Microsoft Office 2010 Starter erneut installieren

Auf manchen OEM-Systemen ist die Microsoft Office 2010 Starter Edition [7] mit Word und Excel vorinstalliert. Nicht jeder Anwender wird mit den von vielen OEMs zusätzlich installierten “Beigaben” sonderlich glücklich. Oft ist die einzige Lösung, Windows 7 neu von einer Windows 7 Setup-DVD zu installieren. Ähnliches gilt, wenn es Probleme mit dem System gibt und Windows 7 neu installiert werden muss. Dumm ist nur, dass bei dieses Ansatz die Microsoft Office 2010 Starter Edition verloren geht.


Anzeige

Wie man offiziell eine ISO der Windows 7 Setup-DVD beziehen kann, habe ich unter [3] skizziert. Die Beiträge [4, 5, 6] befassen sich mit speziellen Fragen rund um die Anpassung des Installationsdatenträgers. Damit lässt sich das Problem lösen, dass viele OEM-Hersteller keine Windows 7 Setup-DVD mitliefern, sondern nur eine Recovery-Funktion bieten.

Wo gibt’s Office 2010 Starter zum Download?

Alles schön und gut! Wer die Installation von Windows 7 erfolgreich gemeistert hat, verfügt zwar wieder über ein laufendes System oder ist die speziellen Goodies der OEM-Hersteller wie Google-Toolbar, Medion-Software, Trials von Virenscannern etc. los. Aber auch Microsoft Office 2010 Starter Edition ist verschwunden. Wer diese Software weiter für private Zwecke einsetzen mag, hat nun ein Problem. Wie bekommt man nun Microsoft Office 2010 Starter Edition erneut auf seinem System installiert?

Eigentlich ist die Sache recht einfach. Microsoft verwendet die Datei SetupConsumerC2ROLW.exe, um Microsoft Office 2010 Starter mittels der Click to Run-Technologie (C2R) auf dem Zielsystem zu installieren. Diese C2R-Technik installiert die betreffenden Office-Module (Word, Excel) in einer virtualisierten Umgebung [1].  

Der erste Blick sollte daher in die vom OEM-Hersteller gelieferte Dokumentation gehen. Vielleicht gibt es dort Hinweise, um Office 2010 Starter erneut zu installieren. Falls dies nicht zutrifft, sollten Sie die mit dem Rechner ggf. mitgelieferten Installationsmedien durchsehen, ob die Datei SetupConsumerC2ROLW.exe dort nicht irgendwo auffindbar ist.

Schlägt dies fehl? Auch dann ist noch nicht aller Tage Ende. Microsoft stellt für OEMs die Office 2010 OPK-Tools (OPK = Office Preinstall Kit) im Internet zum Download bereit [8, 9]. Nach Anmeldung als Microsoft Partner kann dann eine Lizenz für Microsoft PC Essentials für 2 $ oder eine Lizenz für Office 210 Starter für 5 $ beziehen [10] und das Paket integrieren. Dabei laden das OPK auch die benötigten Installationsdateien aus dem Internet nach.

Alles schön und gut. Hat man Microsoft Windows 7 frisch von einer Setup-DVD installiert, wird man als Privatanwender keine Registrierung zum Microsoft OEM-Partner durchführen, um Office 2010 Starter erneut lizenzieren zu können – zumal man ja bereits mit dem Kauf des Systems diese Lizenz erworben hat.


Werbung

Auch hier gibt es eine Lösung. Unter [11] findet sich eine Forendiskussion, wie man an die Dateien einer Office 2010 Starter herankommen könnte. Ist alles aber recht kompliziert und im Grunde unnötig. Es reicht, sich unter [2] die Datei SetupConsumerC2ROLW.exe herunterzuladen. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass die Datei in unterschiedlichen Varianten zur Installation der verschiedenen Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch etc.) bereitgesteht. Die Variante von der OEM-DVD oder von der unter [2] angegebenen Download-Adresse richtet aber ein deutsches Office 2010 Starter ein.

Sobald die Datei SetupConsumerC2ROLW.exe vorliegt, stellen Sie sicher, dass eine Internetverbindung besteht. Dann führen Sie die Datei SetupConsumerC2ROLW.exe per Doppelklick aus und bestätigen die Benutzerkontenabfrage. Der Installer lädt die benötigten Office 2010 Starter-Dateien herunter und installiert diese. Nach einigen Minuten sollte sich Office 2010 Starter erneut auf dem System befinden und kann sofort genutzt werden. Allerdings müssen Sie beim ersten Aufruf die Lizenzbedingungen anerkennen.

