Firefox 57 erschienen

MozillaDie Mozilla-Entwickler haben heute den Firefox-Browser in der Version 57 – aka Firefox Quantum – freigegeben. Mutmaßlich die größte Neuerung bei einem Versionssprung, seit es den Firefox als Browser gibt. Ist Chris Beard sogar einen kurzen Eintrag Der neue Firefox: Schnell. Und richtig gut wert.


Anzeige


Als ich den Firefox 56.x portable heute testweise gestartet habe und dann über das Menü zur Option Über Firefox gewechselt bin, wurde mir das Update angeboten.

Firefox 57

Diverse Neuerungen

Die Mozilla-Entwickler werben in der Firefox-Seite damit, dass der neue Firefox 57-Browser folgende Neuerungen aufweise:

  • Leistungsstarke Browser-Engine für Top-Performance
  • Schnellerer Seitenaufbau bei weniger Speicherbedarf
  • Richtungsweisendes Design und neue smarte Features

Mit Quantum soll der Firefox den Nutzern beim Surfen messbar mehr Tempo bringen (siehe diese Mozilla-Ankündigung). Es wird auch weniger Speicherbedarf versprochen – konkret geben die Entwickler an, dass der Firefox 57 ganze 30% weniger Speicherbedarf als Chrome habe.

Witzig fand ich, dass sich beim zweiten Firefox-Start bereits eine Info in der Statusleiste ‘Mozilla Firefox scheint langsam .. zu … starten.’ angezeigt wurde. Es wurde ein Schaltfläche angeboten, über die man zu dieser Seite mit Tipps zum Beschleunigen des Starts gelangt. Die Schaltfläche zum Bereinigen hatte aber erkennbar keine Wirkung. Aber die Nachricht über den langsamen Start war zumindest beim nächsten Aufruf verschwunden. Was ich gesehen habe, war, dass beim Bereinigen wohl ein Addon deaktiviert worden war.

Da muss ich einfach mal ein paar Tage abwarten, um zu sehen, ob das mit der Geschwindigkeitsteigerung praktische Konsequenzen hat. Beim Google Chrome nervt mich, dass dort längere Zeit (im Hintergrund) geöffnete Tabs irgendwann beim Speicherbedarf zulegen und das System in den Speichernotstand treiben.

Die Mozilla-Versprechungen haben mich veranlasst, nach dem Update den Taskmanager unter Windows 7 anzuwerfen. Etwas habe ich mich nach dem Update dann schon gewundert. Irgendwo hatte ich mir gemerkt, dass auf einem 64-Bit-Windows auch ein 64-Bit-Browser bei der Aktualisierung installiert werde. Hier läuft auf jeden Fall die 32-Bit-Version – und bei zwei geöffneten Tabs finde ich gleich vier laufende Prozesse. Möglicherweise ist dies der portable-Version geschuldet.

Firefox jetzt im Photon-Design

Eine weitere Neuerung ist nun, dass der Firefox jetzt im Photon-Design daher kommt. Ob mir das hier gezeigte neue Photon-Design so wirklich gefällt, weiß ich noch nicht.


Werbung

Firefox 57 im Photon-Design

Was mir subjektiv irgendwie besser gefällt, ist das in obigem Screenshot gezeigte Hauptmenü. Es kommt mir aufgeräumter vor. Als neu wird auch der verbesserte Privatmodus hervorgehoben, der Zusatzschutz gegen Aktivitätenverfolgung bietet. Der Firefox blockiert in diesem Modus Tracker und löscht automatisch die Chronik nach dem Surfen.

An dieser Stelle verweise ich auf die Mozilla Firefox-Seite, die auf die Neuerungen eingeht. Zudem hat Sören Hentzschel diesen Blog-Beitrag veröffentlicht, der die jeweiligen Neuerungen vorstellt. Nachtrag: Auch heise.de hat einen Artikel mit einigen Einschätzungen veröffentlicht.

