Windows 10 Insider Preview Build 17035 nicht für AMD-CPUs

Microsoft hat ja kürzlich von Windows 10 die Build 17035 für Insider freigegeben. Nutzer, die einen AMD-Prozessor in ihrem System verbaut haben, werden aber leer ausgehen.


Werbung



Aktuell geht das Thema Redstone 4 und Tests der Insider Previews etwas an mir vorbei, da ich mich aus diesem Thema ausgeklinkt habe. Zur Zeit habe ich genug rund um Windows 10 Fall Creators Update zu tun. Daher gab es gestern auch nur eine extrem kurze Meldung Windows 10 Insider Preview Build 17035 für PCs hier im Blog.

Wer mit AMD-CPUs unterwegs ist, muss sich bezüglich neuer Windows 10 Insider Previews eh gedulden. Den Leuten bei On MSFT ist aufgefallen, dass Microsoft in der Ankündigung der Windows 10 Insider Preview Build 17035 für PCs einen prominenten Hinweis eingefügt hat.

Due to a bug that causes PCs with AMD processors to bugcheck during upgrading to current builds, we are blocking PCs with AMD processors from receiving this build. We are investigating and working to fix so we can remove this block.

Bei der Installation der neuen Build auf Systemen mit AMD-CPUs kommt es demnach zu einem Blue-Screen. Nachdem Microsoft der Fehler bekannt wird, blockiert man das Update auf diese Build auf den entsprechenden Systemen. Aktuell wird das Problem untersucht und sobald ein Fix gefunden wird, will Microsoft die Blockade auch wieder aufheben. Frage: Ist irgend jemand von euch betroffen und kann deshalb die neue Insider Preview Build 17035 nicht testen?


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Windows 10 Insider Preview Build 17035 nicht für AMD-CPUs

  1. moinmoin sagt:

    Der Hinweis wurde nicht hinzugefügt. Der war von Anfang an da.

  2. masterX244 sagt:

    Blog-screen? Sollte das nicht eher blue-screen heißen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.