Das Wetter-Gadget funktioniert nicht mehr

Seit Windows Vista tauchen immer wieder Anwender in Foren auf, bei denen die Minianwendung Wetter plötzlich nicht mehr funktioniert. Von “Dienst nicht verfügbar” bis zu “die Einstellungen werden nicht aktualisiert” ist da alles dabei. Getreu dem Motte “ein Drama mit vielen Akteuren” versucht der Beitrag ein paar lose Enden zu knüpfen und zeigt Reparaturansätze auf – die sich ggf. auch bei anderen Gadgets, die nicht mehr aktualisieren, verwenden lassen.


Anzeige

Dienst nicht verfügbar

Minianwendungen wie die Wetteranzeige sind darauf angewiesen, die Wetterdaten (Temperatur) von einem Server herunterzuladen. Nun gibt es in dieser Kommunikationskette durchaus viele Fehlermöglichkeiten. Unwahrscheinlichste Ursache: Der betreffende Server ist ausgefallen. Dann sollte aber spätestens nach ein paar Tagen die Wetteranzeige wieder funktionieren.

Unter [1] habe ich einen Beitrag gefunden, der behauptet, dass es Probleme unter Windows Vista gibt, wenn kein US-System installiert ist. Die Leute schlagen einen Austausch einer DLL vor – halte ich aber für ziemlich windig – aber eine Lösung beim Fehler “Dienst nicht verfügbar”, die ins Auge zu fassen ist.

Unter [2] findet sich ein ähnlicher Ansatz, der Bugs im Gadget für nicht englische Vista-Versionen beschreibt und skizziert, wie sich der Gadget-Code anpassen lässt. Die Fehler sollten meiner Meinung nach aber längt behoben sein – zumindest funktionierte das Gaget bei meinen deutschen Windows Vista und Windows 7-Systemen einwandfrei.

Unter [3] findet sich dagegen eine Diskussion im Microsoft-Forum, die eine ziemlich plausible Antwort liefert: Fehlerhafte Regions- und Spracheinstellungen. Hier empfiehlt sich in der Systemsteuerung Region und Sprache zu wählen und dann auf der Registerkarte Aufenthaltsort das richtige Land einzustellen. Anschließend überprüfen Sie im Wetter-Gadget über die Schaltfläche Optionen die Einstellungen (siehe unten “Falsche Einstellungen?”).

Virenscanner als Übeltäter

So ganz sicher bin ich mir nie, ob bei diversen Problemen mit der Aktualisierung von Minianwendungen nicht doch die eine oder andere Internet Security Lösung beteiligt ist. Zumindest einen Fall habe ich bei Recherchen gesehen, wo Mc Afee am Problem beteiligt war.


Anzeige

Falsche Einstellungen?

Ein probates Mittel, um fehlerhafte Konfigurierungen auszuschließen, besteht darin, auf das Symbol des Schraubenschlüssels der Wetter-Anwendung zu klicken und in der Seite Optionen den Standort sowie die Temperatureinheit zwischen Farenheit und Celsius zu variieren. So wird zumindest sichergestellt, dass eine korrupte Konfigurierung die Ursache ist.

Gadget-Einstellungen beschädigt?

Eine andere Möglichkeit wäre auch, dass die Gadget-Einstellungen beschädigt sind. Hier gibt es mehrere Ansätze bzw. Reparaturversuche, die in manchen Fällen wohl helfen.

Testen Sie zuerst, ob das Wetter-Gadget unter einem neu angelegten Benutzerkonto funktioniert. Falls dem so ist, existiert ein Fehler im Benutzerprofil. Dann führen Sie die folgenden Schritte und die Reparaturanweisungen im nächsten Abschnitt durch.

  1. Geben Sie im Adressfeld eines Ordnerfensters oder im Suchfeld des Startmenüs den Befehl shell:gadgets ein und drücken Sie die Eingabeaufforderung (siehe [4]).
  2. Anschließend navigieren Sie zum übergeordneten Verzeichnis (C:\Users \<Konto>\AppData\Local\Microsoft\Windows Sidebar\Gadgets).
  3. Verschieben Sie die dort befindliche Datei Settings.ini in einen anderen Ordner.

Nach einem Neustart prüfen Sie, ob das Problem behoben ist. Optional können Sie die folgenden Hinweise zum Re-Installieren des Gadget durchführen. Da die Settings.ini nur verschoben wurde, lässt sich diese Datei bei Bedarf auch wieder in den Gadgets-Ordner zurückschieben.