Stopp: Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen. Um Office 2010 Starter nutzen zu können, benötigen Sie eine Lizenz. Diese liegt aber mit dem Kauf eines OEM-Systems mit vorinstallierter Office 2010 Starter-Edition vor. Sie dürfen das Paket daher erneut installieren. Die obigen Ausführungen sind nicht als Anleitung zu verstehen, sich eine illegale Version von Office 2010 Starter zu beschaffen, denn beim ersten Start des Pakets bestätigen Sie, dass Sie über eine gültige Lizenz verfügen.

Links:
1: Windows und das ominöse Laufwerk Q oder R
2: SetupConsumerC2ROLW.exe (Downloadseite)
3: Windows 7 ISO-Download – wo gibt’s die?
4: Eigene Windows 7-ISO schnitzen
5: Universal Win 7 Installations-DVD basteln
6: Windows 7 Installations-DVD mit SP1 integrieren
7: Einführung in Office Starter 2010
8: Office 2010 OPK
9: Express Deplayment Tool
10: Where can I download Microsoft Office Starter 2010?
11: Forendiskussion bei MyDigital-Life


Microsoft Office 2010-Titel

(c) by Günter Born www.borncity.de
The source of smart computer books


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Microsoft Office 2010 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu Microsoft Office 2010 Starter erneut installieren

  1. jp sagt:

    funktioniert leider nicht. dabei sah die anleitung so vielversprechend aus … office starter ist zwar drauf, aber beim start werden lizenzierungsprobleme gemeldet. schade.

    • Günter Born sagt:

      @jp: Kann ich nix zu sagen – ich habe es hier mehrfach getestet – es hat einwandfrei geklappt. Da ich das Teil aber nicht nutze, habe ich das nicht weiter verfolgt und zwischenzeitlich auch die virtuelle Maschine mit dem Testszenario gelöscht.

      [Nachtrag: Zwei Anmerkungen möchte ich zu Office 2010 Starter noch geben.

      * Einmal ist das Paket ganz nett, bietet es doch eine Office 2010 To Go-Variante. Über einen Assistenten, aufrufbar über das Startmenü, lässt sich Office 2010 als portable Variante auf einem USB-Stick installieren. Dauert zwar etwas und man sollte den Vorgang, der eine Onlineverbindung zum Download benötigt, nicht abbrechen (sonst gibt es u. U. Probleme).

      * Microsoft Office 2010 lässt sich nicht unter der Windows 8 Developer Preview installieren – folglich läuft auch die portable Version vom USB-Stick nicht unter Windows 8. Bei meinen Tests habe ich daher Office 2007 zur Probe installiert.

      Unter dem Strich: Wer Office 2010 Starter auf einem PC vorinstalliert hat, findet mit obigem Beitrag einen Ansatz um das Teil ggf. neu zu installieren. Persönlich nutze ich Office 2010 Starter aber nicht, da ich hier im Schrank eigentlich alle MS Office-Versionen seit 97 rumstehen haben. Zudem erhalte ich über meinen MSDN-Account Zugriff auf alle aktuellen Office-Versionen.]

  2. Urs sagt:

    Zur Installation unter Windows 8 muss die Datei SetupConsumerC2ROLW.exe im Windows 7 Kompatibilitätsmodus vom Benutzer als Administrator ausgeführt werden.

  3. schwer sagt:

    Habe auch gedacht: “Oh, pima!”
    Aber der Link (2) ist tot.

    • Günter Born sagt:

      @schwer: Der Artikel ist von 2011! Zwischenzeitlich hat Microsoft Office 2010 Starter längst eingestellt (siehe).

      Macht auch nicht mehr allzu viel Sinn, da Office 2010 Starter auch nicht mehr unter Windows 8/8.1 läuft.

  4. Jan Krohn sagt:

    Microsoft hat die Links gerade wieder online genommen. Anscheinend ist es eine neue Version, die auch auf Win 8.x laeuft (ich muss das allerdings noch etwas weiter austestem, um die Lauffaehigkeit unter Win 8 verifizieren zu koennen).

    • Günter Born sagt:

      @Jan: Herzlichen Dank für die Info – wenn ich die Tage etwas Zeit habe, schaue es mir auch mal an. Falls Du neue Erkenntnisse erhältst, lasse uns per Kommentar teilhaben. Wäre schön, wenn sich da was tut.

  5. Werbung

  6. Chris sagt:

    Weiss jemand wo der Installer die heruntergeladenen Dateien zwischenspeichert? Für nachträglich Installationen, falls der Download mal nicht klappt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.