateiliste nach, die Änderungen dokumentieren soll. Geht man die durch, erfährt man, dass vor allem das AppRaiser/Compatel Runner-Zeugs zuletzt aktualisiert wurde. Meine im Artikel Windows 10 V1607: Update KB4033637 geäußerten Vermutungen zur Aktualisierung der AppRaiser- und Telemetriegeschichte waren also nicht ganz falsch. Interessant ist noch ein Fundsplitter, den ich im englischsprachige Blog dokumentiert habe. Benutzer nt1996 hat bei Askwoody eine interessante Info rausgelassen. Er hat einen Supportfall beim Microsoft Premier Support aufgemacht. Hier die Antwort:

"The update contains bug fixes to the update system to help enable machines to get current, either to a current LCU or upgrade to Creators Update (1703). It doesn't force it, or change the experience/behavior, it enables more machines to successfully go through the process. It is an Update Stack Package with DTE and Appraiser for RS1.

But due to some issues, the update is not yet published to the catalog and there is no public facing KB article for now. I don't have any info on the issues other than they are being worked on and there will be public info published for the update and it will be published to the catalog."

Es zielt also auf Redstone 1 (Windows 10 Anniversary Update) und aktualisiert den Appraiser. DTE würde ich als DirectAccess Connectivity Assistant interpretieren – bin aber nicht sicher. Man hat also 'Issues', weshalb man das Teil weder im Microsoft Update Catalog einstellt noch dokumentiert, sondern per Windows Update verteilt.

Schaut so aus, als ob externe Foren und Blogs inzwischen schneller und akkurater dokumentieren, was Microsoft verbeutelt. Die Message 'Vertraut uns mit den automatischen Updates – wenn wir bei den IT-Admins mal zutrauen erreicht haben, werden die alle die Updates automatisch einspielen lassen' (siehe Anwender: Überlasst Microsoft die Verwaltung der Updates …) scheint sich in weite Ferne zu verschieben bzw. wird langsam zur ulkigen Farce – oder wie seht ihr das?

PS: Irgendwie tun mir die Mitarbeiter von Microsoft leid, die wohl hart daran arbeiten, die Updates sauber rauszuhauen. Aber es hat für mich als Außenstehender den Anschein, als ob die Randbedingungen so katastrophal geworden sind, dass es jedes Mal zu Problemen, verzögerten KB-Artikeln und so weiter kommt. Es ist aber Aufgabe des Managements, sicherzustellen, dass das gewährleistet ist. Scheint ein eklatantes Versagen vorzuliegen.

Ähnliche Artikel:
Anwender: Überlasst Microsoft die Verwaltung der Updates …
Windows 10 V1607: Update KB4033637
Windows 10 V1607: Mysterious Update KB4033637


Anzeige


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit Update KB4033637, Windows 10 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Windows 10 V1607: Update KB4033637 dokumentiert

  1. Herr IngoW sagt:

    Ja am Management kranken auch ganz viele Deutsche Firmen, und die arbeitende Belegschaft muss den Unsinn den diese Herrschaften verzapfen dann ausbaden.
    Nach zwei überstandenen Firmenpleiten wundert mich da nichts mehr, da lag es auch am Management.
    Das Update soll also dazu beitragen das mehr PCs das "Creators-1703" angeboten bekommen oder? Darum die Telemetrie-Sachen?

    • Günter Born sagt:

      Ja, die Telemetrie ist dafür hilfreich. Und es werden Metadaten mit aktuellen Sperrdaten für nicht kompatible Hard- und Software (vermute ich mal) ausgerollt (soweit ich das bei einem kurzen Blick in die Eingeweide des Updates verstanden zu haben glaube).

  2. Thomas Langhans sagt:

    Ich hatte ja schon die Tage geschrieben, dass ich in meiner SCCM Testumgebung Schwierigkeiten hatte, das Update von 1607 auf 1703 über Windows 10 Servicing durchzuführen. Offenbar hat – neben den bereits erwähnten WSUS XML-Einstellungen – der Patch KB4033637 dazu beigetragen, dass das Update erfolgreich durchgeführt werden konnte. Alles im Moment noch Vermutungen, ich werde nach weiteren Tests nochmal was dazu schreiben.

    Wer den Patch manuell verteilen möchte, sichere sich die cab-Datei(en) aus dem Software Distribution Verzeichnis und kopiere sie auf das Zielsystem nach z.B. C:\Updates und führe dort die Installation mit DISM durch.

    dism /online /add-package /packagepath:C:\Updates\Windows10.0-KB4033637-x64-express.cab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.