Gadgets beschädigt?

Falls der Verdacht besteht, dass Gadgets beschädigt sind, oder falls die obige Maßnahme nichts bringt, führen Sie folgenden Reparaturversuch aus.

  1. Wählen Sie eine Desktopstelle per Rechtsklick an und klicken Sie auf den Kontextmenübefehl Minianwendungen.
  2. Klicken Sie in der Minianwendungsgalerie mit der rechten Maustaste auf die Minianwendung Wetter und wählen Sie den Befehl Deinstallieren.

    Danach sollten Sie Windows neu starten und in den nächsten Schritten das Gadget wieder installieren.

  3. Öffnen Sie die Systemsteuerung und tippen Sie “Mini” im Suchfeld des Fensters ein.
  4. Wählen Sie den angezeigten Befehl Unter Windows installierte Minianwendungen wiederherstellen.

Danach ist das Wetter-Gadget wieder vorhanden. Sie können es zum Desktop hinzufügen und testen, ob die Wetterdaten nun aktualisiert werden.

Cache blockiert

Eine fehlende Aktualisierung der Wetterdaten kann auch durch einen blockierten Cache verursacht werden. Auf diesen Fall bin ich unter [6] gestoßen. Der Anwender berichtete, dass Windows Live die Daten unter

C:\users\<username>\AppData\Local\Microsoft\Windows Live\
Services\Cache\weather

zwischenspeichert. Auf meinem System findet sich zwar der Cache, aber kein Unterordner weather. Der Anwender hat den Prozess sidebar.exe über den Task-Manager beendet und dann den Ordner Cache umbenannt (z. B. in Cache.old). Nach dem Neustart der sidebar.exe über das Suchfeld des Startmenüs (oder einem Systemneustart) wird der Cache-Ordner neu aufgebaut – und bei den betroffenen Anwendern war das Problem der nicht mehr aktualisierenden Wetter-Minianwendung behoben.

Dateien beschädigt

In mindestens einem Fall, den ich bei Recherchen im Internet fand, trat sogar der Effekt auf, dass das Wetter-Gadget nicht nur nicht funktionierte, sondern dass sogar sporadische Abstürze auftraten. Hier half ein Integritätscheck der Systemdateien. Unter [5] wird im Hinblick auf Reparaturmaßnahmen ebenfalls empfohlen, eine Systemprüfung mit folgenden Schritten auszuführen.

  1. Geben Sie cmd im Suchfeld des Startmenüs ein und drücken Sie die Tastenkombination Strg+Shift+Enter.
  2. Geben Sie nach Bestätigung der Benutzerkontensteuerungsabfrage den Befehl sfc /scannow im Fenster der Eingabeaufforderung ein.

Nach Drücken der Eingabetaste warten Sie, ob Fehler gemeldet und repariert werden können. Werden die beschädigten Dateien repariert, prüfen Sie, ob die Minianwendung wieder funktioniert.

Windows 7-Reparaturinstallation

Kann Windows nicht repariert werden oder helfen die obigen Ansätze nichts, empfiehlt sich ein Windows 7 Inplace-Upgrade. Dabei bleiben Dokumente und Einstellungen der alten Windows-Version erhalten. Die Vorgehensweise zum Inplace-Upgrade sind unter [7] beschrieben.

Anmerkung: Natürlich stellen die obigen Anweisungen nur mögliche Lösungsansätze dar, die nicht funktionieren müssen. Jegliche Reparaturversuche erfolgen daher auf eigene Gefahr. Aber zumindest die Reparaturinstallation sollte in Windows 7 das Problem beheben. Sollten noch weitere Erkenntnisse anfallen, trage ich diese hier nach. Hinweise auf das Lösen von weiteren Problemen mit Windows-Minianwendungen (z. B. wenn das Wetter-Gadget nicht oder nicht mehr richtig angezeigt wird) finden Sie in meinem Blog unter [8].

Links:
1: Fix Vista Weather Gadget Service not available
2: Fix Vista Weather Gadget in non english systems
3: Windows 7 Weather gadget: Service not available…
4: Wo speichert Windows 7 die Gadgets?
5: Wetter-Gadget Forendiskussion (Englisch)
6: Vista Wetter-Gadget Forendiskussion (Englisch)
7: Windows 7-Reparaturinstallation
8: Archiv mit Beiträgen zu Minianwendungen


Weitere Infos zu Windows 7 finden sich in meinen Windows 7-Titeln.