Alte Add-Ins weiter verwenden

Noch eine kurze Ergänzung: Im neuen Firefox 57 werden alte Add-Ins blockiert. Man kann das aber abschalten, indem man about:config in das Addressfeld eintippt. Dann sucht man das Flag extensions.legacy.enabled, und doppeklickt auf den Eintrag, so dass dieser auf True umgestellt wird. Danach den Firefox neu starten und testen, ob die alten Addins wieder funktionieren (siehe auch).

Ähnliche Artikel:
Firefox 57 wird Quantum – Beta verfügbar
Firefox 57: Was passiert mit Derivaten?


Werbung


Dieser Beitrag wurde unter Firefox abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

46 Kommentare zu Firefox 57 erschienen

  1. Seita sagt:

    Solange meine wichtigsten Addons nicht mit der Ver.57 funktionieren bleibe ich bei Ver. 56.02.
    Blöder update Wahn.

  2. deoroller sagt:

    Da ich die ESR-Versionen nutze, kann ich mir die Sache noch bis Mitte nächsten Jahres aus der Entfernung angucken. Dann kommt auch die nächste ESR 59 Version mit Quantum daher.

  3. Frank Bell sagt:

    Firefox ist einfach GENIAL.

    Schon immer gewesen.

    Ich habe bereits den Vorgänger Phoenix genutzt.
    Bereits der war viel besser als der IE.

  4. Ben sagt:

    Finde die 57er (Firefox Quantum) richtig gut!
    Deutlich schneller als bisher!

    Firefox ist weiterhin der vertrauenswürdige Browser meiner Wahl.

  5. Marcus sagt:

    Mit der Version 57 hat sich Mozilla nun endgültig in meiner Beliebtheitsskala auf Platz 0 geschossen. Gefiel mir das Design und diverse andere Dinge wie z.B. die fehlende Statusleiste etc. schon seit einigen Versionen nicht mehr, so hat Mozilla mit V57 für mich hier endgültig den Vogel abgeschossen. Konnte ich wenigstens mit dem AddOn ClassicThemeRestorer das für mich nützliche und völlig ausreichende Aussehen einer Version irgendwo bei FF V10 oder früher wieder herstellen, so ist selbst jetzt das (zur Stunde jedenfalls) nicht mehr möglich.
    Dann der angeblich geringere Speicherbedarf/Verbrauch. Zeigte mir meine Ram-Anzeige bei aktiven 56.02 und einem offenem Reiter an, das ich 2.2GB meiner 16GB gesamt voll habe, sind es beim 57er unter gleichen Bedingen und jetzt etlichen AddOns weniger (da nicht kompatibel mit V57) schon 2.7GB.
    Von daher für meinen Geschmack, Mozilla das war nix. Sechs setzen und steckt ihn euch sonst wo hin. Der nächste Text den ich irgendwo im Netz tippel, passiert mit einem Konkurrenzprodukt.

    • RedOne sagt:

      Kann der Browser bei 16GB RAM-Hauptspeicher ein Problem sein?

      Firefox 56.0.1 in der 64bit-Version benötigt mehr RAM-Speicher!
      Firefox 57 in der 64bit-Version benötigt ev. auch mehr RAM-Speicher,
      ev. braucht Firefox 57 in der 32bit-Version deshalb auch weniger Speicher.

      Du könntest es also mal mit Firefox 57 in der 32bit-Version versuchen.

      Aber eigentlich verstehe ich Dein Problem nicht, mit 16GB RAM sollte der Browser-RAM-Bedarf doch kein wirkliches Problem sein.

      • angemerkt sagt:

        Es geht aber eig. darum, dass angekündigt wurde, dass v57 weniger RAM brauche und Messungen bzw. nachschauen von u.a. Marcus sowie auch hier ergeben, dass teils deutlich mehr RAM verbraucht wird. Das ist schlampig (programmiert?) oder marketing-Gesabbel. Nicht mehr, nicht weniger.
        Ein Verweis auf genug verbauten Speicher ist dann nichtmal ne Ausrede, sondern höchstens ablenkend.

