iOS 11: Nutzer steigen schneller um als bei Android

Nach nur zwei Tagen hat das neue iOS 11, prozentual gesehen, mehr Endgeräte erreicht, als dies bei Android-Geräten mit Android 7.x (Nougat) und Android 8.x (Oreo) binnen eines Jahres der Fall ist.


Werbung



Eines muss man Apple ja lassen: Die Fragmentierung bei iOS ist recht gering. Die Nutzer wechseln sehr schnell auf die neueste Version – sofern die Hardware noch unterstützt wird. Das ist auch bei iOS 11 keine Ausnahme.

  • Bereits bei der Freigabe von iOS 11 am letzten Dienstagabend, um 19 Uhr, liefen bereits 1,6 Prozent aller iOS-Geräte mit der neuen Version.
  • Mehr als 90 % der Geräte hatten das da noch aktuelle iOS 10 installiert und nur 6 % liefen noch mit einer älteren iOS-Version.

Das sind schon beeindruckende Zahlen – jedenfalls im Vergleich mit Android. Und dann ging die Post bei iOS ab.

  • Zwei Tage nach dem iOS 11-Start war das neue Betriebssystem bereits auf 16 % der kompatiblen Geräte installiert (und dies, obwohl einige Provider vom schnellen Umstieg abrieten).
  • Bei Android erreichte die Nutzungsrate von Android 7.0 (14,2 %) und Android 7.1 (1,6%) nach einem Jahr gerade 15,8 %, wie heise.de hier feststellt.

Nachfolgend noch eine Verteilung der iOS-Versionen auf den Geräten in Prozent, die der Anbieter mixpanel.com ermittelt.

iOS-Verteilung


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter iOS abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.