Problem- & Microsoft FixIt-Lösungen

Gibt es mit Windows 7 ein Problem, helfen die Problembehandlung und ggf. FixIt-Lösungen von Microsoft. Der Beitrag wirft einen kurzen Blick auf die Ansätze.


Anzeige

Problembehandlung “On Board”

Mit der Problembehandlung bietet Windows 7 bereits Hilfestellung zum Beheben von diversen Windows-Fehlern. Sie können die Problembehandlung über einen Hyperlink des Wartungscenters abrufen. Oder Sie geben Probl im Suchfeld des Startmenüs ein und wählen den Befehl Problembehandlung. Dann öffnet sich das Fenster der Problembehandlung, in dem Sie in verschiedenen Kategorie eine Problembehandlung aufrufen können.

Über den Befehl Verlauf anzeigen der Aufgabenleiste lässt sich verfolgen, welche Problembehandlungsmoduls in letzter Zeit aufgerufen wurden.

Wählen Sie in der Aufgabenleiste den Befehl Alles anzeigen, werden die nachfolgend gezeigten Module zum Beheben vieler Probleme angeboten.

FixIt-Lösungen zum Download

Parallel stellt Microsoft jedoch weitere FixIt-Lösungen für Windows 7 zum Download bereit. Häufig findet man FixIt-Pakete zum Download in diversen Knowledge-Base-Webseiten. Unter [1] gibt es eine zentrale Download-Seite für FixIt-Lösungen. (*** Der Link funktioniert nicht mehr, die Seite wurde von Microsoft gelöscht ***)

Links:
1: FixIt-Download-Portal von Microsoft


Anzeige

 


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows 7 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Problem- & Microsoft FixIt-Lösungen


  1. Anzeige
  2. Pingback: Designs in Windows 7 nicht änderbar « Borns IT- und Windows-Blog

  3. McTest sagt:

    Sind die beiden “Tools” dann identisch? Lösen sie das Prob also auf die gleiche Weise, oder wie darf man MS da verstehen?

  4. Anzeige

  5. Günter Born sagt:

    Bei den Problemlösungen handelt es sich um interne Assistenten, die bereits in Windows 7 eingebaut sind und auf spezielle Probleme abzielen.

    Die Microsoft FixIt-Lösungen werden (meines Wissens nach) von Microsoft gezielt auf spezielle Probleme hin entwickelt und bereitgestellt, müssen also vom Benutzer heruntergeladen und explizit ausgeführt werden.

    Es mag sein, dass beide Lösungen in einigen Fällen das Gleiche machen. Aber der Ansatz sollte sein: Zuerst probieren, ob unter “Problemlösungen” was dabei ist. Hilft dies nicht, nach FixIt-Lösungen Ausschau halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.