      • Marcus sagt:

        Nein, rein prinzipiell ist der von mir erwähnte Speicherverbrauch im V57 bei 16GB kein Problem. Jedoch geht es mir hier rein ums Prinzip. Mozilla kündigt hier groß eine Verbesserung an, die sich aber innerhalb weniger Minuten schon widerlegen lässt. Was also stimmt noch alles nicht mit dem V57?
        Darum habe ich gestern kurz nachdem ich hier gepostet habe den V57 wieder runter geschmissen und bin zurück auf den 56.0.2. Damit läuft zumindest (fast) alles so, wie ich es brauche und mag. Und diese Version bleibt jetzt bis ich eine vernünftige Alternative zum FF gefunden habe. Und wenn es bis zum jüngsten Gericht dauert.

    • Keine Ahnung was du da Einstellungen vorgenommen hast, der Speicherverbrauch des FF 57.0 Version hat sich bei mir weitestgehend nicht geändert als in der 56.02 Version 12Tabs und ca. 15 Addons und liegt bei ca. 500MB egal ob auf meinem Notebook mit 8GB Arbeitsspeicher oder auf meiner Workstation mit 32GB Arbeitsspeicher das bleibt sich gleich.

      Möglicherweise müsstest du den Firefox nur einmal Neu installieren weil sich die Grund Einstellungen in about:config komplett geändert haben.

      Da ich wahnsinnig gerne mit Flash Spiele und in meiner Freizeit Programmiere (egal wie scheiße auch Flash ist) hatte ich auch einst ein paar Änderungen im Speicherbedarf geändert was dann zu dem Problem in der v55.0.3 führte das mein Arbeitsspeicher innerhalb weniger Minuten komplett voll lief, sollte bei 32GB eigentlich nicht mehr vorkommen dachte ich, bis von Windows die Fehlermeldung kam das mein Speicher nicht ausreichen würde.

      Ich hab zwar jetzt auf meiner Workstation den Firefox ESR laufen aber auf meinem Notebook läuft die v57.0.

      • Marcus sagt:

        Ich habe groß keine Änderungen an der about:config vorgenommen. Win7 wurde im Mai diesen Jahres frisch installiert, FF (64Bit) drauf mit einigen wenigen AddOns (kein Flash) und gut ist. Und bei 2 offenen Reitern saugt sich die 56.0.2 schon gut 2GB Speicher weg

        • Dann kann da was nicht stimmen, das kann ich mir kaum vorstellen, 2GB das sind werte wie Anno da zumal, ich hab momentan 12 Taps geöffnet ohne irgendwelche flash Anwendungen und der Firefox verbraucht maximal 360MB RAM.

          Also wenn du dir da nicht irgendwelche Spielchen Spielst ist das völlig unrealistische werte, ich würde mal die Addons überprüfen bzw. den FF mal ganz ohne Addons starten vielleicht hat sich dein FF auch was eingefangen ich hatte dieser tage auf meinem Zweitrechner auch ein Bitcoinminer eingefangen wodurch der rechner Extrem langsam war.

          • Marcus sagt:

            Sorry das ich jetzt erst wieder antworte. Also keine Ahnung was los war bei mir. Aber aktuell, ich habe seit meinem letzten Posting am 16.11. am FF (56.0.2) nix geändert und aktuell liegt er so bei etwa 400MB (2 Reiter auf) RAM-Verbrauch.
            Das ich mir auf meinem System etwas einfange, ist selbstredend natürlich nicht ausgeschlossen. Allerdings da ich mein System von A-Z kenne, da selbst zusammengebaut, installiert etc. und ich in der Regel täglich immer die gleichen Sachen damit mache, merke ich normalerweise schnell wenn etwas nicht so ist, wie es sein sollte. Egal ob Hard oder Software seitig. Und aktuell ist es der FF 57 der nicht auf mein System gehört. Ich möchte mit meinem Computer produktiv arbeiten und mir nicht von einem Softwarehersteller vorschreiben lassen, das ich jetzt mal eben wieder mich komplett umgewöhnen muss in Optik, Bedienung etc seines Programms, mir sämtliche AddOns neu zusammensuchen soll und solche Scherze. Kommt mir ein Softwareanbieter mit so einer Sche*sse (Sorry) kann er seinen Mist behalten. Das ist auch der Grund warum ich weiterhin Win7 benutze. Auch für MS gilt bei mir das gleiche. Wer seine Software so verhunzt, das der Enduser erst mal wieder von vorn beginnen muss, der hat in meinen Augen nicht begriffen, was der Enduser der produktiv arbeiten muss/möchte mit seinem System, wirklich braucht.

