Vorgängerversion wiederherstellen funktioniert nicht mehr

Windows 7 stellt in allen Versionen den Kontextmenübefehl Vorgängerversion wiederherstellen bereit, über den sich ältere Versionen von Dateien und Ordnern aus Volumenschattenkopien wiederherstellen lassen. Nur gelegentlich scheint diese Funktion zu streiken, es gibt keine vorherigen Versionen. Zeit, mal wieder einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und nach Lösungen zu suchen.


Anzeige

Auf das Problem wurde ich durch einen Foreneintrag [1] aufmerksam. Ein Benutzer berichtete, dass seine Funktion “Vorgängerversionen wiederherstellen” einfach keine Einträge aufwies. Weil der Benutzer etwas in der Art:

Auch ist eine Gesamtwiederherstellung vom Wiederherstellungspunkt nicht unter Windows möglich, sondern nur wenn ich den Rechner mit der Reparaturfunktion starte.

schrieb, verwechselte ich das Ganze mit der Systemwiederherstellung und schlug vor, die Maßnahmen unter [2, 3] durchzugehen. Na ja, so ganz falsch war dies nicht, hängen die Volumenschattenkopien (VSS) doch mit der Systemwiederherstellung zusammen.

Genügend Speicher und VSS-Dienst läuft?

Bei Problemen mit Vorgängerversionen sind natürlich zuerst die Trivialfälle abzuprüfen.

  • Der Volumenschattenkopien-Dienst muss ausgeführt werden können. Dies lässt sich über den Dienste-Manager überprüfen.
  • Zudem muss genügend freier Speicher auf dem betreffenden Datenträger zum Speichern der Wiederherstellungspunkte und Volumenschattenkopien vorhanden sein.

Die Überprüfung dieser beiden Punkte ist in [3] angerissen. Ein deaktivierter Computerschutz führt leider auch dazu, dass keine Vorgängerversionen angelegt werden. Wie das Ganze genutzt wird, ist unter [7] beschrieben.


Werbung

Problembären auf dem System ausschließen

Und es ist natürlich wichtig auszuschließen, dass “Problembären” auf dem System werkeln. Dazu gehören Defragmentierungs-Tools von Drittherstellern, die die Volumenschattenkopien löschen bzw. beschädigen.


Anzeige

Aber auch Virenscanner, die beim On-Access-Scan die Dateien schreibend öffnen, bringen das NTFS-Dateisystem dazu, die Dateien als “verändert” zu markieren. Dann muss der VSS-Dienst natürlich eine Schattenkopie der “vorherigen Version” anlegen. Erfolgt der Zugriff häufig genug, läuft der für Wiederherstellungspunkt reservierte Speicher voll und die ältesten Inhalte werden entfernt. Das führt dann dazu, dass plötzlich Wiederherstellungspunkte oder Vorgängerversionen fehlen.

And the winner is? Blattschuss für den Problembär!

Nachdem der erwähnte Forenteilnehmer  die obigen Ursachen ausschließen konnte, war guter Rat teuer. Aus bloßem Bauchgefühl hatte ich ja meinen Lieblingsfeind TuneUp Utilities schon als Frage auf der Zunge. Führte aber noch eine kurze Recherche durch und staunte, wie viele Anwender mit der Funktion bereits unter Windows Vista Probleme hatten.

Mehr durch Zufall stieß ich (irgendwie sind meine Synapsen im Gehirn bereits auf das Schlüsselwort “TuneUp” trainiert) auf den Beitrag [4] wo es um den Net-BIOS Hilfsdienst ging, der abstürzte und irgendwie auch den VSS zum Anlegen der Vorgängerversionen mit in den Orkus riss. Hörte sich kompliziert an, brachte mich aber in eine bestimmte Richtung. Als ich dann bei weiterer Suche mit entsprechenden Schlüsselwörtern auf den Beitrag [5] stieß, kam die Kugel ans Rollen – oder wie der betroffene Benutzer anmerkte “Treffer – versenkt”.

Der betreffende Anwender hatte die Einstellungen für administrative Freigaben in den TuneUp Utilities blockiert. Damit kam der Volmenschattenkopiendienst nicht mehr dazu, die betreffenden Vorgängerversionen zu schreiben. Im abgesicherten Modus war die administrative Freigabe aktiviert (weil TuneUp nicht ausgeführt wird), wodurch wieder alles funktionierte.

Nachdem die betreffende Option in den TuneUp Utilities deaktiviert wurde, funktionierten auch die Vorgängerversionen wieder. Auch in dem eingangs erwähnten Foreneintrag [1] stellte sich dies als Ursache heraus, obwohl dort TuneUp Utilities 2011 verwendet wurden. Was ich von diesen Programmen halte, habe ich unter [6] zusammengefasst.

Links:
1: Vorgängerversion wiederherstellen funktioniert nicht mehr
2: Systemwiederherstellungspunkte verschwinden …
3: Die Systemwiederherstellung funktioniert nicht
4: Forendiskussion zum Problem
5: Forendiskussion zum Problem
6: Tuning-Tools, die Plage des 21. Jahrhunderts?
7: Volumenschattenkopien clever nutzen


Weitere Infos zu Windows 7 finden sich in meinen Windows 7-Titeln.

(c) by Günter Born www.borncity.de
The source of smart computer books


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Datenträger, Netzwerk, Problemlösung, Tipps, Windows 7, Windows Vista abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Vorgängerversion wiederherstellen funktioniert nicht mehr


  1. Anzeige
  2. Pingback: Gelöscht und wieder auferstanden – Clickomania

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.