(c) by Günter Born www.borncity.de
The source of smart computer books


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Minianwendungen, Problemlösung, Tipps, Windows 7, Windows Vista abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Das Wetter-Gadget funktioniert nicht mehr


  1. Anzeige
  2. Pingback: Global Pension Plan – GPP » Das Wetter-Gadget funktioniert nicht mehr « Borns IT- und Windows-Blog

  3. gborn sagt:

    Unter [1] findet sich noch eine (englischsprachige) Diskussion um das Problem, dass das Kalender-Gadget leer bleibt. Dort half die Neuregistrierung der JScript-Kompomente.

    1: http://www.winhelponline.com/blog/calendar-gadget-sidebar-blank-orange-background/

    Update: Februar 2015

    Aktuell besuchen wieder viele Nutzer diesen Blog-Beitrag, weil das Wetter-Gadget nicht mehr funktioniert. Microsoft schaltet die Server mit den betreffenden Diensten ab, so dass ab 1.2.21015 nichts mehr geht. Ich habe einen separaten Blog-Beitrag zum Thema gemacht, der auch eine funktionierende Lösung bereithält.

    Minianwendung Wetter: Verbindung mit Dienst nicht herstellbar

  4. Anzeige

  5. Pingback: Minianwendungen: Galerie leer & (de)installieren « Borns IT- und Windows-Blog

  6. dirk sagt:

    bei mir hat nichts von den obigen tips geholfen (windows 7 / 32 bit), aber hiermit hat es dann geklappt:
    löschen des caches an dieser stelle:
    C:\Users\BENUTZER\AppData\Local\Microsoft\Windows Sidebar\Cache

    • Günter Born sagt:

      @dirk: Danke für die Info. Users und Benutzer sind die gleichen Ordner – ergo hätte das Umbenennen das Caches, wie oben beschrieben, eigentlich das Problem müssen. Aber egal, dein Tipp hilft vielleicht anderen (ich hatte den Fehler leider noch nicht).

      Du hast aber generell ein anderes Problem! Denn dein Benutzerkonto wurde mit BENUTZER benannt. Lies vielleicht einfach zur Info mal den Beitrag unter [1]. Ist vielleicht bisher bei dir gut gegangen, aber sollte vermieden werden.
      1: https://www.borncity.com/blog/2010/06/12/kardinalfehler-beim-einrichten-von-benutzerkonten/

  7. dirk sagt:

    Hi Günter!

    Danke für den Tip – aber keine Panik!
    Ich hab mich nur nicht analog an Deine Schreibweise oben gehalten und statt DIRK dann BENUTZER reingeschrieben, im Endeffekt wollte ich aber damit sagen ;)

    Es ist ein anderer Cache als der oben von Dir beschriebene, ich hab einfach auf “Trial and Error” gesetzt und Glück gehabt!

    • Günter Born sagt:

      @Dirk: Alles klar, danke für die Richtigstellung – hab jetzt auch den Pfad genau angesehen und festgestellt, dass es Abweichungen gibt.

      \AppData\Local\Microsoft\Windows Live\Services\Cache\weather
      \AppData\Local\Microsoft\Windows Sidebar\Cache

      Und jetzt wird es mir klar, dass der von dir angegebene Pfad eher zutrifft, da sich das Wetter-Gadget an diesem Cache orientiert. Aber lassen wird die Info mal so stehen, kann nicht schaden, auch die Services-Cache von Windows Live zu leeren.

  8. Pingback: Kein Onlinezugriff beim Währungsrechner-Gadget « Borns IT- und Windows-Blog

  9. Anzeige

  10. Torsten sagt:

    funktioniert !!! Region -bei einem frisch gekauftem Rechner- von Diego Garcia ??? auf Deutscland, dann war das Wetter wieder schön.
    Endlich mal ne Seite mit Grips – danke

    • Günter Born sagt:

      @Thorsten: Danke für’s Feedback (hatte selbst diesen Fehler noch nicht) & schön, dass es wieder funktioniert. Weiterhin viel Spass mit dem Gadget.

      • Günter Born sagt:

        @Andreas: Zwei Sachen fallen mir auf. Auf dem System dürfte es keinen Benutzer mit dem Namen “Administrator” geben, denn dieser Name ist für das deaktivierte Administratorkonto reserviert. Solltest Du also dein Administratorkonto so benannt haben, wäre dies die Erklärung. Hast Du dagegen das deaktivierte Administratorkonto manuell aktiviert, könnte dies die Ursache sein.