    • Jürgen Roberto sagt:

      Version 57 ist z.Z. der größte “Beschiss”. Ruckelt, steht still, legt den Computer lahm. Selbst Tatstatur und Maus reagieren verzögert. Task-Manager zeigt bei 2 offenen Reitern 5x firefox an!!!
      Mozilla selber empfieht im englischen Teil bei diesen Macken auf den 52 ESR auszuweichen!! Seit dem läuft wieder alles pico bello, so daß ich nicht auf 56.0.2 zurück gespielt habe.
      Also abwarten und der Hype nicht glauben!!

  6. anthropos sagt:

    Bis jetzt nur Gutes erlebt mit Version 57. Und dass es so kommt bei den Erweiterungen, war länger bekannt, wer von den Entwicklern da nichts tut, der soll eben wegbleiben.
    Ich werde ohne alte Add-ons auch auskommen und habe schon teils Ersatz gefunden.

    Das Laden der Seiten wirkt schneller und ich bin gespannt, wie viel da noch geht, wenn der Rest eingebaut wird. Das ist mir Sicherheit und Leistung wert, da trauere ich nicht dem Alten hinterher, das war gestern und davor und da kann es bleiben.
    Vor allem bei der Diskussion um das Aussehen fühle ich mich erinnert an die bei Windows, wo vorgeblich vieles besser gewesen sein soll beim Startmenü, was ich bei Vergleichen nicht feststellen konnte, es lief zurück oft auf ein einfaches “Mag-ich-nicht, bäh” — also auf kein ernsthaftes Argument.

  7. Andreas B. sagt:

    Irgendwie glauben die Entwickler scheint’s, dass es den Nutzern viel Freude macht, erst zu suchen und zu fummeln bis alles wieder einigermaßen geht wie zuvor. Natürlich drängeln sich gleich mal wieder alle Icons herum, die ich nie brauche – und die, die ich brauche, sind weg oder irgend woanders. Startseite entrümpeln muss man auch schon wieder …. Das kantige Design à la Win 10 ist potthässlich.

  8. keyuser sagt:

    Auf “NoScript” möchte ich definitiv nicht verzichten. Die gute Nachricht auf der Homepage von NoScript lautet – spätestens bis zum Wochenende soll die Version für den Firefox 57 fertig sein. Dann werde ich auch auf den Firefox 57 wechseln. Gibt es eigentlich eine Liste/Übersicht der Addons, die noch für den Firefox 57 angepasst werden?

    • Ich frage mich nur wieso die Entwickler jetzt erst damit beginnen, es war doch schon seit Monaten klar das es die Änderungen der Addons in der Firefox 57 Version kommen werden.
      In den Firefox Addons ist ja kaum eine Erweiterung zu finden und wenn ich nicht mit Mozbackup Regelmäßig Backups machen würde wären meine ganzen Addons alle weg.
      Die https://addons.mozilla.org/ Addon Seite ist seit Stunden Komplett überlastet, auch das hätte man vorahnen können.

  9. Dieter Schmitz sagt:

    Gibt es eine Website, von der man noch ältere Versionen (auch Portable) downloaden kann?

    Oder hat Mozilla so etwas auf einem ftp-Server?

    Gibt es dort auch die portablen Versionen?

    Oder muss ich bei Portable Apps suchen? Die installieren leider immer ihren eigen Launcher. 🙁

  10. Al CiD sagt:

    “Beim Google Chrome nervt mich, dass dort längere Zeit (im Hintergrund) geöffnete Tabs irgendwann beim Speicherbedarf zulegen und das System in den Speichernotstand treiben…”

    TIPP: The Great Suspender
    https://chrome.google.com/webstore/detail/the-great-suspender/klbibkeccnjlkjkiokjodocebajanakg

    Ich finde den neuen FF sehr gut, verwende aber noch die ESR bis zur nächsten ESR 🙂

  11. Michael sagt:

    Bei all unseren älteren Thinkpads läuft die Version 57 deutlich schneller mit deutlich weniger RAM-Verbrauch. Das neue Design ist vielleicht nicht jedermans Geschmack, wir kommen damit gut zurecht.

