Windows 7: Aero Shake funktioniert nicht mehr

Gelegentlich tauchen Anwender in Foren auf, bei denen die Windows 7-Funktion Aero Shake nicht mehr funktioniert. Dies lässt sich aber mit wenigen Mausklicks reparieren.


Anzeige

Areo Shake ist die Funktion, über die beim “Schütteln” eines Fensters per Maus über dessen Titelleiste alle anderen Fenster minimiert werden. Ein nochmaliges Schütteln des aktiven Fensters stellt die minimierten Fenster wieder her. Fehlt diese Funktion plötzlich, obwohl Aero als Design aktiviert ist? Und nach der Anmeldung unter einem neu angelegten Benutzerkonto ist Aero Shake wieder verfügbar? Ursache ist eine Einschränkung, die über eine Gruppenrichtlinie in den Einstellungen des Benutzerkontos gesetzt ist. Dies kann u. U. durch unbedarfte Anwendung von Tuning-Tools gesetzt worden sein.

Aero Shake in Windows 7 Professional/Ultimate zulassen

Bei Windows 7 Professional oder Ultimate sollte das Zulassen von Aero Shake über den Gruppenrichtlinien-Editor möglich sein.

  1. Tippen Sie gpedit.msc im Suchfeld des Startmenüs ein, drücken Sie die Tastenkombination Strg+Shift+Enter und bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage der Benutzerkontensteuerung.
  2. Navigieren Sie im Gruppenrichtlinien-Editor zum Zweig Benutzerkonfiguration –> Administrative Vorlagen –> Desktop und deaktivieren Sie die Gruppenrichtlinie Aero Shake-Mausbewegung zum Minimieren von Fenstern deaktivieren.

Nach einer Ab- und erneuten Anmeldung sollte Aero Shake wieder funktionieren.

Aero Shake in den Windows 7-Home-Versionen zulassen

In Windows 7 Home Premium etc. steht kein Gruppenrichtlinien-Editor zur Verfügung. Hier muss der Registrierungseintrag manuell korrigiert werden. Allerdings gibt es noch ein Problem, wenn Aero Shake unter einem Standardbenutzerkonto deaktiviert ist. In diesem Fall führen Sie folgende Schritte aus.

  1. Tippen Sie regedit im Suchfeld des Startmenüs ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  2. Anschließend tragen Sie im Standardwert des Schlüssel HKEY_CURRENT_USER den Namen des Benutzerkontos ein.

Anschließend können Sie den Registrierungs-Editor wieder beenden. Durch diese Aktion haben Sie den Schlüssel des aktuellen Benutzerkontos gekennzeichnet. Nun gilt es, die Richtlinieneinträge zu bereinigen, indem Sie folgende Schritte ausführen.

  1. Tippen Sie regedit im Suchfeld des Startmenüs ein, drücken Sie die Tastenkombination Strg+Shift+Enter und bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage der Benutzerkontensteuerung.
  2. Arbeiten Sie unter einem Administratorkonto, wählen Sie den Schlüssel HKEY_CURRENT_USER. Arbeiten Sie unter einem Standardbenutzerkonto, gehen Sie zum Schlüssel HKEY_USERS und suchen den SID-Eintrag (ein Unterschlüssel mit einem Namen wie S-1-5-21-1991751271-2504065157-2864312807-1001), der im Standardwert den im ersten Durchlauf eingetragenen Namen des Benutzerkontos aufweist.
  3. Navigieren Sie zum Unterschlüssel \Software\Policies\ Microsoft\Windows\Explorer und prüfen Sie, ob dort der DWORD-Eintrag NoWindowMinimizingShortcuts vorhanden und auf 1 gesetzt ist. In diesem Fall setzen Sie den Wert auf 0 zurück oder löschen den DWORD-Eintrag komplett.

Anzeige

Der DWORD-Wert NoWindowMinimizingShortcuts mit 1 belegt, deaktiviert Aero Shake, während der Wert 0 oder ein fehlender Eintrag die Funktion wieder freigibt.

Nach einer Ab- und dann erneuten Anmeldung am Benutzerkonto sollte Aero Shake wieder funktionieren.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Desktop, Taskleiste, Startmenü, Problemlösung, Tipps, Windows 7 abgelegt und mit Aero Shake, deaktivieren verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Windows 7: Aero Shake funktioniert nicht mehr


  1. Anzeige
  2. Robin Frech sagt:

    funktioniert einwandfrei, geht sogar bei mir unter Win7x64Pro ohne Ummeldung :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.