        Des weiteren nutzt Du Windows 7 Enterprise, die genau wie Windows 7 Ultimate über Gruppenrichtlinien verfügt. Dann bitte den im Hinweiskasten genannten Richtlinieneintrag kontrollieren. Mehr fällt mir im Moment nicht dazu ein. Aber vielleicht hilft es dir schon weiter.

  11. minderhaus sagt:

    tausend dank, war schon völlig verzweifelt, jetzt funktionieren die minianwendungen wieder

    • Günter Born sagt:

      @minderhaus: Schön, dass es wieder funktioniert. Kannst Du noch angeben, welcher der Ansätze der Treffer war? Hilft ggf. anderen, die mitlesen. Danke.

  12. Guido sagt:

    Erst einmal meinen Dank an den Autor des obigen Artikles.
    Auch meine Wetter-Minianwendung vereigerte den Dienst; “Dienst nicht verfügbar”.
    Ich habe mich durch die Foren gewühlt und dessen Anleitungen abgearbeitet – ohne Erfolg!
    Im neuangelegten User-Profil klappte es, doch das war nicht zielführend.
    Alles war ohne Probleme “online”, nur die Minis nicht.
    Dannl und zum Frustabbau musste Musik her und per Zufall sah ich, dass dr Media-Player im “Offline-Modus” war. Das Häckchen vor dieser Einstellung entfernt und ….. (hurra) die Minianwendungen waren wieder online!
    Also: Alles überprüfen was “Offline” sein kann, es könnte für alles und nichts (mit-)zuständig sein.

    hth &
    kind regards

  13. Günter Born sagt:

    @Guido: Danke für die Info – hilft vielleicht dem Einen oder Anderen. Scheinbar setzen da einige Mini-Anwendungen auf Bibliotheken des WMP.

    Aber mit Windows 8 ist das Thema eh gestorben, da dort die Minianwendungen nicht mehr enthalten sind (https://www.borncity.com/blog/2012/07/06/windows-8-ohne-minianwendungen/).

  14. Pingback: Anonymous

  15. pille sagt:

    http://windows.microsoft.com/de-DE/windows/gadgets

    Die Gadgets wurden eingestellt

    Gadgets sind auf unserer Website nicht mehr verfügbar, denn bei der Windows-Sidebarplattform unter Windows 7 und Windows Vista bestehen erhebliche Sicherheitsrisiken. Diese Funktion wurde von Microsoft in neueren Versionen von Windows eingestellt. Gadgets können dazu genutzt werden, Ihren Computer zu beschädigen, auf Ihre Dateien zuzugreifen, fragwürdige Inhalte anzuzeigen und können zudem jederzeit ohne Ihr Wissen geändert werden. Ein Angreifer kann mit einem Gadget sogar die Kontrolle über Ihren PC übernehmen. Wenn Sie die Sicherheit der Gadgets, die Sie heruntergeladen haben, überprüfen möchten, erfahren Sie hier mehr über Gadgets und Schritte, mit denen Sie Ihren PC schützen können.

  16. Jochen sagt:

    Bei mir hat nichts oben beschriebenes geholfen …. als ich einfach die settings.ini in
    c:\Users\jochen\AppData\Local\Microsoft\Windows Sidebar\
    und
    c:\Users\jochen\AppData\Local\Microsoft\Windows Sidebar\Cache\

    (c:\Users\jochen\AppData\Local\Microsoft\Windows Sidebar\Gadgets\ ist leer)

    auf meinem PC mit der meines Laptops (beide W7 64) ersetzt habe ging wieder alles …

  17. Pingback: System: Minimalanwendung Wetter

  18. Tessi sagt:

    Hallo, Freude kommt auf. Der Weather Gadget geht wieder mit dem Cache auf Cache.old ändern.
    YUHU

  19. Tessi Carmen sagt:

    yuhu, der weather gadget geht wieder, dank der super erklärung, cache umbenennen auf cache.old-

  20. Tessi Carmen sagt:

    yuhu, der weather gadget funktioniert wieder. cache umbenannt auf cache.old und es hat gefunkt. DANKE

  21. Carmen Mayer sagt:

    hat meinen kommentar erhalten, probiere es schon xmal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.