    Abschließend: Wir finden den neuen FF gut!

  12. Dieter Schmitz sagt:

    Wie schafft man es eigentlich, unter Windows mehere verschiedene Firefox-Versionen zu starten?

    Also nicht verschiedene Instanzen der Version 52 (das geht), sondern eine 52, eine 53 und eine 54?

  13. Andreas B. sagt:

    Ist Euch das auch schon aufgefallen:
    Mit diesem FF kann man prima unabsichtlich doppelt posten. – Hatte ich bspw. heut morgen hier. – Ist ja nicht mehr recht ersichtlich, wann und ob das Ding einen Kommentar wirklich angenommen hat und an den Blog übermittelt. (Die Kreisel auf den Tabs als Anzeige für’s Schicken/Laden sind abgeschafft.) Und wenn man etwa nochmal auf “Kommentar abschicken” tippt, geht das dann gleich 2x raus. – Das dürfte bei Webseiten, die sowas nicht abfangen, viel Freude bereiten, evtl. auch bei Beiträgen für Wikipedia & Co.: die Arbeit ist dann zerdeppert von wegen Bearbeitungskonflikt, … und zwar auch noch mit einem selber.

    • anthropos sagt:

      Klar ist das aufgefallen, aber nein, es wird nicht dazu kommen, weil man Talent braucht, um das zu schaffen, oder Pech, wenn die Verbindung mal mies ist.

      Es gibt neue, ebenso deutliche Effekte, die anzeigen, dass eine Seite noch lädt.

      • Andreas B. sagt:

        Bei dem Ressourcenhunger des FF kann das mit ‘nem Netbook, das früher immer bestens zum Surfen ausreichte schon mal vorkommen. (So ist das halt, wenn die Entwickler ihre Software immer weiter aufblähen.)

  14. Christian sagt:

    Die Top 100 Add-ons wurden umgestellt. Wer auf ein Add-in setzt, dass weniger populär ist *und* bei dem die Entwickler die Umstellung nicht vorgenommen haben, obwohl die Umstellung schon seit Monaten bekannt ist, hat halt Pech. Auch Chrome hat die alte Add-in-API abgeschaltet.

  15. Hier gibts noch 16.700 Firefox Classik Add-ons wie sie bis November 2017 im Netz waren.
    http://www.chip.de/downloads/Firefox-Classic-Add-ons_127353751.html
    Das Add-on lässt sich nach der Installation über ein neues Icon neben der URL-Leiste starten.

  16. Andreas sagt:

    Wann werden Entwickler endlich begreifen, dass eine neue GUI absolut NICHTS mit Innovation zu tun hat.

    Verbessert doch einfach das Produkt, macht es stabiler, schneller, was auch immer, aber lasst die Flossen von der GUI!!! BITTE!!!

    Und falls das absolut nicht möglich sein sollte, lasst MICH entscheiden, wie das Ding aussehenh soll. Bietet also bitte entsprechende Anpassungsmöglichkeiten – diejenigen, die was neues haben wollen, bitte. Aber für mich Konserve lasst doch einfach das bisherige Design als Option vorhanden. Es ist doch schon da. Somit kann es doch nicht so schwer sein, es zu erhalten….

    DANKE vom genervten Anwender

    Ach ja – fast vergessen – natürlich musste V57 auch direkt wieder weichen und seinem Vorgänger den Platz überlassen!

  17. Jürgen Roberto sagt:

    Versuche seit 2 Tagen einen konstanten Lauf von der Version 57.0 herzustellen,
    ABER Version 57 ist z.Z. der größte “Beschiss”. Ruckelt, steht still, legt den Computer lahm. Selbst Tatstatur und Maus reagieren verzögert. Task-Manager zeigt bei 2 offenen Reitern 5x firefox an!!!
    Mozilla selber empfieht im englischen Teil bei diesen Macken auf den 52 ESR auszuweichen!! Seit dem läuft wieder alles pico bello, so daß ich nicht auf 56.0.2 zurück gespielt habe.
    Also abwarten und der Hype nicht glauben!!

