Fehler 0xC00D11DD beim DRM-Update

Die Wiedergabe DRM-geschützter Musiktitel setzt ein aktuelles DRM unter Windows 7 voraus. Manchmal erscheint die Meldung, dass die DRM-Version oder die Individualisierungsversion veraltet und somit zu aktualisieren ist. Normalerweise läuft das automatische Update automatisch. Der Beitrag befasst sich mit dem Problem, dass ein Fehlercode 0xC00D11DD beim Security-Update der DRM-Individualisierung gemeldet wird.


Anzeige

Was steckt dahinter?

Zur Wiedergabe von Musik aus Napster-Abonnements per Windows Media Player ist eine funktionierende DRM-Verwaltung unter Windows 7 erforderlich. Stellt der WMP 12 bei der Wiedergabe eines DRM-geschützten Titels fest, dass die DRM-Sicherheitsfunktion nicht aktuell ist, werden Sie zur Aktualisierung aufgefordert. Der Benutzer aus dem Forenbeitrag [1] erhielt jedoch beim Update der Individualisierungsversion den Fehlercode 0xC00D11DD gemeldet.

Welche Individualisierungsversion habe ich?

Um festzustellen, welche Version der Individualisierungsversion (DRM-Sicherheitsfunktion) unter Windows 7 installiert ist, gehen Sie in folgenden Schritten vor.

  1. Starten Sie den Windows Media Player 12 unter Windows 7 und drücken Sie die Alt-Taste, um das Menü einzublenden.
  2. Wählen Sie im eingeblendeten Menü die Befehle Hilfe/Info und warten Sie, bis das Dialogfeld mit den WMP-Infos angezeigt wird.
  3. Klicken Sie auf den am unteren Rand des Dialogfelds eingeblendeten Hyperlink Technische Unterstützung.

Der Windows Media Player erzeugt dann eine Infoseite (siehe auch [4]) und blendet diese im Internet Explorer ein. Im Kopfbereich der Seite lassen sich die Versionsnummern des WMP, des DRM-Systems und der Individualisierungsversion ablesen.

WMP-Info1

Den DRM-Cache zurücksetzen


Anzeige

Eigentlich sollte es kein Problem sein, die DRM-Komponenten zu aktualisieren. Und im Normalfall übernimmt der WMP 12 diesen Part. Falls es jedoch zu Fehlern kommt, können beschädigte Dateien im DRM-Cache die Ursache sein [2]. Dann empfiehlt es sich, vorsorglich den DRM-Cache zurückzusetzen. Microsoft hat hierzu einen KB-Artikel [5] veröffentlicht. Allerdings unterstützt der WMP 12 nicht mehr die Sicherung der Lizenzdateien. Sie können zwar mit der Alt-Taste das Menü öffnen und dann auf Extras klicken – es gibt aber keinen Befehl “Manage Licences” oder ähnliches (siehe auch [6]). Hintergrund ist, dass der WMP 12 die Mediennutzungsrechte automatisch erwirbt, sobald in den Optionen auf der Registerkarte Datenschutz das Kontrollkästchen Mediennutzungsrechte automatisch erwerben markiert ist. Sind Mediennutzungsrechte verloren gegangen, müssen Sie diese beim betreffenden Anbieter erneut erwerben (Musikanbieter stellen hierzu eine Möglichkeit bereit, über die registrierte Kunden die DRM-Lizenz kostenfrei erneuern können). Wenn Sie unter Windows 7 im Startmenü “Hilfe- und Support” aufrufen und den Suchbegriff “DRM” eintippen, wird die Hilfe einige Informationen zu diesem Themenkomplex auswerfen.

Achtung: Die folgenden Schritte führen Sie auf eigenes Risiko aus. Es wird keinerlei Verantwortung übernommen, wenn DRM-Lizenzen verloren gehen.

  1. Sie können im eingeblendeten Menü aber versuchsweise Extras/Optionen wählen.
  2. Im Eigenschaftenfenster Optionen des WMP 12 gehen Sie zur Registerkarte Datenschutz und klicken auf die beiden Schaltflächen Verlauf löschen und Cache löschen.

Danach schließen Sie das Dialogfeld über die OK-Schaltfläche und versuchen, ob die nachfolgend beschriebene Aktualisierung der DRM-Komponente nun klappt.

Falls es weiterhin den Fehler gibt, hilft nur noch die Radikalkur: Das Löschen des DRM-Cache-Inhalts. Dazu muss der WMP 12 aber beendet sein und Sie benötigen Administratorrechte.

  1. Öffnen Sie ein Ordnerfenster, wählen Sie die Schaltfläche Organisieren und klicken Sie im Menü auf Ordner- und Suchoptionen.
  2. Anschließend gehen Sie zur Registerkarte Ansicht und markieren das Optionsfeld Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen.
  3. Danach löschen Sie auf der Registerkarte Ansicht die Markierung des Kontrollkästchens Geschützte Systemdateien ausblenden (empfohlen).

Die Warnung bestätigen Sie über die Ja-Schaltfläche und dann ist die Registerkarte über OK zu schließen. Diese Schritte bewirken, dass versteckte und geschützte Systemdateien im Ordnerfenster sichtbar werden. Nun gilt es den Cache zu bereinigen.

  1. Navigieren Sie auf dem Windows-Laufwerk zum Ordner C:\ProgramData\Microsoft\Windows\DRM (ist der Ordner nicht zu sehen, haben Sie die Anzeige der Systemdateien nicht aktiviert).
  2. Verschieben Sie die Dateien im Ordner DRM in einen Sicherungsordner, den Sie im Benutzerprofil angelegt haben.

Durch das Verschieben ist der Ordner DRM anschließend leer, Sie verfügen aber noch über eine Sicherheitskopie der Dateien. Im Nachgang sollten Sie die Anzeige der geschützten Systemdateien im Ordnerfenster wieder abschalten (da es sonst einige Kollateralschäden geben kann).

Aktualisierung der DRM-Individualisierungskomponente

Haben Sie den DRM-Cache zurückgesetzt, sollten Sie das System neu starten und dann die DRM-Version aktualisieren. Hierzu reicht es, die Internetseite [3] im Internet Explorer aufzurufen und dann die Schaltfläche Upgrade zu betätigen.

IE-1

Dann wird ein Update der DRM-Sicherheitskomponenten durchgeführt. Überprüfen Sie anschließend die DRM-Version im WMP (siehe oben), sollte die neue Versionsnummer angezeigt werden.

Weiterführende Links:
1: Forenbeitrag im MS Windows 7-Forum
2: DRM-Update-Probleme (WMP-Troubleshooting Site)
3: Security Componente Upgrade (Microsoft)
4: Welche Codecs sind installiert?
5: DRM-Cache zurücksetzen (MS-KB-Artikel)
6: DRM-Management in alten WMP-Versionen (MyDigital-Life)
7: Windows Media Player Error c00d11b1

Ähnliche Artikel:
1: Fehler 0xC00D11B1 bei DRM-Titeln im WMP 12
2: Den Windows Media Player reparieren


Weitere Infos zu Windows 7 finden sich in meinen Windows 7-Titeln.

(c) by Günter Born www.borncity.de
The source of smart computer books


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Update, Video/Foto/Multimedia, Windows 7, Windows Media Player abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Fehler 0xC00D11DD beim DRM-Update


  1. Anzeige
  2. Ennio sagt:

    Grandios! Nach zwei frustierenden Tagen habe ich geschafft!!!
    Danke gborn : Sie sind ein Genie!

    Ennio aus Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.