Windows 7 bootet immer von Laufwerk C:

Benutzer, die eine Dual-Boot-Installation von Windows 7 mit Windows XP, Windows Vista oder einer Kopie von Windows 7 vornehmen, sind u. U. leicht irritiert: Egal welches Betriebssystem man bootet, das Systemlaufwerk erhält automatisch den Laufwerksbuchstaben C: und die restlichen Laufwerke werden mit anderen Laufwerksbuchstaben belegt. Der Beitrag beschreibt, wie man dies vermeiden kann.


Anzeige

Windows Vista und Windows 7 werden bei der Installation so eingerichtet, dass beim Booten die Systempartition standardmäßig den logischen Laufwerksbuchstaben C: zugewiesen erhält. Sind Datenpartitionen und weitere Systempartitionen vorhanden, werden diesen die nächsten freien Laufwerksbuchstaben zugewiesen. Dies führt dann dazu, dass z. B. eine parallele Windows Vista-Installation auf dem logischen Laufwerk mit dem Buchstaben E: oder F: zu liegen kommt. Bootet man dagegen Windows Vista, wird dieses logische Laufwerk zu C: und den restlichen Partitionen werden freie Laufwerksbuchstaben zugewiesen.

Die Verwaltung der logischen Laufwerke (Mount Points) erfolgt durch Windows 7 in der Registrierung im Schlüssel

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\MountedDevices

Wer mit einem DualBoot-System hantiert, wird versuchen, zumindest die Laufwerksbuchstaben der Datenpartitionen auf die einzelnen Systemkonfigurationen abzustimmen. Dies lässt sich über die Datenträgerverwaltung erledigen.

  • Ruft man als Administrator die Computerverwaltung auf und greift auf die Datenträgerverwaltung zu, listet diese alle Partitionen samt den zugewiesenen logischen Laufwerken auf.
  • Anschließend lässt sich eine Partition mit der rechten Maustaste anklicken und der Benutzer kann per Kontextmenü den Laufwerksbuchstaben anpassen.

Auf diese Weise habe ich z. B. einige DualBoot-Systeme so abgestimmt, dass die Datenpartitionen und Wechseldatenträger die gleichen Laufwerksbuchstaben aufweisen. Nur die Windows-Systempartitionen wechseln dann den Laufwerksbuchstaben, je nachdem, welche Variante gebootet wird. Dies erleichtert das Arbeiten, da man sich nicht immer neue logische Laufwerksbuchstaben beim Speichern von Dokumenten oder beim Ausführen von Programmen merken muss (ich setze z. B. bevorzugt portable Anwendungen ein, die nicht im Ordner Program Files sondern in eigenen Ordnern auf separaten Partitionen liegen).


Werbung


Kann man Windows 7 einen Laufwerksbuchstaben aufzwingen?


Anzeige

Ärgerlich ist aber, dass Windows 7 nach wie vor den Laufwerksbuchstaben für die Systempartitionen anpasst. Die Gretchenfrage bei der ganzen Sache ist daher: Kann man Windows 7 nicht dazu zwingen, dem Systemlaufwerk beim Booten einen bestimmten Laufwerksbuchstaben zuzuweisen? Bootet man also die erste Windows-Installation, startet diese vom gewohnten Laufwerk C. Ein parallel installiertes Windows soll dann nach dem Booten z. B. das logische Laufwerk E: als Systemlaufwerk anzeigen.

Wer zur DualBoot-Installation das System über die Windows 7-Setup-DVD bootet und dann die Installation durchführt, stellt fest, dass das neu installierte Windows 7 immer mit dem Systemlaufwerk C startet. Um einen anderen logischen Laufwerksbuchstaben für das neue Windows 7-Systemlaufwerk zu erzwingen, ist ein kleiner Trick notwendig.

  1. Booten Sie den Rechner mit dem bereits installierten ersten Windows-System. Dann wird dessen Systemlaufwerk der logische Laufwerksbuchstabe C: zugewiesen – dieser ist also blockiert.
  2. Starten Sie das Setup-Programm von der Windows 7-Installations-DVD und durchlaufen Sie die Installationsschritte. Sobald der Dialogschritt mit der Auswahl der Installationsvariante erscheint, darf nicht Upgrade/Update sondern die vollständige Installation ausgewählt werden.
  3. Anschließend durchlaufen Sie die weiteren Installationsschritte und wählen im Dialogfeld mit den vorhandenen Partitionen eine freie Partition zur Installation aus.

Windows 7 wird dann auf die ausgewählte Installationspartition installiert und im BCD-Store als Booteinheit eingetragen. Da aber das vorher gebootete Windows bereits das Laufwerk C: belegt hatte, weist Setup dem neu installierten Windows 7 einfach den nächsten freien Laufwerksbuchstaben für die Systempartition zu. Booten Sie dieses Windows-System, wird dessen Systemlaufwerk nicht mehr der Buchstabe C: sondern der beim Setup automatisch vergebene freie Buchstabe (z. B. F:) zugewiesen. Vioila, schon hat man die gewünschte Lösung.

Tipp: Dieser Ansatz klappt übrigens nicht nur für Windows 7 sondern funktioniert auch unter Windows Vista.

  


Weitere Infos zu Windows 7 finden sich in meinen Windows 7-Titeln.

(c) by Günter Born www.borncity.de
The source of smart computer books


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Datenträger, Problemlösung, Tipps, Windows 7 abgelegt und mit Windows 7-Systemlaufwerk festlegen verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Windows 7 bootet immer von Laufwerk C:


  1. Anzeige
  2. gborn sagt:

    Nachtrag: Der Ansatz klappt natürlich nur, wenn bei einem laufenden Windows 7 die gleiche Plattform zur Neuinstallation gewählt wird (also 32-Bit-Win aus einem laufenden 32-Bit-Windows installieren). Der Versuch, z. B. ein 64-Bit-Windows von einem laufenden 32-Bit-Windows zu installieren, wird dagegen vom Setup abgelehnt.

  3. Entenmann sagt:

    Meine Festplatte ist voll
    Und nun bleibt mein pc im Biosphärenreservat stecken habe schon alles
    Versucht mit Notfall cd usw.weiss nicht mehr weiter.wenn mir jemand helfen kann bitte
    Schickt mir eine email

  4. Anzeige

  5. Hardy sagt:

    Zwar schon sehr alt gewesen,diese Anfrge,aber die 1.Antwort zu meiner Frage mit Windows10,allerdings,trotz auf Partition E: installiert hat Windows10 auf allen meinen Geräten immer wieder die C: im Explorer,im Gegensatz zu 8.1 auf D: (auch im Explorer) sowie Win7 auf C: auch im Explorer.Ändern traue ich es mich nicht mehr.Achso,2xUEFI und einmal MBR BIOS.
    Falls Sie es trotzdem lesen,noch ein gesundes neues Jahr für Sie und Familie!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.