    • Dekre sagt:

      was macht Du jetzt – Ich würde das Ding dann komplett deinstallieren, wenn Du so im Zorn bist. Da muss aber auch händisch nacharbeiten, um komplett alles herauszubekommen. Ansonsten sagt er bei Neuinstallation: “Huch, hier bin ich wieder”. Ich habe erst einmal bei einem PC die Updatesuche bei FF ausgeschaltet und habe noch 56.2.
      Bei einem anderen war ich zu spät und der hat es installiert. Na mal sehen was der so macht.
      Nutze jetzt des öftern IE 11 und mit den internen Werbeblocker ist das sehr gut. Das ist besser als alles andere.

    • Urs-Swiss sagt:

      Versuch folgendes:

      1. about:config in Leiste eingeben
      2. accessibility.force_disabled suchen.
      3. Doppelklicken
      4. Von 0 auf 1 ändern
      5. Firefox neu starten. Firefox 57 sollte nun besser laufen.

  18. Jürgen Roberto sagt:

    Guten Morgen,
    danke für den Tipp. ABER es kann nicht Sinn der Sache sein, daß der Nutzer das Proramm selber stabilisieren muß.
    Da Firefox zur Zeit mit V 52 ESR stabil läuft, bleibe ich vorläufig dabei.
    Es ist nur verwunderlich, dass die Macken bei Mozilla bekannt , diverse “Beschwerden” im Internet zu finden sind und trotzdem das Programm in den Himmel gehoben wird und der Nutzer die Fehler allein beheben soll.
    Hat man die Millionen vergessen, die sich nicht so mit einem Computer auskennen oder will man weiter ein “Arbeitsbeschaffungsprogramm” fördern?
    Zum Glück gibt es noch Auswahl auf dem Markt.
    Schade, sind die ersten negativen Erfahrungen mit Firefox seit Jahren…

  19. Tom sagt:

    Heimlich, still und leise schieben sie einem jetzt die Spyware Cliqz unter. augenblicklich nur einzelnen Installationen, in Zukunft wahrscheinlich jedem.

    “Solange Cliqz aktiviert ist:

    Firefox teilt folgende Daten mit Cliqz, um bestimmte Funktionen bereitzustellen und die Leistung der Cliqz-Funktion für alle zu verbessern:
    Suchanfragen und Webseiten-Daten: Dies umfasst Text, den Sie in die Adressleiste eingeben, Anfragen, die Sie an bestimmte Suchmaschinen senden, und Daten zu den von Ihnen besuchten Webseiten und den Interaktionen mit diesen Seiten (wie Mausbewegungen, Bildlaufvorgänge und die auf der Webseite verbrachte Zeit).
    Interaktions-Daten: Dies umfasst Ihre Interaktionen mit bestimmten Feldern und Schaltflächen von Cliqz. Diese Daten sind mit einer eindeutigen Kennung verknüpft, sodass Cliqz Informationen bezüglich der Leistung über einen Zeitraum hinweg abrufen kann.
    Firefox teilt folgende Daten mit Mozilla, um besser über die Interaktionen zwischen Firefox und der Cliqz-Funktion informiert zu sein:
    Interaktions-Daten: Dies umfasst Zählungen Ihrer Besuche auf Suchmaschinenseiten, die von Ihnen verwendeten Suchmaschinen und einen Cliqz-Identifikator. ”

    Seit heute hab ich keinen Firefox mehr am Rechner.

  20. Peter Herst sagt:

    was für eine Enttäuschung: alle lieblings Add-ons weg. U.a. Classic Theme Resorer für Suchleiste und Speed Dial… … da wird Chrome dann wieder der Standardbrowser… …einem geschenktem Gaul weint man nicht hinterher… …Chrome, ich komme!

Schreibe einen Kommentar zu RedOne Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.